Frage zu Zähneputzen - Warmwasser (Bakterien)

Hallo,
ich habe mal eine etwas komische Frage: Wenn eure Kleinen Zähneputzen nehmen sie ja Leitungswasser her oder? Jetzt habe ich gerade zufällig erfahren, dass sich in Warmwasser Bakterien (Legionellen) bilden können. Begünstigt wird das Ganze, wenn das Warmwasser nie über 60 Grad erwärmt wird. Bei uns im Haus ist das Wasser nie wärmer als 45 Grad… Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Ich hab das jetzt gehört und bin momentan grad ein wenig panisch. Vor allem weil wir ja schon ewig Husten haben und keiner sagen kann warum und wieso. Vielleicht besteht da ja irgendein zusammenhang? Unser Kleiner nimmt das Leitungswasser nämlich nicht nur zum Spülen her, sondern trinkt das auch #schock? Wie ist das mit dem Warmwasser bei euch?!?!
Hat jemand mit diesen Bakterien schon mal Erfahrung gemacht?
Grüße
Simone

1

Hallo,

habe das noch nie gehört und mal gegoogelt.
Luca trinkt das Leitungswasser auch beim baden z.b. wie wahrscheinlich 99% aller Kinder!
Ich denke, wenn die Gefahr wirklich groß wäre, gäbe es auch Aufklärung und die Gefahr wäre bekannter!


http://www.enius.de/schadstoffe/legionellen.htm

LG Samiral

3

hallo,

ich habe mich vor wenigen tagen beim gesundheitsamt erkundigt: legionellen sind nur gefährlich, wenn sie eingeatmet werden. und die gefahr, dass sie auftreten ist in privaten haushalten, wo ständig das wasser rinnt eher gering.
gefährlich sind duschen in schulen, fitnesscenter, .... so das wasser immer wieder länger in den leitungen steht.

lg

4

hi
mein schwiegervater ist heizungs und sanitärfachmann und der sagt man sollte das warmwasser immer auf etwa 60 grad haben.
ich kann auch ehrlichgesagt nicht verstehen wie ihr das aushaltet. das heißt ja nicht dass es bei 45 grad aus dem hahn kommt. da kann man ja nie schön baden....als erwachsener meine ich. ich liebe es heiß zu baden.

lg
sonja

Top Diskussionen anzeigen