Wieder schwanger in Elternzeit / Elterngeld plus / BV möglich?

Ihr lieben, ich bin total überfordert, ich habe versucht mich in das Thema einzufummeln, verstehe es aber irgendwie einfach nicht 🙈
Ich habe am 16.01. meine erste Tochter bekommen und für 2 Jahre Elternzeit mit Elterngeld plus beantragt. Also bekomme ich über 2 Jahre die Hälfte an Elterngeld.
Nun bin ich ungeplant wieder schwanger geworden und der ET ist der 22.08.2021.
wie würde sich mein Elterngeld berechnen? Sind die Monate von August bis Januar verloren? Eigentlich würde mir das Geld doch zustehen oder?
Meine Hebamme sagte mir heute auch, dass ich nochmal schauen soll, ob ich nicht ins BV gehen kann trotz Elternzeit. (Konnte leider aufgrund einer chronischen Erkrankung meinen Beruf in der Schwangerschaft nicht mehr ausüben und es wäre in dieser Schwangerschaft identisch) ich hatte meinem FA gesagt, dass ich diesmal keine BV-Bescheinigung benötige, da ich ja eh in Elternzeit bin.
Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich erklärt 🙈 und würde mich über eure Hilfe sehr freuen!

1

ob ich nicht ins BV gehen kann trotz Elternzeit

Naja du kannst die Elternzeit wegen dem bzw solltest zum Mutterschutz beenden, damit du da zumindest dein Gehalt bekommst, aber wie soll man ein BV trotz Elternzeit ergattern, du arbeitest ja eben nicht.
Das finde ich sehr "frech" milde ausgedrückt.

2

Ich denke du kannst nur in ein bv wenn du arbeitest. Also müsstest du dazu deine Elternzeit beenden. Das könnte gehen bin mit aber nicht sicher.
An deiner Stelle würde ich jedoch das Elterngeld umwandeln in basis Elterngeld, zumindest teilweise.
Bei der Berechnung für das zweite Kind wird erst wieder ab April 2021 mit eingerechnet da wegen Elterngeld plus 14 Monate ausgeklammert werden. Also sind es April-Juni die mit 0€ eingehen und dazu 9 Monate von vor dem ersten Kind.
Entweder verteilst du deine ganzen elterngeldminate so, dass du ab April noch wieder arbeiten gehst um es zu erhöhen oder genau bis Juni. Zum neuen Mutterschutz musst du dann die alte Elternzeit kündigen. Dann bekommst du das gleiche Schutzgeld wie bei dem ersten Kind

Ich hoffe ich konnte etwas helfen

4

„ Also müsstest du dazu deine Elternzeit beenden. Das könnte gehen bin mit aber nicht sicher.“

Nein, das geht nicht!

3

Hallo,
Du kannst die Elterzeit nicht für ein BV beenden. Das ist Sozialbetrug.
Du musst deine EZ rechtzeitig zum Beginn des MuSchu beenden, dann bekommst du in der Zeit Mutterschaftsgeld und die Aufstockung zu deinem Lohn.

Alles Gute

5

Ja, ich fände es eben auch komisch, jetzt ins BV zu gehen, meine Hebamme meinte halt, dass das ginge und manche eben auch so machen. Aber nichts desto trotz hätte ich ja mein Elterngeld in voller Höhe für ein Jahr bekommen können und es auf 2 Jahre gesplittet. Also könnte ich es jetzt wieder auf die Monate bis zum Mutterschutz einkürzen und bekomme dann dafür die nächsten Monate mehr? Ich möchte nicht, dass es verfällt, wenn ihr versteht was ich meine...

6

Ja genau, du solltest sobald wie möglich deine Elterngeld Plus Monate in normale Elterngeld Monate umwandeln um kein Geld zu verschenken. Du kannst es auch noch bis zu 3 Monate Rückwirkend ändern, schau einfach wie es am besten passt, damit der Elterngedbezug vor dem neuen Mutterschutz endet.

7

Supi, danke!

Top Diskussionen anzeigen