Beschäftigungsverbot berechnen

Hallo, wie wird denn das gehalt für das beschäftigungsverbot berechnet? Was wenn man in den 3 monaten vor der schwangerschaft mehr verdienst (aufgrund einer vorübergehenden und befristeten stundenerhöhung) hatte ? Lg

1

Wenn diese nur vorübergehend, bekommt man nach dem Auslaufen wieder die Höhe des ursprünglichen Gehaltes.
Eine Schwangere im BV darf keine Nachteile haben, darf aber auch nicht bevorteilt werden.

2

Also zählt in dem fall nicht das durchschnittsgehalt der letzten 3 monaten vor der schwangerschaft?

3

Nein. Im Falle einer dauerhaften Lohnerhöhung wäre nicht mehr der Schnitt der drei Monate vor Eintritt der Schwangerschaft relevant. Der ist eigentlich auch nur für den Fall relevant, dass eine werdende Mutter vor der Schwangerschaft in Schichten gearbeitet hat, die so in der Schwangerschaft nicht mehr ausüben darf. Dann bekommt sie den Durchschnitt der Zulagen aus den drei Monaten vor Eintritt der Schwangerschaft weiter gezahlt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen