Gekündigt worden und nun rückt Chef nicht mit den Papieren raus!

Hallo Zusammen,

also ich bin ganz unerwartet (wie auch 2 Kolleginnen) gekündigt worden weil unsere sagen wir Einrichtung zu gemacht wurde.Das alles kam von heute auf Morgen 4 Wochen Kündigungsfrist hat mein Chef nicht eingehalten ... ich wurde zum 15.08 gekündigt habe aber auch nur erstmal Geld für den Juli bekommen.
Ja und weder eine Kündigung noch meine Steurkarte eben das Wichtige fürs Arbeitsamt hat er mir zugeschickt o.ä.
Nun überlege ich schon die ganze Zeit Ihm vielleicht nochmal auf die Füße zu treten ...was ich bereits ja auch schon gemacht habe ....interessiert ihm aber überhaupt nicht schiebt immer seinen Steuerberater vor das dieser das alles macht blablabla:-[
Hm....was meint Ihr?Was soll/kann ich noch tun!?So langsam bin ich es echt leid ...#schmoll

Vielen Dank

1

Hallöchen,

das klingt aber verdammt nach einer Sache für den Anwalt!!!

1. Kündigungsfrist nicht eingehalten

2. Kündigung nicht schriftlich erhalten (wenn ich das richtig verstanden habe?)

Rein rechtlich wärest Du damit nämlich überhaupt nicht gekündigt!!

Gruß

Karen

4

Hallo Karen

vielen Dank für die schnelle Antwort .....nein Chef hat mir mündlich mitgeteitl das ich zum eigentlich 01.08 gekündigt bin da ich noch Urlaub hatte und den aber nicht nehmen sollte kam eben der 15.08 raus
Er war immer sehr kollegial ..also ich konnte wirklich mit alles zu ihm deswegen dachte ich ..ok. bin ich es jetzt eben auch aber so langsam reichts wirklich ausserdem hätte er mir nicht sofort das Geld auszahlen sollen vom August?! So bekomme ich es ja erst im September...hach mensch
Und laut ihm schreibt sogar der Steuerberater die schriftl. kündigung ...1 Tag nachdem ich erfahren habe ich sei zu dann und dann gekündigt war ich ja gleich beim Abreitsamt habe meinem Chef dann die Arbeitsbescheinigung zum ausfüllen gegeben ...auch bis heute nicht wieder zurück erhalten!!!
Menno gleich mit nem Anwalt auffahren ...ich weiss nicht deswegen ja meine Frage#kratz#gruebel

8

Du mußt Dringend Fristen einhalten

Wahrscheinlich bist Du auch etwas gestresst aufgrund der vagen / Unklaren Situation

Nur ein Anwalt kann für Dich Ruhe reinbringen und Sicherheit.


Er / Sie ist Dein Coach / Mentor in der Sache !


Klaus

2

hallo du

ich rate dir geh mal in deiner stadt auf das arbeitsgericht dort kannst du dich kostenlos beraten lassen und sie agen dir auch was du als nächstes machen kannst!!

und da du ja jetzt auch arbeitslos bist und dir eh keinen anwalt leisten kannst gibt es von der lieben tante vom arbeitsgericht son schreiben mit dem du dann zu nem anwalt gehen kannst der deinen fall dann bearbeitet und bezahlst dann nur noch 10 euro (müste im ordnergucken wie das genau hieß)

war damals in einer fast ähnlichen situation und kann dir das nur raten auber aufs arbeitsgericht würde ich auf alle fälle gehn

bei fragen kannste ja auch fragen gucke öftern hier mal rein

mausididdl 36ssw

3

Ab zum Anwalt für Arbeitsrecht mit dir.

5

Schließe mich an,

möglicherweise bist Du nicht gekündigt. Du solltest auf jedenfall so schnell wie möglich zum Anwalt, damit keine Fristen ablaufen! Such Dir einen aus, ruf an und sag gleich, dass Du gerade gekündigt worden bist (egal ob wirksam oder unwirksam-die Fristen laufen trotzdem!) und es daher dringend ist.
Lg
katha

6

Evtl steht Dir sogar noch eine Abfindung zu und der Chef verschleppt das mit den Papieren, damit die Fristen fürs Arbeitsgericht verstrichen sind. es sind nur 14 tage!!

Also sofort Anwalt und Klage!

Scully

7

hi!

es ist egal, ob du mit deinem chef immer gut klargekommen bist oder nicht. es geht hier um deine zukunft (auch finanziell) und wenn das arbeitsamt feststellt, dass die kündigung unwirksam war und du hast fristen wg. widerspruch versäumt, dann bekommst du kein geld.

wenn du super fair sein willst (was dein chef nicht ist!) dann geh hin oder ruf an, sag ihm, dass du die unterlagen brauchst, ebenso eine schriftliche kündigung mit angabe des grundes (damit es nicht heisst, du warst selbst schuld). geld vom arbeitgeber kommt immer (auch nach kündigung) zum vereinbarten zahlungstermin. bei mir wäre das der 30. d. monats - egal, ob zum 15. gekündigt oder nicht. anders kenne ich es nicht.

aber.. mein mann ist zur zeit in einer ähnlichen situation. waren beim anwalt: müdlich ausgesprochene kündigung ist unwirksam (siehe auch google.de - wir wollten aber bestätigung durch anwalt!)! deshalb steht dir evtl. das gesamte geld für august zu und wenn die kündigung morgen erst geschrieben und ausgehändigt wird, kann dir (wenn nicht anders als gesetzlich vereinbart und rechtsgültig - war es bei meinem mann nicht - die kündigungsfrist meine ich), dann kann er dir erst zum 30.09. kündigen und du bekommst auch noch für september geld... so läuft das. nicht anders. nett sein dankt dir niemand. auch dein ehemaliger chef nicht - der denkt nämlich an seine kosten! urlaub steht dir auch bis zum kündigungstermin zu, wenn du mind. 6 mon. beschäftigt warst.

ach ja, kürzer als 4 wochen kündigungsfrist geht nur unter div. voraussetzungen (z.b. probezeit oder kürzer als 3 monate beschäftigt, etc.).

also, keine falschen hemmungen - auf zum anwalt! der muss ja nicht sofort tätig werden, aber beraten lassen solltest du dich auf jeden fall!

gruß
kim

Top Diskussionen anzeigen