Tagesmutter in Elternzeit

Hallo zusammen,

meine Frau macht gerade die "Ausbildung" zur Tagesmutter. Sie befindet sich noch in Elternzeit und arbeitet nebenbei stundenweise (abends) als Physiotherapeutin.

Nun haben wir dann ab Oktober 2021 die Konstellation Selbstständigkeit, Elternzeit und MiniJob...irgendwie sind sämtliche Institutionen damit überfordert.

Kann hier im Forum jemand Auskunft geben, wie es dann bzgl. Krankenversicherung aussieht? Aktuell ist sie durch die Elternzeit beitragsfrei gestellt.

Gruß Daniel

1

Elternzeit setzt ja voraus dass sie irgendwo noch sozialversicherungspflichtig angestellt ist...?
Solange ist sie auch beitragsfrei in der Elternzeit krankenversichert (gesetzliche KV).
Fällt der Job weg, endet auch die Elternzeit und damit auch die Krankenversicherung...

Sobald sie diesen Job aufgibt und nur noch Tagesmutter als Selbstständigkeit macht muss sie sich neu krankenversichern (privat oder freiwillig gesetzlich)...

Der Minijob ist unschädlich und beeinflusst gar nichts...

2

Hallo,

danke zunächst einmal für die Antwort. Ich merke ich muss konkreter werden.

Aaaaaaalso meine Frau befindet sich eigentlich in einem sozialversicherungspflichtigen Vollzeitjob. Bei diesem Arbeitgeber1 befindet sie sich in Elternzeit. Bei einem anderen Arbeitgeber2 wird derzeit der Minijob ausgeführt.

Der Job bei Arbeitgeber1 bzw. der Arbeitsvertrag soll möglichst beibehalten werden - sofern möglich - auch während der Selbständigkeit und gleichzeitiger weiterer Ausübung der Minijob-Tätigkeit.

Wie ist die Sachlage nun?

3

Ich nehme an sie ist ab Oktober weiterhin in EZ, richtig?
Sie muss dann bei ihrem jetzigen AG Teilzeit in Elternzeit beantragen und gleich dazu sagen, dass sie diese TZ (max. 32h) bei einem anderen AG bzw. selbständig machen möchte. Der AG muss zustimmen. Ich denke aber sie muss dann ganz normal Beiträge zu ihrer Selbständigkeit abführen, wie man es sonst in TZ auch machen müsste. Beitragsfrei ist das nicht.

Beitragsfrei über einen in Elternzeit ruhenden Arbeitsvertrag sein und nebenher in einem anderen Beruf arbeiten geht nicht.

Der Minijob läuft in meinen Augen vollkommen separat.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen