BV - Gefährdungsbeurteilung - Gewerbeaufsichtsamt

Hallo ihr lieben! Ich habe da Mal eine Frage.
Ich bin nun bei 10+3 (dachte vor meinem gestrigen FA Termin eigentlich 9+6) und habe von meiner Frauenärztin ein BV ausgestellt bekommen.

--- Ich arbeite in der Altenbetreuung und habe Kontakt mit Bewohnern, die nicht immer ganz gesund sind. Zwar dusche ich diese nicht, und lagern auch nicht, aber der Kontakt besteht (gerade bei Notfällen). ---

Der Grund: Meine Arbeitgeberin hätte sich nicht um eine Gefährdungsbeurteilung gekümmert seit Bekanntgabe der SS (27.09.) und ließ mich weiterhin arbeiten, ohne jegliche Schutzmaßnahmen sichergestellt zu haben.
Nun befinde ich mich im BV bis zur Klärung des Gewerbeaufsichtsamt. Meine Frauenärztin hat also die Behörde kontaktiert, die dies nun überprüfen soll.

Ich habe also gestern meine Chefin darüber in Kenntnis gesetzt und ich sollte heute für die Gefährdungsbeurteilung vorbei kommen. Gesagt, getan.

Nun hat sie bei "gefährliche, biologische Stoffe" nein angekreuzt, obwohl ich vorher meinte dass ich schon der Meinung bin, dass ein Infektionsrisiko besteht. Und ob es nur Magen-Darm ist. Daraufhin kam sie halt mit dem Argument, dass man das ja überall hat und man das aufgrund dessen nicht beurteilen sollte, sondern eher dass viele Krankheiten ja nur über Blut übertragbar sind und das bei mir als Betreuerin ja nicht der Fall wäre.

Nun habe ich nichts weiter dazu gesagt, unterschrieben, und ja. Man fühlt sich ja auch oft unter Druck gesetzt vor dem Vorgesetzten.

War das denn so richtig? Ich habe das Gefühl, dass das ein ganz wichtiger Punkt ist, bei dem geschummelt wurde.

1

Hmm also ich weiß jetzt nicht was bei gefährlichen Stoffen alles inbegriffen ist. Ich denke da eher an Chemie Zeug als an Krankheiten. War das mit Krankheiten noch irgendwie wo anders aufgeführt?

Ich bin aktuell auch noch am rum tun mit Gewerbeaufsichtsamt. Bin mittlerweile in der 23. Ssw.
Mein Chef hat die Schwangerschaft noch nicht gemeldet. Keine gefährdungsbeurteilung gemacht. Nix. War 3 Wochen krank geschrieben deswegen und jetzt vorerst bis Anfang November im Beschäftigungsverbot. Gewerbeaufsichtsamt wollte sich kümmern. Haben die aber immernoch nicht.
Mein Arzt einfach nur schockiert darüber und ich genervt, weil ich keine entgültige Entscheidung hab.

Bin aber in einem anderen Beruf als du.

Hast du dann jetzt aufgrund der gefährdungsbeurteilung ein Beschäftigungsverbot oder nicht? Oder wann solltest du da bescheid bekommen?

Lg

2

Biologische Stoffe sind Bakterien, Viren, Pilze, etc.

Hmm, das klingt ja blöd. tut mir leid für dich. :/ immer dieser Stress in der Schwangerschaft, weil keiner was gebacken bekommt.

Also ich bin aktuell noch im BV, bis das Gewerbeaufsichtsamt sich meldet..

7

Achso. Ja dann wäre das ja schon wichtig, dass die Angaben da genau gemacht werden und nix verschönigt wird.

Ich kenne mich da allerdings leider zu wenig aus um dir zu helfen 🙁

Hoffe es klärt sich alles! Das ist einfach total stressig und nervig, wenn man nicht klar weiß, was jetzt Sache ist.

Lg ☺️

3

Gefährliche biologische Stoffe müsste man genauer definieren. In meiner Gefährdungsbeurteilung waren gefährliche Krankheiten extra aufgelistet...
Was Magen-Darm betrifft, hat deine Chefin Recht - das kann sich jeder einfangen, der privat oder beruflich auf andere Menschen trifft. Relevant sind nur die Krankheiten, die das Baby gefährden können.

4

Ja, das war genauer definiert (Viren, Bakterien, Pilze). Also meine Frauenärztin meinte beispielweise, dass ich dem auf jeden Fall ausgesetzt bin. Nicht umsonst bekommen Erzieher und Lehrer ein BV, einfach weil zu viele Keime für jemanden, dessen Immunabwehr sowieso geschwächt ist, vorhanden sind.
Und das ist bei uns eben genauso und da sollte man wenigstens ehrlich sein und nicht sagen, dass ich ja überhaupt keiner Infektionsübertragung ausgesetzt bin. Der Krankheitsverlauf war ziemlich verallgemeinert.

Naja gut, ich werde einfach mal beim Gewerbeaufsichtsamt nachhaken, die werden es ja wissen.

5

Naja. Lehrer und Erzieher haben aber vor allem mit Kinder Krankheiten zu tun, die dem Baby schaden könnten, oder cytomegalie etc. Und die kommen auch normal nur ins BV bei nicht vorhandener Immunität. Andere Keime sind da irrelevant, da du dich sonst 9 Monate einschließen musst.

weitere Kommentare laden
9

Was genau heißt Altenbetreuung? Bist du Ergotherapeutin oder Betreuungsassistentin im Pflegeheim?

Ohne genaue Berufsangabe bzw Tätigungsfeld kann man das nicht beurteilen.

10

Also wenn du nicht in der Pflege tätig bist, sehe ich hier auch keine akute Exposition gegenüber biologischen Arbeitsstoffen.

11

Ein Magen-Darm-Virus in der Schwangerschaft ist nicht lebensbedrohend oder schädigend für den Fötus oder Dich.
Ich habe mir in einer Schwangerschaft mal den Noro-Virus eingefangen. Ich habe zwei Tage lang alles ausgekotzt was ging, aber dem Baby ging es super. Hätte das Ganze noch 1 - 2 Tage angehalten, wäre ich eben an den Tropf gekommen - kein Drama.

Es geht ja nicht darum, Dich von jedweder Krankheit fernzuhalten. Es geht beim betrieblichen BV darum, Dich keinem erhöhtem Risiko auszusetzen, Dir fötusschädigende Viren / Bakterien einzufangen. Und die wenigsten Viren oder Bakterien sind fötusschädigend.

Also, nein, in dem Punkt wurde nicht geschummelt.

Grüsse
BiDi

13

Um was geht es dir genau?

Um ein BV oder um einen ungefährlichen Arbeitsplatz?

Top Diskussionen anzeigen