Beschäftigungsverbot - Landwirtschaft?

Hallo zusammen :-)

ich habe meinen positiven Test jetzt seit 4 Tagen (4+3).

Meinen ersten Termin bei der Frauenärztin habe ich direkt für nächste Woche Dienstag bekommen, da mein Job nicht unkritisch ist.

Ich arbeite in der Landwirtschaft und hantiere viel mit schwereren Geräten und Gefahrenstoffen (zB Pflanzenschutzmittel u. synthetischer Dünger). Also auch wirklich anstrengende körperliche Tätigkeiten.

Eine Hebamme ist auch schon in Aussicht. Diese meinte, dass ich wohl höchst wahrscheinlich ein BV bekommen würde und am besten keinen Tag weiter arbeiten sollte.

Nun frage ich mich ob es vertretbar ist am Montag und Dienstag noch zur Arbeit zu gehen oder ob ich versuchen lassen sollte mich vorher schon irgendwie krankschreiben zu lassen...

Bei uns ist momentan bei der Arbeit wirklich viel zu tun und meine Kollegen haben wirklich ein Problem wenn ich jetzt so kurzfristig ausfalle 😕

Vielen Dank fürs Lesen und Gedanken machen! 🥰🥰

1

Sag Montag früh Deinem Vorgesetzten, dass Du schwanger bist. Das BV muss in Deinem Fall eh vom Arbeitgeber kommen. Insofern gewinnst Du nix, wenn Du Dich zwei Tage AU schreiben lässt. Deine Kollegen werden so oder so ab sofort ohne Dich auskommen müssen. Es sei denn, es gibt genügend mutterschutzgerechte Aufgaben, die Du übernehmen kannst.

2

Hallo.

Krankschreiben hilft dir nix. Dein AG muss mit dir prüfen, was du noch arbeiten kannst und was nicht. Dementsprechend muss ER sich ggf. um ein BV kümmern, oder dir passende Aufgaben übertragen.

Gib ihm so schnell wie möglich bescheid, denn nur so kann er entsprechend handeln.


LG

3

Okay da ist schon einmal gut zu wissen, vielen Dank euch beiden! :-)

Top Diskussionen anzeigen