Ausbildung / Studiengang Hebamme

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der gerade eine Ausbildung zur Hebamme macht? Eine Freundin von mir würde sich sehr für diesen Beruf interessieren und würde gerne ein paar Info´s dazu erhalten. Jedoch hat sie keinen Account bei Urbia, darum frage ich in ihrem Namen. :)
Sie hat bereits eine kaufmännische Ausbildung und mittlerweile 2 Kinder. Sie ist sich unsicher, ob sie eine erneute Ausbildung, die ja bestimmt Vollzeit statt findet, mit Familie, Haushalt und 2 Kindern schaffen könnte. Ist zwingend eine Fachhochschulreife notwendig oder "genügt" auch ein mittlerer Bildungsabschluss? Was sind die Hauptthemen der Ausbildung und wie läuft sie ab?

Vielleicht gibt es hier ja Gleichgesinnte, die diesen Schritt vielleicht schon gewagt haben.

Vielen Dank von mir, sowie von meiner Freundin, die gerade ganz nervös neben mir sitzt. #huepf

Liebe Grüße:-D

1

Nunja,

sie sollte sich auch Gedanken machen wie sie denn später arbeiten will.
Fakt ist: Die "freien" Hebammen sterben aus, da die Versicherungsbeiträge inzwischen derart hoch sind, das man von dem Beruf kaum mehr leben kann.
Bleibt nur die Anstellung in einer Klinik.

2

Danke für deinen Beitrag. Das habe ich auch zu ihr gesagt. Eben auch deswegen möchte sie mal wissen, wie es anderen so ergeht und ein bisschen Erfahrungen sammeln. ;-)

3

Hallo,
Eine Freundin von mir plant das gleiche.
Es geht wohl nur noch Studium. Hier in BW als duales Studium. Da gibt es bei vorheriger Ausbildung Möglichkeiten einen Test zu machen, statt Abi. Sollte deine Freundin einfach mal erfragen (wenn man bei der DH anruft sind die in der Regel sehr freundlich und beraten einen). Hat sie denn wegen weiterer Fragen schon mal selbst in einem Krankenhaus nachgefragt? Meine Freundin hat zum Beispiel erstmal ein Praktikum gemacht.
Ich denke aber auch, dass sie es nicht fürs Geld macht, sondern aus Interesse. Sie ist finanziell über ihren Mann abgesichert.

4

Danke auch für deine Antwort. Sie hat sich noch nicht näher informiert, da sie im Moment eben noch sehr zweifelt, ob sie das alles schaffen wird. Vielleicht wär ein Praktikum mal eine ganz gute Möglichkeit, dies zu testen. Danke auch für die Info mit der vorausgegangenen Ausbildung. Hat deine Freundin denn eine medizinische Ausbildung absolviert? Und hat sie auch schon selbst Kinder?

Liebe Grüße

5

Hallo.

Kenne eine Hebamme näher. Diese hat Abi und arbeitet seit jeher Vollzeit inkl. Nachtschichten. Das ging mit ihren eigenen Kindern nur, weil ihr Mann von zuhause aus arbeitet.

Ich weiß ja nicht, wie alt die Kinder deiner Freundin sind. Aber wie stellt sie sich das denn nach der Ausbildung dann vor? Sie kann nicht nur vormittags arbeiten, wenn die eigenen Kinder in Betreuung sind. Die Kinder anderer richten sich nicht nach IHREN Betreuungszeiten.;-)

Ich habe oft den Eindruck, dass vor allem "frisch gebackene Muttis" vom Beruf der Hebamme träumen....#zitter Liegt wahrscheinlich an den eigenen Hormonen und die schönen Erinnerungen an Schwangerschaft usw. ;-)
Die Realität in dem Job sieht aber oftmals anders aus.

Ich denke, dass die Ausbildung vielleicht auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich abläuft. Googelt doch mal..... #winke

Top Diskussionen anzeigen