Abweichender ET, Mutterschutz, Elterngeld

Liebe Experten,

mein ET ist momentan eine Woche zu früh. Ist das ein Problem? Können daraus irgendwelche Nachteile entstehen?

Ich weiß es nicht genau, aber in meinem Kollegium wurde das mal kurz erwähnt
Wir sind aber nicht so freundschaftlich, dass ich nachgefragt hätte.

Danke!

1

Was bedeutet das genau, dass Dein ET eine Woche zu früh ist?

Grundsätzlich ist es so, dass die Tage des Mutterschutzes, die bei einer Geburt vor dem errechneten ET von den sechs Wochen "fehlen", nach der Geburt nachgeholt werden. Dann sind es nach der Geburt acht (oder 12) Wochen plus x.

Findet die Geburt erst nach dem errechneten ET statt, hat frau Glück, denn dann sind es vor der sechs plus x, nach der Geburt bleibt es bei acht (12).

4

Ach super, das ist beruhigend zu wissen. Vielen Dank! Dann lasse ich alles, wie es ist.

ET zu früh heißt, die Ärztin ist von Anfang an von der letzten Regelblutung augegangen. Ich kenne aber meinen Zyklus sehr gut - 35-37 Tage und keine 28. Auch habe ich meinen Eisprung bestimmt. Ja, natürlich kann die Einnstiung 2-3-Tage später statt finden, aber wenn ich mich gedanklich auf das nach dem ES errechnete Datum einstelle (26.09 statt 19.09), hilft es mir, mir keine Sorgen um den ET herum zu machen. Ich weiß ja, dass ich noch eine Woche hätte...

2

Der einzige Nachteil der mir auf Anhieb einfällt wäre eine frühzeitige Einleitung. Wenn du über den ET gehst, profitierst du im Endeffekt nur wenn man es genau nimmt. Aber mir würde eher Sorge machen, dass man im KH zu früh auf eine Einleitung pocht, da man meist ja 10 Tage über ET gehen darf, in deinem Fall nach richtigem ET ja nur 3 Tage, die Prozedur einer Einleitung hätte man die aber dann ersparen können, wenn dein Kind z.b. nach deinem berechneten ET 5 Tage später freiwillig kommt, hoffe man versteht was ich meine.

5

Danke, ich verstehe das sehr gut und mache mir da natürlich Sorgen. Vlt werde ich es den Ärzten gleich mitteilen :) Hoffentlich hift das.

3

„ mein ET ist momentan eine Woche zu früh.“

Was genau heißt das?

6

Hi Verena,

ich kopiere von oben noch mal hier rein:

ET zu früh heißt, die Ärztin ist von Anfang an von der letzten Regelblutung augegangen. Ich kenne aber meinen Zyklus sehr gut - 35-37 Tage und keine 28. Auch habe ich meinen Eisprung bestimmt. Ja, natürlich kann die Einnstiung 2-3-Tage später statt finden, aber wenn ich mich gedanklich auf das nach dem ES errechnete Datum einstelle (26.09 statt 19.09), hilft es mir, mir keine Sorgen um den ET herum zu machen. Ich weiß ja, dass ich noch eine Woche hätte...

Top Diskussionen anzeigen