Lohnfortzahlung nach elternzeit

Bin zur Zeit noch in elternzeit die am 01.09 endet, nun aber wieder schwanger und neuer Mutterschutz beginnt am 01.12.

Ich bin allerdings nun aufgrund einer Thrombose krank geschrieben und mein Arzt weis nicht ob ich bis zum Mutterschutz überhaupt noch arbeiten gehen darf!
Meine Rückkehr zum Arbeitsplatz hatte ich telefonisch angesprochen aber wie sie mich einsetzten noch keine Reaktion, seitens des AG.

Meine eigentliche Frage liegt jetzt eigentlich auch darin ob ich ein Recht auf Lohnfortzahlung habe nach Beendigung meiner elternzeit im Krankheitsfall oder kann sich der AG darauf berufen, das er mir ja noch nichts schriftliches zum wiedereintritt gemeldet hat?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

1

Du brauchst ja nichts schriftliches zum Wiedrreintritt, da dein Arbeitsvertrag ja wieder auflebt. Also zu den gleichen Bedingungen.

Somit gilt dieser und dir steht selbstverständlich Lohnfortzahlung auf Grund dessen zu.

Komisch nur, dass dein Arzt dich krank schreibt, obwohl du in Elternzeit bist...

2

Danke erstmal für deine Antwort 😊

Ich arbeite nebenbei noch geringfügig und muss deshalb eine Krankmeldung haben! Der Vertrag endet aber Ende july und wurde natürlich nicht verlängert, aufgrund d der auslaufenden elternzeit!

Vg

3

Ah ok. Denk daran, dass dir auch beim Minijob 6 Wochen Lohnfortzahlung zustehen!

Top Diskussionen anzeigen