Dienstwagen - zwei Fragen

Hallo,

der Dienstwagen ist ein geldwerter Vorteil und erhöht natürlich dein Brutto, welches die Elterngeldberechnung positiv beeinflusst.

Während des Mutterschutz und ggf. Beschäftigungsverbots behälst du deinen Dienstwagen, nur wenn du länger als 6 Wochen krankgeschrieben bist kann dein AG den Dienstwagen zurückverlangen.

Nachtrag:
Theoretisch kannst du den Dienstwagen während des Elterngeldbezugs weiternutzen, dann wird aber der geldwerte Vorteil angerechnet und du bekommst weniger Elterngeld.

1. kann ich dir leider nicht beantworten
2. Mir wurde es mal von der Personalabteilung so erklärt - solang ich Geld vom Arbeitgeber bekommt, habe ich auch das Auto - in Elternzeit also nicht. Kann aber auch vom Arbeitgeber abhängen.

Top Diskussionen anzeigen