Beamtenstelle aufgeben???

Ich würd gern mal eure Meinung hören.

Ich habe eine Ausbildung zur Beamtin gemacht. In dem bundesamt (Nds.) wurden wir nicht übernommen, so bin ich und noch einige in ein anderes Bundesland (NRW)gegangen.

Jetzt bin ich schon 1 1/2 Jahre in NRW. In NDs. habe ich eine Beziherung seit 5 jahren. Mit Ihm habe ich auch ein Haus zusammen.

Ich fahre jedes wochenende immer nach hause (Nds.)
So langsam kann ich leider nicht mehr. mich macht das alles sehr kaputt und traurig. Ich will einfach nur wieder nach hause. Jeden Tag zu hause auf meinem Sofa sein und einfach ganz normal leben. Hier in NRW fühle ich mich absolut nichtwohl.

mein freund kann leider nicht her, da er dort in Nds einen festen Job hat und wir ja das Haus zusammen haben. Haben das ja nicht gebaut um es gleich wieder zu verkaufen.
Außerdem will ich auch gar nicht weiter hier wohnen.
Meine Familie und Freunde sind auch alle in Nds.

Jetzt habe ich hier aber eine Beamtenstelle und in Nds. sieht es momentan nicht gut aus das ich dort in naher Zukunft was vergleichbares bekomme. Deswegen weiß ich einfach nicht was ich machen soll.

In NRW haben die hohen geister sich überlegt junge Leute auf stellen zu setzten die durch Langzeitkranke nicht besetzt sind zu besetzen. Das heist aber das ich auf dem Platz nicht ewig sitzen werde. Wenn man pech hat nur einige Wochen oder Monate, könnte aber ein zwei Jahre werden. Darauf hab eich überhaupt keine lust.
ich wäre mit meinem Alter einer der erste die gehen dürfte.

ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich will nach hause, will andererseits auch nicht mein beamtenstatus aufgeben. Aber auf dieses hin und her mit dem Arbeitsplatz habe ich auch keine lust.

Mein Freund und ich basteln gerade an Nachwuchs. Hoffe das klappt, denn dann werde ich mich erst mal beurlauben lassen. und habe einige Sorgen weniger.

sorry fürs viele #bla#bla#bla

und #danke für eure Meinung



1

Darf ich fragen, bei welcher Behörde Du beschäftigt bist?

Ansonsten: ich würde Dir dringend davon abraten! War früher selber bei der Post (Schalterdienst) und dort nicht sehr glücklich...bin jeden Tag mit Widerwillen und Magenschmerzen zur Arbeit gefahren und habe mir damals ernsthaft überlegt, ob ich nicht hinschmeissen und eine neue Ausbildung machen soll. Mir bot sich dann allerdings nach relativ kurzer Zeit die Gelegenheit, intern zu einer Tochtergesellschaft der Post (Bank) zu wechseln. Da habe ich 10 Jahre in verschiedenen Bereichen gearbeitet und es hat mir sehr viel Spass gemacht. Leider musste ich wegen einer schweren Erkrankung dort aufhören und zur Post zurück...seit 2003 bin ich dienstunfähig und bekomme die Beamten-Mindestversorgung. Hätte ich in der freien Wirtschaft gearbeitet, würde ich heute höchstwahrscheinlich von ALG2 leben müssen. Von daher bin ich sehr froh, dass ich mich damals anders entschieden habe!

Wenn Ihr eh ein Kind wollt, würde ich so lange weitermachen. M.W. müsstest Du Dich sogar für ein Jahr beurlauben lassen können, wenn Du heiratest (bei der Schwester von meinem Ex ging das...die Beiden sind von NRW nach Kiel gezogen wegen seinem Job). Bei der heutigen Arbeitsmarktlage wärest Du dumm, Deinen Beamtenstatus aufzugeben. Einmal raus, gibt es kein Zurück mehr. Das solltest Du Dir echt reiflich überlegen!

2

Hallo,

das ist ja eine echte Zwickmühle.

Ich würde aber auch eher dazu tendieren, die Stelle auf keinen Fall aufzugeben, sondern versuchen, mich so lange wie möglich beurlauben zu lassen.

Wo arbeitest Du denn? Wärst Du denn außerhalb einer Behörde ohne weiteres einsetzbar? Hast Du Dich schon mal nach einem Job außerhalb des Öffentlichen Dienstes umgeschaut?

VG
Susi

3

Hallo vienchen

ich bin zwar keine Beamtin,aber Angestellte im öffentlichen Dienst und ich denke Du solltest auf gar keinen Fall den Beamtenstatus aufgeben.

Ich an Deiner Stelle würde zusehen, dass Du bald schwanger bist und dann kannst Du drei Jahre Erziehungsurlaub nehmen und dann evtl.unbezahlten Urlaub!

ich an Deiner Stelle würde auch so auf der Personalstelle wegen unbezahlten Urlaub fragen,meines Wissens nach können das Beamte jederzeit!
Bei 4Millionen Arbeitslose solltest Du auf gar keinen Fall diesen Status aufgeben, auch wenn Du momentan Pendler bist!

Ich hoffe ich konnt Dir ein bißel helfen!!!;-)
Lg
Katja

Top Diskussionen anzeigen