Elternzeit fast vorbei - trotzdem zu Hause bleiben?

Hi
Mein Jahr ist bald vorbei und nun hat sich rausgestellt dass ich in einer anderen Abteilung eingesetzt werden soll. Außerdem kann ich nicht so arbeiten wie ich es mir zeitlich in Verbindung meines Mannes einteilen könnte. Ja das Leben ist kein Wunschkonzert das ist mir völlig klar.

Krippe wäre die allerletzte Lösung da wir denken das geht auch anders.

Beziehe das BasisElterngeld.

Gibt es denn eine Möglichkeit irgendwie zu verlängern ohne dass plötzlich gar keine Einnahmen mehr habe oder mich arbeitslos melden muss?

Vielleicht kann mir da jemand ein paar Tipps geben

31

Hallo,

hast du mal mit deinem AG geredet? Ggf könnt ihr euch ja auf ein Stundenmodell einigen und euch annähern? Ggf gibt es ja auch eine Home Office Option mit flexibler Zeiteinteilung die du nutzen kannst, wenn dein Mann nachmittags/abends da ist bzw dein Sohn Mittagsschlaf macht? Oder die Großeltern fangen 1x die Woche zb den Nachmittag ab und du kannst da Stunden abarbeiten?

Fragen muss ich dennoch mal: was war denn euer ursprünglicher Plan, wenn du sagst du musst nach 1 Jahr arbeiten und Krippe ist die allerletzte Lösung? Wie können in einem Bürojob die möglichen Arbeitszeiten so krass von einer zur anderen Abteilung variieren, dass ihr jetzt keinen Ausweg seht?

LG

1

Hat dein Mann Elternzeit genommen? Wenn nicht kannst du schon mal 2 partner Monate mehr nehmen. Verschafft dir mehr zeit

2

Nein, 14 Monate könnte sie nehmen, wenn sie alleinerziehend wäre.

3

Er hat zwei Monate genommen

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
ich habe eine ähnliche Problematik. Arbeitslosengeld 1 bekommt man nur, wenn man a) gar keine Arbeit mehr hat (Du scheinst ja noch bei deiner Arbeit unter Vertrag zu sein) und b) wenn man dann auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht (sprich eine Kinderbetreung über Voll- oder Teilzeit nachweisen kann). Wenn nicht, gibt es unter Umständen nur ALG 2, aber dafür verdient mein Mann zu viel, so dass wir gar nichts bekämen. Nervig! LG

5

Ist doch doof ☹

12

Also Punkt a) stimmt nicht.

Man kann auch in der Elternzeit ALG I bekommen.

weitere Kommentare laden
8

Anderen job suchen

9

Ich würde mir an deiner Stelle eine andere Stelle suchen.

ALG I wirst du nicht bekommen, da du ohne Krippenplatz dem Arbeitsmarkt gar nicht zur Verfügung stehst.
Ob du Anspruch auf ALG II hast müsstest ihr prüfen lassen.

Wenn das Elterngeld aufgebraucht ist, stehen einem keine Gelder mehr zu.
Außer in Bayern, da gibts 250 Euro Familiengeld.

11

Komme aus Bayern

Ab wann steht einem das zu?

17

Ab dem 1. Geburtstag. Wie alt ist dein Kind ?
Es muss nicht beantragt werden, es kommt automatisch. Wir haben bloß einen Brief davor bekommen, auf dem wir ankreuzen mussten, dass sich bei uns nichts geändert hat.

weitere Kommentare laden
10

Hallo,
Du bekommst kein alg, weil du einen Job hast.
Ihr könnt höchstens hartz4 Zuschuss beantragen....
Oder mit dem Geld deines Mannes hinkommen.

Oder du suchst dir einen anderen Job.
Wie hattest du es denn geplant?

13

Das mit dem ALG I stimmt nicht, das kann man auch in Elternzeit bekommen.

38

Lies mal bitte, was die TE schreibt.
Sie kann in ihrem Job wieder anfangen. Allerdings in einer anderen Abteilung und nicht zu Zeiten, die zu den Arbeitszeiten ihres Mannes passen. Unter diesen Umständen wird das Arbeitsamt keinesfalls einen ALG1 Antrag durchwinken.

Grüsse
BiDi

weitere Kommentare laden
14

Die noch nicht genommenen Monate könntest Du in Elterngeld plus umwandeln, dann gibt es die Hälfte aber doppelt so lange, aber es hört sich an als wäre da nicht mehr viele Monate übrig. Ansonsten müsst ihr mit dem Geld Deines Mannes auskommen.

16

Dann bleibt immer noch das Problem der Verlängerung der Elternzeit.

15

Hast du schon einen schriftlichen Antrag auf deine Arbeitszeiten gestellt? Die Frist ist 3 Monate.

Verlängerung der Elternzeit geht bei dir nur mit Zustimmung des AG.

Sprich mit dem AG über Verlängerung der Elternzeit, such dir währenddessen einen anderen Job und beantrage ALG I, wenn du dich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen kannst(Kinderbetreuung hast) für die Zeiten zu denen du arbeiten kannst. Man kann nämlich sehr wohl ALG I in Elternzeit bekommen, Voraussetzung ist halt für die Zeiten die Kinderbetreuung.

19

Aber nicht wenn man selbst kündigt, da gibt es doch eine Sperre, oder?

22

Wenn man kündigt ist man nicht mehr in Elternzeit. Aber man kan. während der Elternzeit ALG bekommen.

Und wenn man kündigt, weil man nur andere Arbeitszeiten abdecken kann mit Betreuung, dann bekommt man auch keine Sperre.

weitere Kommentare laden
21

Elternzeit und Elterngeld sind ja 2 verschiedene Dinge. So wie ich es verstanden habe, bekommst du quasi eh nur Betrag X an Elterngeld - entweder auf 1 Jahr ausgezahlt (hab ich auch, bleibe aber 2 zu Hause), oder auf 2 Jahre, dann aber pro Monat nur die Hälfte.

Interessant wird Elterngeld Plus wohl wenn auch der Partner länger zu Hause bleibt. Also so war mein Verständnis, aber ich finde es auch kompliziert 🙈

Lange Rede, kurzer Sinn: ich lege von meinem Elterngeld jetzt schon was zur Seite fürs 2. Jahr + meine Ersparnisse sollte es reichen. Große Sprünge sind nicht drin, aber am Hungertuch nagen wir auch nicht.

Also Anspruch auf Elterngeld wirst du nicht mehr haben, da du ja schon alles erhalten hast (meines Wissens nach). Aber die Elternzeit zu verlängern ist möglich, dann bist du auch nicht Arbeitslos ;)

Top Diskussionen anzeigen