Kind krank während der Teilzeitausbildung

Guten Abend ihr lieben,

Meine Freundin wurde jung Mama und absolviert aktuell Ihre Ausbildung in Teilzeit. (1 LJ )
Ihr Sohn besucht die Krippe (fast 2) und hat sich leider oft die sogenannten ersten Krankheiten eingefangen.

Diesbezüglich fehlte Sie letztes Jahr 4 Tage. Nun aber stellte sich im Dezember letzten Jahres heraus, das Ihr Sohn eine Bronchitis hat, die hauptsächlich im Winter auftaucht. Auch, tritt diese nur beim Schlafen oder beim Mittagsschlaf auf (starker Husten) und Schnupfen ist dabei. Nun auf Grund des lieben Corona dürfen Kinder leider nicht mehr mit einer Bronchitis zur Kita, oder nur; wenn nach dem Schnupfen keine weiteren Symptome dazu kommen.

Soweit so gut. Jetzt aber ist Ihr Sohn wieder Krank geworden und Sie hat tierische Angst, gekündigt zu werden, wenn Sie sich morgen Krank melden müsse, da Sie selber zwischen durch Max 2 Tage letztes Jahr Krank war. Sie ist Alleinerziehende & ihre Mama arbeitet selbst Voll. Ihr Papa wohnt sehr weit weg...!!

Wie ist das Geregelt ? Muss Sie Angst haben, auch wenn Sie aus der Probeteit raus ist ?

1

Deine Freundin hat doch durch die aktuelle Regelung nich viel mehr Kindkranktage. Ich kann verstehen dass der Ausbildungsbetrieb nicht vor Freude umkippen wird, aber so ist die Situation gerade derzeit. Schwieriger könnte es mit der Berufsschule werden, der Unterricht geht ja weiter. Aber wenigen Kündigung muss sie keine Angst haben und das wäre wegen Krankheit vom Kind auch nicht gerechtfertigt (was anderes wäre wenn sie sich selbst krank melden würde, aber gar nicht krank ist, das kann zur Kündigung führen).

2

Kommt auf die Ausbildung an. In gewissen berufen darf man nur gewisse Stunden fehlen. Dann kommt aber nicht sofort die Kündigung sondern ein Gespräch wie es weiter geht bzw das Jahr zu wiederholen

3

Vielen Dank für die Antwort.
Sie macht die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten.

Top Diskussionen anzeigen