Habt ihr eure Kollegen in der Elternzeit besucht?

Hallo,

hattet ihr in der Elternzeit Kontakt zu den Kollegen und habt sie ab und zu besucht und das Baby gezeigt?

Im Mutterschutz bin ich nicht hin.

Nach der Geburt hatte ich ein Foto in unsere Whatsappgruppe der Abteilung geschickt und Glückwünsche erhalten. Sonst aber nichts gehört.

Anfangs meldeten sich noch zwei Kolleginnen bei mir. Meiner „Lieblingskollegin“ gratulierte ich zum Geburtstag. Das war im April. Seither hab ich von keinem mehr was gehört, ich habe mich aber auch nicht gemeldet. Muss ehrlich sagen, es ist bei mir unter gegangen.

Da meine Tochter lange Zeit Autofahren gehasst hat, kam ich auch nicht auf die Idee, hin zu fahren. Ich war froh, wenn ich nicht fahren musste. Das ist jetzt erst seit ein paar Wochen besser.

Wenn ich ehrlich bin, war ich nicht mal sicher, ob ich nach der Elternzeit zurück möchte und mir was neues suche. Nicht wegen der Kollegen, sondern wegen der Firma ansich. Meine Lienlingskollegin ist mittlerweile auch weg. Nun bin ich aber zum Entschluss gekommen, doch zu bleiben.

Jetzt ist meine Tochter 6 Monate alt und ich überlege, ob ich mal vorbei gehen soll, oder ob das nicht so angebracht ist. Falls ja, würde ich vorher Bescheid geben. Ich weiß nur nicht, ob ich einfach in die Gruppe, nur meiner Teamleiterin oder einer Kollegin, mit der ich mich gut verstanden habe schreiben soll und anfragen, ob und wann es Recht ist, bzw. ob überhaupt Interesse besteht. Gefragt wurde ich nie, ob ich mal mit dem Baby komm. Einfach so würde ich nicht vorbei gehen. Von der Atmosphäre her wäre es zwanglos. Ich würde den Arbeitsablauf nicht stören, wenn ich kurz vorbei schaue.

Ich fände es irgendwie komisch, erst nach 2 Jahren wieder zu kommen und zu sagen hallo, da bin ich wieder.

Hätte ich mich ab und zu bei den Kollegen melden müssen und fragen, wie es ihnen geht oder früher vorbei schauen sollen?

Wenn ihr Kollegen mit Baby besucht habt, haben die sich gefreut oder war das eher komisch?

1

Bei uns ist es üblich, dass Mutter mit Baby einmal vorbeischaut.... so einige Wochen nach der Geburt. Dann wird auch das Geschenk übergeben, für das gesammelt wurde.
Nach einem halben Jahr ist es schon etwas merkwürdig. Aber besser spät als nie. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall hingehen. Du bleibst ja nicht lange. Ich find, „das gehört sich“.

2

Das dachte ich eben auch, dass sich das gehört. Nur früher hätte ich es leider einfach nicht hinbekommen. Jede Autofahrt war ein Horrortripp. Hätte wenig Sinn gemacht, total gestresst mit einem brüllenden Baby dort anzukommen. Ich bin nicht mal zu meinem Vater gefahren. Ich werde morgen gleich mal anfragen, wann ich kommen kann.

3

Bei uns kommen die Mamis auch nach ein paar Wochen zu Besuch.

4

Hallo,

Ich immer alle paar Monate auf Arbeit mit den Babys....

Beim 3. nun seltener da meine Kinder viel krank waren.... ich halte aber auch telefonisch Kontakt 😉

Lg

5

Ich komme da alle 3-4 Monate mal mit Kuchen vorbei, um nicht ganz in Vergessenheit zu geraten. Nachfragen tun auch nur 2-3 ganz selten. Ich selbst verschwende auch nur selten einen Gedanken daran 😄 ich glaube das ist ganz normal so. Sind ja keine Freunde sondern nur Kollegen.

LG

6

Ich überlege auch schon, wie ich das mache. Also prinzipiell würde ich das gerne machen, wenn mein Knirps mal da ist, aber bei uns auf dem Firmengelände sind Kinder unter 12 verboten... da muss ich mir was anderes überlegen....

7

Ich habe mit meiner Tochter etwa nach 1/2 bzw. 3/4 Jahr die Kollegen besucht - sowohl die Arbeitsstelle meines Mannes, als auch meine... Wir hatten zahlreiche Glückwünsche und Geschenke erhalten und da war es mir ein Anliegen, mich persönlich zu bedanken - auch wenn es nicht direkt nach der Geburt war. Mein Mann hatte nur 1M EZ und stand daher in regem Kontakt mit seinen Kollegen. Ich hatte gerade erst den Job gewechselt (in der 30.Ssw) und kannte noch keinen Kollegen so gut, dass ich hätte in Kontakt bleiben wollen. Dennoch hab ich sie dann besucht, um mich zu bedanken. Ich hatte zuvor einen günstigen Termin mit der Chefin abgesprochen, da immer nur 15 Minuten Pause sind (Schule)... Meine alten Kollegen habe ich spontan und mehrmals besucht, ohne Ankündigung, da ich die Gegebenheiten gut kannte und es bestens einschätzen konnte, wann / ob ich störe...
Übrigens hätte ich es auch ohne Geschenke wichtig gefunden, mich mal zu melden...

8

Hi,

bisher kam in keiner Firma, in der ich gearbeitet habe, die jeweilige Mutter bzw. Vater nach der Geburt vorbei.

Es wurde gesammelt und ein Gutschein gekauft und sobald die Geburtsanzeige angekommen ist, wurde alles hingeschickt oder, wenn es mal örtlich passte, persönlich vorbei gebracht.

Irgendwie wäre ich nie darauf gekommen, nach der Geburt meines Sohnes die Kollegen zu besuchen.

Gruß
Kim

9

Hi,
ich habe mich in der Elternzeit nur mit Kollegen, mit denen ich auch befreundet bin, getroffen bzw. hatte Kontakt mit diesen.
Nach der Geburt habe ich ein Bild per Mail an alle direkten Kollegen gesendet.
Mehr nicht.
Auf den Gedanken, mit Baby zur Arbeit zu fahren, wäre ich nicht gekommen. Bei uns ist es aber auch nicht erlaubt, Kinder mitzubringen (Industriepark), man hätte sich außerhalb des Werkes treffen müssen.
Bei Kollegen / Vorgesetzten gemeldet habe ich mich nie - erst beim Vorgesetzten als das Ende der Elternzeit näher kam um zu klären, wie es abläuft.
Ich finde es aber auch keineswegs komisch, nach 2 Jahren dann einfach wieder da zu sein.
LG
N.

Top Diskussionen anzeigen