Dubiose Überweisung von meinem Konto

Hallo zusammen!

Ich bin im Augenblick absolut sauer. Am 4. Oktober sahen wir auf unserem Online-Banking-Tool, dass eine Überweisung von unserem Konto an einen Fremden getätigt worden ist.

Wir waren sofort bei der Bank (Sparkasse) und haben das stornieren wollen. Jetzt mussten wir einen Schein für "Reklamation" ausfüllen und die Bank wollte sich in 2-3 Tagen bei uns melden. Bis jetzt aber hab ich noch nix gehört.

Wer kennt so ein Verfahren? Was ist, wenn die von der Sparkasse (warum auch immer) den Betrag nicht zurückfordern können/wollen? Die Wertstellung war noch am gleichen Tag, wo wir bei der Bank vorstellig geworden sind.

Wenn man als Kontoinhaber doch sicher ist, dass man diesen Betrag NICHT überwiesen hat, muss das doch irgendwie rückgängig zu machen sein, oder?!

Danke für Eure Infos
Sonja

1

Wenn ihr die Überweisung nicht gemacht habt bekommt ihr natürlich das Geld zurück.
War das eine online-Überweisung oder eine beleghafte ?

Frage halt morgen nochmal nach.

2

Hallo!

Im Augenblick ist es nicht erkennbar, wie diese Überweisung getätigt worden ist. Offensichtlich will sich die Bank diesen Überweisungsbeleg von der anderen Bank, auf die das Geld gebucht worden ist, geben lassen.

Ich meine, wenn es ein Papier-Überweisungsträger war und irgendso ein Idiot hat mal ebend meine Unterschrift gefälscht (das gibt es wirklich, ist schon mal vorgekommen), können die dann sagen, dass ich mich bitte selbst darum kümmern und den Empfänger sagen muss, dass er das zurück überweisen soll?

Auf der anderen Seite habe ich seit 3 Jahren keinen Papierträger benutzt, ich überweise nur online. Ich hoffe, das reicht Ihnen als "Beweis", dass ich das nicht gemacht habe...

3

also meine sparkasse macht jede überweisung oder abbuchung SOFORT rückgängig... bleibt da dran, nicht das es dann zu spät ist und das geld weg ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

4

Hallo,

Abbuchungen werden bei mir auch sofort storniert und das Geld wieder gut geschrieben. Bei Überweisungen allerdings geht das nicht so leicht und sie konnten "nur" eine Reklamation ausfüllen.

5

mmmhh, das ist natürlich mist.... überprüft auf jeden fall mal euren rechner, denn mit onlinebanking ist ja nicht zu spaßen...


viel glück


ps: wie hoch war die summe denn und kanntet ihr den empfänger gar nicht???

weitere Kommentare laden
8

Huhu!!


Hast Du vielleicht mal auf so eine Email Deiner Bank reagiert?
In der Mail heißt es zum Datenabgleich müssen die Kontonummer und drei Tans angegeben werde.
!!! Diese Mails sind falsch !!!
Ich hoffe Du hast darauf nicht reagiert!
Auch wenn Du diese Mail geöffnet hast und dann nur den entsprechenden Link den anklickst, hat der Feind schon zugriff auf Deinen Rechner und kann zum Beispiel Paßwörter auslesen. Daher sollte man auch nie Tans speichern.

Hoffe Du hast das alles nicht gemacht und bekommst Dein Geld wieder.
Übrigens, bei Abbuchungen kannst Du einfach sagen, daß es zurüückgebucht werden soll. Bei Überweisungen Deinerseits, geht das nicht so einfach.

Gruß

9

Hallo,

keine Sorge, auf solch dubiose e-mails antworte ich grundsätzlich nicht. Dank 8jähriger Erfahrung mit dem Internet bin ich sehr versiert in Angelegenheiten mit dem Netz und lasse mich nicht phishen.

Abbuchungen zurück gerufen habe ich schon oft genug und es hat nie Probleme deswegen gegeben. Ich würde auch nicht so eine Panik verbreiten, wenn ich mir wirklich sicher wäre, dass es so einfach zu erledigen ist. Es war in der Tat ein ÜBERWEISUNGS-Auftrag. Ich kann zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, ob er online mit TANs oder per Papierformular erfolgt ist.

Danke und Grüße
Sonja

11

Huhu!!

Falls es mit einer TAN war, steht die entsprechende TAN dann nicht auf Deinem Kontoauszug? Bei uns ist es jedenfalls so. Wir haben bei zwei verschiedenen Banken unsere Konten und bei beiden stehen die benutzten TAN auf dem Kontoauszug. Auch online sind die TAN zu sehen.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen