Elternzeit und arbeiten

Lohnt es sich während der elternzeit wieder in der Arbeit einzusteigen für evtl. 15 oder 20 wochenstd? Wird einem da alles abgezogen und mit dem elterngeld verrechnet? Ich bekomme so wenig elterngeld das ich am überlegen bin wieder früher in meiner Arbeit einzusteigen. Habt ihr Erfahrung? Wollte 12 Monate elternzeit machen aber bekomme echt super wenig Geld..... LG

1

Ja das wird aufs Elterngeld angerechnet. Mein Mann ist jetzt einen Monat zu Hause und arbeitet 30 Wochenstunden.

Anspruch hatte er nur noch auf 280€ Elterngeld, aber da der Mindestsatz 300€ ist, kriegt er 300€; also da hat es sich gelohnt 😊

Es gibt doch diesen Elterngeldrechner online, damit hatte ich mir damals alle Szenarien durch gerechnet und beschlossen, 2 Jahre nicht zu arbeiten. Denn eine mögliche Fremdbetreuung wäre teuerer als das, was hängen bleibt. 😅

2

In der Elternzeit darf man maximal 30 Stunden arbeiten. Bei einer Arbeitszeit von 50% der vorherigen Stunden (also bei 40h vor der elternzeit jetzt 20h) hast du keinen finanziellen Nachteil.

5

Das bezieht sich aber auf EG Plus, nicht Basis EG.

VG Isa

7

Oh stimmt! Sorry!

3

Hallo,

Wirklich lohnen tut es sich meiner Meinung nach nur beim elterngeld plus.

Beim elterngeld wird ab dem 1. Euro verdienst alles angerechnet, beim elterngeld plus kann man so ganz grob gesagt fast 50 Prozent des vorherigen lohns zuarbeiten ohne einen Abzug zu haben. Da ist die Berechnung anders als rein elterngeld.

Wenn du natürlich nur 1 Jahr machst bekommst du wahrscheinlich normales elterngeld, dann würde ich es mir gut überlegen.

LG

6

angerechnet heißt aber nicht 1:1 abgezogen, daher ist das eine sehr individuelle Betrachtung, ob es sich „lohnt“. Mehr Geld hat man monatlich auf jeden Fall zur Verfügung, wenn man arbeitet.

4

Mit arbeiten zusätzlich hat man insgesamt immer mehr Geld als nr das Elterngeld.

Ob und inwiefern angerechnet wird kannst du dir im Internet ausrechnen.

Warum bekommst du nur „so wenig“ Elterngeld?

Top Diskussionen anzeigen