Beschäftigungsverbot

Hallo an alle schwangeren Mamis nun gehör ich auch endlich dazu😍 hatte schon meinen 3. US und bin jetzt 11+2 und man sah schon total viel und wir hatten das Glück erste Bewegungen beim Kind zu sehen☺️ Es gibt da aber ein Problem das ich habe. Ich hab ein Beschäftigungsverbot bekommen da ich in der Krippe tätig bin und ich habe aber einen befristeten Vertrag bis 31. August. Der ET ist der 1.12. und ich habe keine Ahnung an wen ich mich wenden muss, wenn ich irgendwelche Leistungen möchte? Muss ich mich arbeitssuchend melden oder sind sie nicht für mich zuständig weil ich ja ein Beschäftigungsverbot habe? Wo und wann beantrage ich Kinder- und Elterngeld? 🤷🏼‍♀️

1

Wenn du dein BV von deinem Arbeitgeber bekommen hast, musst du dich arbeitslos melden bzw Alg1 dann beantragen. Das betriebliche BV hat ja nix damit zu tun das du generell nicht arbeiten dürftest.

Wenn du ein medizinisches BV hast, kannst du kein Alg1 bekommen. Dann musst du leider schauen. Kann dein Mann mit für dich aufkommen oder eben h4.

Alles Gute

4

Habe gerade rumtelefoniert, hat sich erledigt :-)
Bekomme für den Zeitraum indem der Vertrag ausläuft und bis zu Beginn des Mutterschutzes Krankengeld von der Krankenkasse, da ich ein allgemeines BV habe.

2

Kindergeld kannst du bei der Familienkasse beantragen. Elterngeld bei der Elterngeldstelle. Erkundige dich im Internet welche Kasse und Ämter für deibe Region zuständig sind

3

Hallo

Da ich vermute es handelt sich um ein BV von deinem Arbeitgeber meldet du dich zum 1.9. arbeitslos und zwar am besten heute noch da du dich 3 Monate vor auslaufen melden musst, damit du keine Sperrzeit bekommst.

Dann erhältst du bis Mitte Oktober Arbeitslosengeld. Dann gibt es den selben Betrag von der Krankenkasse im Mutterschutz, genauso die acht Wochen nach der Geburt.
Dieses musst du bei der Krankenkasse beantragen. Frag da genauer nach, die erklären es dir.
Danach dann Elterngeld.

Kinder und Elterngeld beantragst du nach der Geburt mit dem der Geburtsurkunde.
Du kannst die Anträge aber schon ausdrucken und alle Unterlagen bereit legen.

Bedenke die Monate in denen du Arbeitslosengeld bekommt werden mit 0 in die Elterngeldberechung eingehen.

Grüße

Top Diskussionen anzeigen