Kurzarbeit Gehalt richtig berechnen

Hallo ihr Lieben,

gibt es jemanden der das Gehalt bei Kurzarbeit richtig ausrechnen kann? Leider helfen mir die Rechner im Internet überall nicht, da wir Sonderregelungen im Tarifvertrag haben. Ich habe seit 11.5.20 40% Kurzarbeit. In unserem Tarifvertrag ist geregelt das wir trotz Kurzarbeit 90% vom Gehalt gezahlt bekommen.

Gehalt: 2400€ brutto
Heißt für mich 1440€ bekomme ich voll und von den restlichen 960€ bekomme ich nur 90%. Ergibt ein Brutto von ca. 2300€ und einem Netto lt. Rechner von ca. 1600€. Mein normales Netto ist 1640€. Wären somit 40€ weniger RICHTIG? Auf meinem Gehaltszettel sind es aber 127€ weniger. Das finde ich viel. Wer kann mir hier das grob durchrechnen?

LG

1

Ist mit den 90% brutto oder netto gemeint?

Und warum bekommst du 1440 voll und nur den Rest reduziert?

2

90% vom Brutto. Na ich würde es so rechnen, weil ich 40% Kurzarbeit habe. Also müsste ich für 60% volles Gehalt kriegen und für die 40% die ich kurzarbeit mache 90%. Oder? Gibt es Stellen wo man das rechnen lassen kann?

6

Dann bekommst du auch 90% vom Gehalt. Sage ich, mutig mutig, auch ohne den Vertrag zu kennen.

Ist bei meinem AG ähnlich. Es wird auf 80% aufgestockt. Wenn also jemand nur 60% arbeitet, bekommt derjenige trotzdem 80% des Gehalts. Zumindest netto. Du bekommst ja nicht für das, was du arbeitest das reguläre Gehalt und dann 90% für den Kurzarbeitsanteil, sondern eben so oder so 90%, egal wie viel Kurzarbeit du machst

3

Ich verstehe das ganz anders. Ich verstehe das so dass du 1440 Euro Gehalt bekommst
Dann 960 Euro und davon 60 oder 67% je nach dem ob du ein Kind hast. Ich gehe davon aus dass du ein Kind hast und dann sind es 67%von 960 Euro und das sind ca 643 Euro.
90 % vom Gesamtbrutto sind 2160 Euro
Und bis zu diesem Bruttobetrah Stock dein Arbeitgeber auf. Das sind in meinen Augen eine Aufstockung vom Arbeitgeber von gerade mal 77 Euro ca.
1440 + 643 + 77 = 2160 und 2160 sind 90% von 2400
Was du netto raus bekommst hängt von anderen Faktoren ab. Sobald dein Brutto aber stimmt hat dein Arbeitgeber nichts falsch gemacht.
Wieso fragst du nicht im personalbüro Nach, die können dir die genaue Auskunft geben und dir das genau erklären. Wir können hier nur mutmaßen aber was in deinem tv steht und was in deinem Vertrag etc kann niemand wissen :))

Ganz liebe Grüße

Nady

7

Ja aber die 90% von 2400€ würde ich kriegen bei Kurzarbeit 0 also garnicht arbeiten gehen würde. Ich habe ja aber nur 40% Kurzarbeit also müsste ich 60% volles Gehalt bekommen. Wenn ich so oder so nur 2160€ bekomme könnte ich ja auch Kurzarbeit 0 machen. Unser Personalbüro ist heillos überfordert, weil wir dies zum ersten Mal haben. Daher wollte ich eine andere Meinung.

4

Wieviel Prozent arbeitest du denn?

40% Kurzarbeit kann auch sein „mit“ 40%. Dann würdest du 40% vom Gehalt bekommen und vom Ausfall die 90...

8

Ich arbeite 60% und habe 40% Kurzarbeit. Daher dachte ich 60% volles Gehalt und die 90% bei dem Rest.

5

Hallo,

also ich habe diesen Monat erstmalig Kurzarbeitergeld bekommen. Ich habe 0 Stunden und keine Aufstockung.

Bei mir wurde KUG rein vom Netto gerechnet. Ich habe nachgerechnet, also mein Netto vorher zu jetzt. Sind genau die 60 %. Also kein Brutto angesetzt.

Angenommen man hat Netto auf dem Konto immer 1000 Euro, kriegst du bei normalen KUG 600 Euro aufs Konto.

Uns fehlen ein paar hundert Euro diesen Monat und noch bis einschließlich August...

Keine Ahnung ob es dir hilft...

LG
Caro

9

Der AG-Zuschuss bezieht sich zwar auf Nettowerte, stellt aber eine Bruttozahlung dar. Daher kann es sein, dass die Differenz einfach die Steuern und Sozialabgaben auf den AG Zuschuss sind.

10

Hallo,

Soweit ich richtig informiert bin, bezieht sich das KUG immer auf deinen Nettolohn. Genau genommen auf einen fiktiven Nettolohn (wie genau das bestimmt wird, kann ich dir leider auch nicht sagen). D.h. du bekommst von deinen 40% weniger Brutto ein anderes Netto wie bisher (bei mir in Stkl. 5 z.B. macht das gar nicht soviel Unterschied, da ich bei 40% weniger Brutto verhältnismäßig viiiiel weniger Abgaben zahle und daher das Netto nicht zwangsweise auch 40% weniger ist).
Von der Differenz zu deinem bisherigen Netto (auch fiktiv errechnet) bekommst du dann das KUG- in deinem Fall 90%, ansonsten 60% bzw. 67% mit Kind/ern.

D.h. gaaaanz grob erklärt: du bekommst 60% + 90% von den fehlenden 40%

LG

Top Diskussionen anzeigen