Steuerfachangestellte ? Unterbezahlt ?

Weiß nicht mehr wie es weitergehen soll. #schmoll

Ich bin Steuerfachangestellte (vor 4 Jahren ausgelernt) und mache mein Job eigentlich sehr gerne. Nur hier in diesem Büro bin ich ziemlich unzufrieden. #schmoll

Habe Ende 2004 mit dem Lehrgang zum Steuerfachwirt angefangen und Ende 2005 hatte ich dann meine Prüfung. LEIDER bin ich da aber durchgefallen, was aber nicht daran lag, das ich das alles nicht kann, sondern andere Faktoren da ne Rolle spielte.

Aufjednefall mache ich jetzt meine Prüfung nochmal und weiß auch, das ich es diesmal schaffe.

Kommen wir zum aktuellen Thema zurück, was mir sehr im Magen liegt. :-[

Ich habe meine Ausbildung bei meiner Mum im Steuerbüro gemacht und arbeite seitdem mit ihr alleine hier im Büro.

Es gab immer mal Reiberreien, aber seit fast 2 Jahren werden sie immer schlimmer und auch nerven aufraubender.

Es gab ne Zeit, wo ich mit Magenschmerzen ins Büro bin und auch abends wieder heim. "Was kommt heute ? Was passt ihr heute mal wieder nicht ? Woran bin ich jetzt wieder Schuld?"

Die Laune von meiner Mum/Chefin war teilweise auch nie die beste ... und immer waren die anderen Schuld. *kotz*

Das größte Übel an der ganzen Sache is, das sie mich als billige Arbeitskraft hat ... jm. anders würde das wohl nicht mitmachen.

Ich habe ne 40 Stunden Woche ... bis vor einem halben Jahr habe ich nur Buchhaltungen gemacht, da ich zu was anderen nie dran kam oder vielleicht das Chefin auch nie wollte "Das brauchste net machen, mach erstma deine Buchhaltungen die du noch hast", kam immer von ihr.

Vor einem halben Jahr hat sie noch ne neue "virtuelle Firma" aufgemacht, wofür sie ihre ganze Zeit braucht. Was mache ich ? Neben den ganzen Buchhaltungen nehme ich ihr alle Einkommensteuererklärungen, Abschlüsse, sowie Bilanzen ab (Post/Ablage war sowieso schon von Anfang an in meinem Aufgabengebiet) udn mein Gehalt ? Das bleibt immer noch so, wie vor 2 Jahren auch. Nicht mal eine kleine Gehaltserhöhung. :-[ Wenn man sie darauf anspricht, kommt nur ein kleines Lächeln und das wars. Selbst der Kommentar "dafür hab ich kein Geld", aber 20.000 € in die neue Firma stecken können, aus der nie was richtiges wird, das kann sie.

Man muss sagen, ich kenn ihr finanziellen Spielraum ganz gut und weiß auch, das sie für vieles Geld hat, was völliger Blödsinn is.

Es is doch nicht normal, das ne Steuerfachangestellte, die 4 Jahre Berufserfahrung "nur" ein Bruttogehalt von 1350,00 € bekommt zzgl. 100,00 € Direktversicherung und VWL ? #gruebel Da bleiben ja nur 820,00 € netto unten raus und das is wahnsinnig viel *augenroll*

Egal mit wem ich über Gehalt bisher gesprochen habe, die bekamen alle so um die brutto 2000,00 €, was für mich ein Traum wäre.

Hmmm ....

aber ich weiß wirklich nciht mehr, wie es weitergehen soll.

Seit April diesen Jahren schick ich ettliche Bewerbungen an Steuerberater raus .... Blindbewerbungen sowie Bewerbungen auf Anzeigen.

Bei den Blindbewerbungen kamen sie teilweise zurück mit der Begründung das sie keinen suchen ... was ja auch irgendwie klar is. Aber ein Versuch is es ja wert.

Dann hatte ich ein Vorstellungsgespräch aufgrund einer Blindbewerbung, die aus meiner Sicht sehr gut verlaufen is. Die Steuerberaterin hat selber gemeint, das es für mich sehr positiv aussehen würde, aber das sie halt für jetzt keinen sucht (das war im Mai), sondern erst ab August aufwärts. Bis jetzt is keine Reaktion gekommen ... also keine Zusage und auch keine Absage :-( .. selbst auf meine 2 Mails, die ich mittlerweile einmal im August und einmal im September geschickt habe, kam keine Reaktion. Weiß momentan ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll.

Und dann haben 3 Steuerberater-Gesellschaften sowie 1 Steuerberater meine Bewerbung zurück gehalten, weil sie eventuell erst Ende des Jahren bzw. im Frühjahr nächsten Jahren jemanden brauchen.

Oh man ... wie ich hoffe, da endlich was zufinden.

Aber die eine Steuerberaterin meinte, das ich ein Bruttogehalt von 2000,00 € überall bekommen würde ?

#gruebel Echt ? Irgendwie kann ich das gar nicht glauben ...

Bin echt fix und alle und hätte lieber schon gestern ein neuen Arbeitsplatz .... *schnief*

Mich würd echt ma intressieren, was für ein Breuttogehalt für ne Steuerfachangestellte normal is ... ?!?


Knuddelmaus



1

so ein Ärger!
Ich bin zwar nicht vom Fach, aber gibts da nicht auch so Tabellen wie beim BAT oder so??

3

Nein , leider nicht #schmoll

2

Hi Knuddelmaus,

du hast eine sehr gute Ausbildung und eine äußerst anspruchsvolle Tätigkeit.

Das größte Problem ist leider, das viele Freiberufler hier in Punkto Gehallt sehr geizig sind bzw. wenige auch müssen.

Hier wird gerne auf die berufstätige Mutter als Halbtagskraft zurückgegriffen, die um die Ecke wohnt und froh ist einen Halbtagsjob zu bekommen.

Es gibt wenige Steuerbüros (evtl in Ballungszentren) die ein halbwegs vernünftiges Gehalt zahlen.

Du solltets entweder deinen Steuerberater machen und das geringe Gehalt als Ausbildungsbeihilfe sehen, oder du solltest dich nicht mehr bei Steuerberatern bewerben und gleich versuchen in einem mittleren oder größeren Unternehmen unter zu kommen.

Jemand mit dieser Ausbildung wird dort (in der Finanzbuchhaltung, Steuerabteilung sowie evtl. in der Revision oder Controling) sehr gerne genommen und die 2.000 Euro könnten hier zumindest nach der Probezeit durchaus drin sein.

grüßle

peter



4

Das sie sehr geizig sind, das merke ich ... selbst meine eigene Mum. #augen

Bekomm ja net mal Urlaubs oder Weihnachtsgeld.

Mein Steuerberater mach ich aufjedenfall .. wenn ich mein Steuerfachwirt habe, kann ich den spätestens Ende 2009 machen ... also is noch ne lange Zeit bis dahin.

5

Für die 40 Std./Woche kriegst Du wirklich nur 820 EUR netto? Das ich ja echt wenig.

Ich arbeite als Arzthelferin bei einer Privaten KV und bekomme für ne 19 Std/Wo fast 600 EUR netto in Steuerklasse 5! Ich hab keine Ausbildung als Versicherungskauffrau. Hatte einfach nur Glück.

Ein Tipp! Schick mal Bewerbungen an die Privaten KV´s in Deiner Umgebung. Die suchen als Mitarbeiter in den Beitragsabteilungen und stellen auch gerne Steuerfachangestellte ein. Probiers mal!

Alles Gute!

LG Jasmin

6

Danke erstma für deine Antwort.

Was muss man eigentlich so bei privaten KV machen ? Hab da überhaupt keien Vorstellung von.

11

Alles rund ums Thema Versicherung wie Verträge anlegen, Kündigungen, Beiträge festlegen, telefonische Kundenbetreuung, Versicherungsanalysen.....etc.

Eine Kollegin von mir war auch Steuerfachgehilfin und kommt problemlos mit der Tätigkeit zurecht.

7

Hallo Knuddelmaus,

ich war selber zwei Jahre Azubi zur Steuerfachangestellten...
Kann Dir nur soviel sagen: Ein Azubi bei uns wurde übernommen und hat danach 1700 EUR Brutto verdient. Eine Halbtagskraft hat schon fast genauso viel verdient wie du in Vollzeit.
Also an Deiner Stelle würd ich für so wenig Geld keine Std. weiterarbeiten, denn ich weiß dass der Beruf verdammt anstrengend sein kann.
Hab gehört in der Industrie verdient man viel besser.

Gruß

Jenken

10

Wenn ich es mir leisten könnte, dann würde ich auch sofort aufhören ... aber so heißt es nur: Zähne zusammen beißen und durchhalten.

Sie wird schon sehen was sie davon hat. ;-)

8

Hallo Knuddelmaus.
Meine Schwester arbeitet auch als Steuerfachangestellte und macht zur Zeit eine Weiterbildung zur Steuerberaterin. Sie sagte mir, dass das sehr wenig Geld für Dich ist. Normal sind 1800-2000 Euro Brutto. Falls Du keinen Job als Steuerfachangestellte bekommst, probiere es doch einmal in einem Industrieunternehmen. Dort suchen sie doch auch teilweise Leute mit so einer Ausbildung. Dort ist die Vergütung noch ein bißchen mehr. Lieber in die Industrie oder woanders hin, als weiter von Deiner Mutter ausnutzen lassen.

Liebe Grüße
Santim

9

Ich werd weiterhin auf die Suche gehen ... irgendwann find ich schon was passendes, wo auch das Gehalt auch entsprechend is.

Top Diskussionen anzeigen