Mobbing?? Hab mich krank schreiben lassen

Hallo
Brauche mal eben Eure Unterstützung.
Arbeite in einer fürchterlichen Zahnarztpraxis in Frankfurt und die beiden Chefs sind voll die Choleriker die das Personal nur herumkommandieren und anschreien..neulich ist die Situation dann eskaliert als eine Kollegin ungerechterweise angeschrien wurde und weinte ..mir ist dann der Kragen geplatzt und es gab ne heftige Diskussion mit den beiden Chefs..ich habe alles rausgelassen was mir schon seit Wochen im Kopf rumgeschwirrt ist..so Fazit war dann (wir hatten am TAg darauf nochmal ein GEspräch in Ruhe) dass sie mir nicht kündigen werden (was ich aber gut gefunden hätte weil ich in diesem BEtrieb nicht mehr bleiben will..da die Gesamtsituation einfach unerträglich ist!!!) und ich solle kündigen!!!
Ich sagte dann das ich das bestimmt nicht tun werde da ich noch keinen neuen Job hätte und somit wäre das ja wohl ziemlich dämlich....so seitdem -3 Wochen- ist die Lage angespannt mir wird jeder Fehler nachgetragen ich werde vor Patienten schlecht gemacht und das hab ich mir nun2,5 Wochen angeschaut und nun bin ich gestern heulend zum Arzt....und hab da erstmal gemerkt wie tief das alles sitzt!
So und der will mich nun endlos krankschreiben..weil ich mit den Nerven voll unten bin...
Hättet ihr das auch so gemacht???

Viele GRüße
Angi

1

Mir geht es hnlich nur ich hatte noch nicht den Mut mich zum Arzt zu bemühen..Ich bewundere Dich das Du das durchgezogen hast...Hast Du vollkommen richtig gemacht...LG

2

Jaaaaaaaaaaaa,

denn Mobbing macht krank!

#liebdrueck
orangi

3

Hab ich auch mal durchgemacht.War erst krankgeschrieben.Dann hatte ich eigentlich ne neue Stelle,hab gekündigt.Mein Fehler,daß ich neue Stelle nicht gekriegt hab(andere Geschichte).Erst Sperrung vom Arbeitsamt.Aber es gibt ne Regelung,daß Du wegen Mobbing kündigen kannst und wirst nicht gesperrt.Muß der Arzt ne Bescheinigung vom AA ausfüllen.
Aber gilt natürlich nur,wenn Du das in Erwägung ziehst.
Aber besser,als wenn Du da kaputt gehst.
LG,Antje

4

gut gemacht - wer hat das Recht, so mit einem umzugehen. Gleich einen Termin beim therapeuten vereinbaren. Wenn es hart auf hart kommt, dann nutzt eine Therapie schon.

Und helfen tut sie auch. Also, krankschreiben lassen und durchhalten!

5

Das gleiche Problem hatte ich mal vor Jahren.

Ich habe in einem Architekturbüro gearbeitet, wo es echt unter aller Würde zuging. Ich war Sekretärin und hatte noch eine Kollegin die eigentlich die gleiche Stellung wie ich hatte, nur die hatte mit dem Chef #sex.
Die konnte sich alles erlauben. Zwischendurch sind sie ins Hotel gefahren und plötzlich stand seine Hochschwangere Frau vor mir und fragte wo er sei. Ich glaubte es stand mir auf der Stirn.
Jedenfalls wusste sie genau das ich ein Kind hatte das ich von der Kita abholen musste und kurz vor Feierabend viel ihr ständig ein, sie hat ein Schreiben vergessen, was ich dann noch tippen sollte. Sie stand in er Zeit im Raucherraum. Die Küche war natürlich mein Revier. Ich musste immer dafür Sorgen das alle Architekten ordentlich mit Kaffee versorgt werden. Abwaschen, aber natürlich nach Feierabend, sonst hatte ich keine Zeit dazu. Der Abwasch war immer ausreichend. Frühstücks und Mittagsgeschirr von 12 Angestellten. (Ich hatte einen AV als Sekretärin). Wenn mal kurz Ruhe war sagte sie. Hast Du nichts zu tun, dann wische mal bitte alle Regale aus. Das hast Du schon 2 Wochen nicht gemacht. Die Ordner sind schon etwas eingestaubt. Mit dem Chef reden brachte ja nichts. Jedenfalls sind das nur Auszüge aus meiner Anstellung. Dieses habe ich ein 3/4 Jahr mitgemacht. Bin dann auch zum Arzt und habe mich krankschreiben lassen.

Top Diskussionen anzeigen