Widerspruch Kinderzuschlag

Hallo,

wir haben letzte Woche einen Antrag auf Kinderzuschlag gestellt und heute die Ablehnung bekommen. Uns "fehlen" 57 Euro zum positiven Bescheid, nun wollen wir das nochmal überprüfen lassen, da laut Rechner (ich weiß ist nicht so zuverläßig) wir doch was bekommen würden.
Nun meine Frage. Muß man den Widerspruch begründen? Und woran kann ich erkennen, ob es tatsächlich nochmal geprüft wurde? Müßte ich einen neuen Bescheid bekommen?

Vielen Dank im vorraus

LG Kathrin + Connor (2 Jahre) + Emily (19 Tage)

1

du bekommst einen widerspruchsbescheid.

ja, begründe den widerspruch. lass dich in einer erwerbslosen-und geringverdiener-beratungsstelle beraten.

vielleucht könnt ihr ja erhöhte werbungskosten (auto!) geltend machen>?

LG

Luise

3

Hallo Luise,

vielen Dank für deine Antwort. Mit welcher Begründung kann ich den einen Widerspruch einlegen? Durch die Berechnung blicke ich nicht ganz durch und ich habe jetzt schon mehrfach gehört, das 90% der Anträge falsch abgelehnt werden und im Widerspruch durch kommen. #gruebel Blöde Frage, ich weiß.

Erwerbslosen und Geringverdienerberatungsstelle habe ich noch nie gehört, gibt es das überall???

Die Werbungskosten vom Auto sind schon berücksichtigt.


Vielen Dank nochmal.

LG Kathrin

5

http://www.erwerbslos.de/adressen/anfrage.html

schau mal da bitte.

lg

Luise

2

wieviel Einkommen habt ihr? Es muß zwischen einer bestimmten mindest- und höchstsumme liegen...

4

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Das Nettoeinkommen meines Mannes beträgt 1313,00 Euro.


LG Kathrin

6

Huhu,
laut rechner stünde mir und meiner Familie ordentlich was zu.
Also habe ich mal einen Antrag gestellt.
Nach 3 Wochen bekam ich bescheid, dass es nix gibt.
Ich habe dort angerufen und da mir keiner wirklich was sagen konnte, habe ich darauf bestanden eine detailierte Hochrechnung zu bekommen.
Im gleichen Zuge habe ich das Arbeitsamt angerufen und mit denen geredet. Der Typ hat 45 mins mit mir getelt und ausgerecht, dass mir das was zusteht und ich bei der KiGeKa Einspruch einlegen sollte.Gemacht, per Fax, nach 2 Tagen Antwort, die wollen nochmal die Aktuelle Abrechnung von meinem Mann.
Das war vor einem Monat.
Angespornt von dem Thread hier, hab ich mal da angerufen um zu fragen, was denn nu ist mir dem Geld...
Da sagt der mir, dass ein Einspruch bis zu 6 Monaten dauert...
Das wäre dann Feb/März rum...
Ich würde wohl wenn ich denn Anspruch habe, alles rückwirkend bekommen, aber erstmal warten...
Also leg so schnell wie möglich Einspruch ein, die Zeit läuft.

Top Diskussionen anzeigen