Steuerklasse wechseln solange ich in EZ bin

Hallo zusammen,
im Dezember erwarten mein Mann und ich unser erstes Kind. Aktuell verdiene ich ein paar Euro mehr als er, wir haben Steuerklasse 4/4. Ich mache aber zwei Jahre Elternzeit. Macht es Sinn, dass mein Mann für diese Zeit in Steuerklasse 3 wechselt? Ich weiß, die jährliche Steuerlast ändert sich eh nicht.
Müssen wir dann mit einer hohen Nachzahlung rechnen oder ist es ganz nett weil wir monatlich direkt mal etwas mehr haben?

1

Haben wir auch gemacht. Wir hatten etwas weniger Rückzahlung als sonst. Aber kann man so pauschal nicht sagen. Generell ist Elterngeld nicht steuerpflichtig, aber wirkt steuerprogressiv.

2

Gleiches gilt fürs Mutterschaftsgeld.
Wenn der Nachwuchs im Dezember kommt, wird es ja auf jeden Fall den ganzen Januar über noch Mutterschaftsgeld geben und dann ab irgendwann im Februar wohl Elterngeld.

Grundsätzlich ist die Gefahr der Nachzahlung bei der Kombi III/V deutlich höher als bei der Kombi IV/IV - hängt aber vom Einzelfall ab. Habt ihr grds. eher viel oder eher wenig abzusetzen? Wie verhielt es sich bisher am Jahresende? Kam nur ne Erstattung von 100 Euro raus oder eher eine von 3.000 Euro?
Wenn ihr eher die Kategorie "100 Euro" seid, dann ist die Wahrscheinlichkeit der Nachzahlung unlängst höher als wenn ihr die Kategorie "3.000 Euro" seid. Es gibt aber Rechner im Netz, bei denen man die Progressionseinkünfte mit eingeben kann und wo man dann eine Steuerlast sieht und die kann man ja einfach mit den letzten Bescheiden vergleichen.

3

Wir haben erst dieses Jahr geheiratet, zusammen haben wir aber glaub ich so um die 1000€ zurückbekommen. Allerdings hat mein Mann jetzt eine neue Stelle mit deutlich weniger Fahrtweg, mein Fahrtweg entfällt ja auch, also wird das in Zukunft weniger. Dann bleiben wir vielleicht doch lieber bei 4/4 ☺️ danke für den Tipp mit dem Rechner

4

Jetzt ist es zu spät, aber evtl. fürs zweite Kind: rechtzeitig vor der Schwangerschaft in Klasse Drei wechseln und damit Elterngeld sowie Mutterschutzgeld erhöhen.

5

Ja den Trick kenne ich :) aber wir hatten erst geheiratet als ich schon schwanger war und dementsprechend wäre die Zeit in Steuerklasse 3 eh zu kurz gewesen. Aber danke :)

Top Diskussionen anzeigen