Praktikum Erzieherin Unterstufe

Hallo,
gibt es hier vielleicht Erzieherinnen hier?
Ich befinde mich zur Zeit in der schulischen Ausbildung zur Erzieherin. Ende April steht für mich ein 6 Wöchiges Praktikum in einer Kindertagesstätte in einer U3 Gruppe an.
Nun bin ich ungeplant schwanger und habe Bedenken, dass ich mein Praktikum nicht antreten darf. Ohne dieses Praktikum kann ich aber nicht in die Oberstufe versetzt werden. Dann hätte ich ein dreiviertel Jahr verschenkt.
Einen vollen Immunschutz , auch für Zytomelagie besteht nachweislich. Weiß jemand, ob es noch andere Gründe gibt, dass mein Praktikum verwehrt wird? Ich war heute bei einer Schwangerschaftsberatung, die mir geraten hat die Schwangerschaft zu verheimlichen. Erscheint mir aber unmöglich, denn zu diesem Zeitpunkt wäre ich in der 19.-25 SSW. In der Kita selbst mag ich noch nicht direkt nachfragen, bevor ich nicht informiert genug bin. Ich möchte keine schlafende Hunde wecken. Dieses Praktikum ist sehr wichtig für mich. Vielleicht kennt sich ja einer genau damit aus! Danke im Voraus!

1

Huhu! Ich bin auch Erzieherin. Wenn du alle Immunitäten hast dürfte das gehen. Gründliche Hygiene ist natürlich selbstverständlich und sonst gucke dass du nicht zu schwer hebst, aber sonst würde mir jetzt nichts einfallen was generell dagegen spricht. Gibt allerdings bestimmte Krankheiten gegen die es keine Immunität gibt und bei denen man nach Hause geschickt werden muss sollten sie auftreten, weiß nur grade nicht mehr welche das waren. Scharlach glaube ich. Da würde ich mich an deiner Stelle noch mal schlau machen. Alles Gute

2

Hi,
Du darfst als Praktikantin ja ohnehin nicht wickeln oder alleine arbeiten - von daher wäre es prinzipiell möglich.
Es kommt aber auf den Träger an, wenn dort grundsätzlich keine Schwangeren arbeiten dürfen, dann wird er dich auch nicht nehmen. Ich kenne aber einige Kitas in denen bei Immunität gearbeitet werden durfte/musste.
Viel Erfolg

4

Also bleibt mir ja nichts anderes übrig.
Ich muss den Träger über meine Situation aufklären und kann nur hoffen..
Danke für deine Antwort.

3

Du bist nicht verpflichtet, die Schwangerschaft mitzuteilen in diesem Stadium. Ich glaube erst, wenn du in Mutterschutz gehst.

Wenn du auch gegen die Sachen, die nicht geimpft werden können, immun bist, ich glaube, es sind Ringelröteln und eben die Zytomegalie, dann sag´es halt nicht. Ich gehe davon aus, dass du mit deinem Arzt gesprochen hast und er das okay gibt.

Ich habe auch nichts gesagt und es geht auch niemanden etwas an. Bei einem Praktikum sowieso nicht.

5

Gegen Zytomelagie und Röteln bin ich sogar immun. Meine Frauenärztin hat keine Bedenken. Ich habe nur Angst, dass der Träger grundsätzlich keine schwangeren arbeiten lässt. Die Beraterin hat mir auch geraten nichts zu sagen. Aber in der 19.-25 Woche, die ich dann wäre echt schwierig, oder?

6

Wie weit warst du, als du nichts gesagt hast?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen