Beschäftigungsverbot verbot so ein Theater

Hallo zusammen
Möchte euch mal was fragen,
Und zwar bin ich schwanger ,ich arbeite in der Metzgerei, mein Frauenarzt meinte ich darf in der schwangerschaft, nicht arbeiten,wegen corona.
Mein Frauenarzt stellt mir aber kein Beschäftigungsverbot aus,weil kein medizinischer Grund vorliegt. Ich hab dan mit meinem Arbeitgeber gesprochen, er meinte er könnte mir auch keins ausstellen,das macht der Frauenartzt. Das geht seit Oktober so. Hin und her und ich bekomm auch seit Oktober kein Lohn weil ich ja nicht arbeiten war. Mein Arbeitgeber meinte ich soll halt dan kündigen. Was soll ich oder kann ich jetzt machen?
Liebe Grüße und danke im voraus

1

Kann der AG dir keinen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz zuteilen, muss er dicg ins Bv schicken, nicht der Frauenarzt.
Warum bekommst du keinen Lohn mehr?

Wende dich an die Aufsichtsbehörde, es muss auch eine Gefährdungsbeurteilung gemacht werden.

3

Es würde eine Beurteilung durchgeführt, das hätte aber die Krankenkassen abgelehnt. Ich bin derzeit Familien versichert mit meinem Mann und Kindern. Bin auf 450 € abgestellt. Lg

4

Die Kk darf das gar nicht ablehnen.

2

Mir ist absolut schleierhaft, wie man sowas monatelang schleifen lassen kann.
Bist du derzeit überhaupt krankenversichert?

5

Wende dich an die zuständige Aufsichtsbehörde, die treten deinem AG auf die Füße! Warum machst du das so lange mit?
Weiß die Behörde überhaupt von deiner Schwangerschaft?

Bitte sofort da anrufen!

Die Krankenkasse kann garnicht entscheiden, ob BV oder nicht, dein AG muss es bei der Umlageversicherung einreichen!

6

Sorry das ich das frage steh gerade auf dem Schlauch.
Aufsichtsbehörde was war das nochmal oder wo kann ich sie erreichen lg und danke

7

Aufsichtsbehörde ist meist Gewerbeaufsicht oder auch Regierungspräsidium, musst du am besten für deine Stadt/Bundesland googeln.

Kommt darauf an, wer bei euch dafür zuständig ist zu kontrollieren, dass das Mutterschutzgesetz in dem Betrieb eingehalten wird.

Der FA ist wirklich nicht zuständig.

8

Hallo.

Sorry, aber ich glaube, bei dir ist so ziemlich alles schief gelaufen. Kann es sein, dass ihr alle aneinander vorbei geredet habt?

Wieso solltest du wegen Corona nicht im Verkauf tätig sein dürfen? Hat das der Frauenarzt SO gesagt? #gruebel

Dein AG hat wahrscheinlich gemeint, dass med. Gründe vorliegen (weil es ja der Arzt gesagt hat) und fühlt sich somit nicht angesprochen.

Deinem AG ist es wahrscheinlich ganz recht, dass du nicht mehr gekommen bist - drum auch keine weiteren Nachfragen und kein Gehalt.

9

Seit Oktober hühnerst du damit rum? Dazu fällt einem ja echt nichts mehr ein....🤦🏼‍♀️
Sag deinem AG, er muss die Gefährdungsbeurteilung durchführen und dir einen mutterschutzkonformen Arbeitsplatz anbieten, aber zackig! Und wenn der such querstellt, meldest du dich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Das kannst du vllt bei eurer Gemeinde oder eurem Landratsamt erfragen, wenn du nicht weißt, wer das ist.

Wie kann man das so lange schleifen lassen...

10

Sorry, aber wie hast du dir das denn weiter vorgestellt? Warum lässt du das schon so lange schleifen?

Dein Arbeitgeber muss eine Gefährdungsbeurteilung machen und wenn er dir keinen sicheren Arbeitsplatz zur Verfügung stellen kann, muss er dich ins BV schicken. Das muss nicht immer vom Frauenarzt gemacht werden.

Normalerweise steht dir dann ja auch dein normales Gehalt zu und dein Arbeitgeber kann sich das Geld von der KK holen. Ich hoffe mal für dich, dass das rückwirkend auch noch geht. Keine Ahnung, wie das sonst auch mit dem Elterngeld aussieht.

Kümmer dich am liebsten so schnell wie möglich darum, dass das endlich mal gemacht wird.

Top Diskussionen anzeigen