Arbeitslos und schwanger

Bin seit diesen Monat arbeitslos, habe einen Arbeitsvorschlag schon vom AA bekommen, habe dort auch angerufen (Zeitarbeit) und für Montag einen Termin. Nun habe ich Freitag erfahren, dass ich ein bißchen schwanger bin, also ganz zart erst eine Fruchthöhle zu sehen. Nun ist der Job, den ich machen soll, nicht "Schwangerschaftsgeeignet", heißt Chemielabor oder Produktion. Wat mach ich nu? Ich habe ja noch nichteinmal einen Mutterpass bis dato, möchte aber sicherlich auch kein Risiko eingehen, indem ich erstmal hingehe..... Zum anderen möchte ich die Firma nicht hinhalten und dann hinterher sagen "Ätsch, hier ist mein MP, sucht euch jemand anderes!" Was würdet ihr machen?

1

hi,


also ich würde montag morgend direkt um 8uhr beim arbeitsamt auf der matte stehen und denen das sagen!! wenn du den termin für das vorstellungsgespräch erst gegen mittag hast, würde ich vorher noch beim doc vorbei schauen und mir ein beschäftigungsverbot für solche berufe ausstellen lassen und danch zum amt!!

2

Geh hin, schau doch erstmal, ob sie dich überhaupt nehmen würden. Wenn ja, kannst du immer noch überlegen, ob du es ihnen gleich sagst oder verschweigst. ich meine, nicht umsonst hast du bei dieser Frage das Recht zu lügen! Und mit Job in der Hinterhand kannst du die Schwangerschaft und die ZUkunft bestimmt in einem anderen Licht sehen als arbeitslos.

3

guten abend

habe gerade diesen beitrag gelesen,bin in einer ähnlichen situation und ich wurde arg beschimpft.....

ich hatte ein vorstellungsgespräch und kurz danach habe ich positiv getestet.....wenn alles gut geht,kann ich diese woche meinen neuen arbeitsvertrag unterschreiben....weiss nun nicht,was ich machen soll....will den ag nicht belügen...hm...was heißt belügen...verschweige ja nur was

würde liebend gern arbeiten gehn.....war ein monat arbeitslos....denke ja auch an später.....und wenn ich ehrlich bin auch ans finanzielle....

lg christin

Top Diskussionen anzeigen