Hilfe Bewerbungsschreiben

Hallo

Ich möchte wieder arbeiten. Seit 2004 bin ich in Elternzeit, habe im März unsere zweite Tochter bekommen. Zu meinem AG zurück geht nicht, da nicht kompatibel mit dem Schichtdienst meines Mannes und relativ weit weg. Nun habe ich beim suchen im Netz eine Stelle gefunden die genau richtig wär. Nachdienst, also immer zu Zeiten wo mein Mann zu Hause wär und in meinem Beruf als Krankenschwester.

Jetzt häng ich über dem Bewerbungsanschreiben und komm nicht recht weiter. Habe mir dank der Suche hier Anregungen gesucht und auch in google, bin aber unsicher ob das so richtig ist.

Bitte gebt mir mal Tips, hier der derzeitige Text

----------------------------------------------------------------------
Bewerbung als Krankenschwester für den Nachtdienst


Sehr geehrter Herr xyz,

Bezug nehmend auf Ihre Stellenausschreibung vom 04.12.2006 bei der Bundesagentur für Arbeit stelle ich mich in Ihrem Haus vor.

Ich habe Erfahrungen im Bereich der stationären Altenpflege sowie in der ambulanten Pflege sammeln können, nun suche ich eine neue Herausforderung und sehe in Ihrem Stellenangebot eine Chance dazu.

Meine Ausbildung zur Krankenschwester habe ich im Landeskrankenhaus Osnabrück gemacht und im April 2001 erfolgreich abgeschlossen. Dort sammelte ich erste Berufserfahrungen im Schwerpunkt Psychiatrie. Erste Erfahrungen im somatischen Bereich der Krankenpflege sammelte ich in Außeneinsätzen, die Teil der Ausbildung waren.

Augenblicklich befinde ich mich in ungekündigter Anstellung bei der xyz Betriebs GmbH, dort bin ich seit Februar 2006 in Elternzeit.

Teamarbeit, Engagement und verantwortungsvolle Kooperation sind für mich selbstverständlich.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.

--------------------------------------------------------------

muss ich rein bringen das ich als Wohnbereichsleitung und stellv. PDL gearbeitet habe (ich habe für beides noch keine spezielle Qualifikation gehabt), was fehlt, was sollte weg?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ist garnicht so einfach wenn man erstens relativ wenige Bewerbungen und zweitens vor recht langer Zeit geschrieben hat!

LG Yvonne




1

Ich habe Erfahrungen im Bereich der stationären Altenpflege sowie in der ambulanten Pflege sammeln können, nun suche ich eine neue Herausforderung und sehe in Ihrem Stellenangebot eine Chance dazu.

das würde ich weglassen

Erste Erfahrungen im somatischen Bereich der Krankenpflege sammelte ich in Außeneinsätzen, die Teil der Ausbildung waren.

das würde ich anders schreiben, weil sonst das " erste erfahrungen " in 2 aufeinanderfolgenden sätzen auftaucht


zb. so

Ein teil meiner ausbildung umfasste außeneinsätze im somatischen bereich der krankenpflege.

ich hoffe ich konnte dir helfen

lg kaktus74

2

oh ja super, danke schön.

lg yvonne

3

Ganz schlecht.

Was interessieren den AG Deine Motive?

Ich als AG will wissen, wo habe ich den Vorteil, wenn gerade dieser AN bei mir! in meinem Unternehmen arbeiten will. Warum bewirbt er sich bei mir (und nicht woanders?

Gruß

Manavgat

4

Sehr geehrter Herr ABC,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige bei der BfA gelesen und bewerbe mich gerne bei Ihnen als xyz.

In der stätionären Altenpflege und in der ambulanten Pflege habe ich bereits Erfahrung ,die Sie meinem Lebenslauf und den Zeugnissen entnehmen können.

Meine Ausbildung zur Krankenschwester habe ich im Landeskrankenhaus Osnabrück gemacht und im April 2001 erfolgreich abgeschlossen.

Dort sammelte ich erste Berufserfahrungen im Schwerpunkt Psychiatrie. Zusätzliche Kenntnisse im somatischen Bereich der Krankenpflege erhielt ich in Außeneinsätzen, die Teil der Ausbildung waren.

Im Moment befinde ich mich in ungekündigter Stellung bei der xyz Betriebs GmbH.

Ich möchte gerne zu Ihrem Unternehmen gehören weil ich mir sicher bin, dass Sie von meinen Fertigkeiten profitieren werden.

Sie können mich jederzeit für ein persönliches Gespräch kontaktieren.

MFG

Haarerauf

5

wow, dankeschön!!!!
Das liest sich sehr gut.

Also die Elternzeit läst man dann besser weg?

LG Yvonne

6

Elternzeit hat doch mit Deinem Beruf nix zu tun.

Du hast ein Kind bekommen, warst daheim. Stehst ab 1.1.2007 (oder wann halt) dem neuen Arbeitgeber zur Verfügung. Den Satz könntest Du noch im Anschreiben einbauen.

Und im persönlichen Vorstellungsgespräch wirst Du sicher gefragt, was Du die letzte Zeit gemacht hast. Da kannst immer noch sagen "Kinderbetreuerin".

Gruß

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen