Frühschwangerschaft und arbeiten am MRT

Guten Morgen ihr Lieben,
ich habe heute Morgen ganz frisch positiv getestet ❤️ und habe direkt eine Frage.
Ich arbeite in einer Praxis mit einem CT und MRT (1,5 Tesla). Man liest ja unwahrscheinlich viel im Internet...🙄 ist es wirklich bedenklich, weiterhin am MRT zu arbeiten bzw. den MRT Raum zu betreten?
Vielleicht kennt sich jemand von euch aus. Ich würde gerne wie gewohnt weiter arbeiten ohne immer um Hilfe bitten zu müssen.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße

1

Guten Morgen☀️

Ich arbeite in einem Krankenhaus in der Radiologie und ich durfte ab Bekanntgabe der Schwangerschaft nur noch am CT und im konventionellen Röntgen arbeiten.
MRT war tabu für mich, zumindest durfte ich nicht in den Raum rein und so wird es bei uns wohl schon immer gehandhabt weil man einfach nicht genau weiss ob das Magnetfeld gefährlich ist in der Schwangerschaft.
Ich weiss allerdings nicht ob das allgemein vorgegeben wird oder es bei jedem AG anders ist.
Hoffe ich konnte dir helfen, LG😀

2

Ich persönlich würde es nicht tun, da die Studienlage hierzu nicht eindeutig ist. Ich würde mit meinem AG sprechen und darum bitten eine andere Arbeit zugewiesen zu bekommen.

Alles Gute für die Schwangerschaft #klee

3

Halli Hallo und erst mal Herzlichen Glückwunsch.
Ich bin auch Mtra und momentan im BV... allerdings arbeite ich zur Zeit in einem Krankenhaus.
Aus der Praxis kenne ich es so, dass das CT kein Problem ist, solange im Notfall jemand anderes rein rennen kann.
Im MRT war es so, dass die schwangere Person nur noch draußen sitzen durfte, der Raum selbst war tabu.
Die Forschungen sind noch nicht so ausgereift was den Einfluss der starken Magnetfelder auf den Fötus angeht. Ich kann total verstehen dass man gerne weiter arbeitet, aber das Kind geht halt vor ;)

4

vielen Dank! 😊❤️
Natürlich geht das Krümelchen vor, gar keine Frage!
Ich danke euch, für eure schnellen Antworten!

5

👋🏻 hallo, im MuSchugesetz ist es seit einigen Jahren fixiert, dass man nicht mehr in den Raum soll.. bin noch rein in der 5. Wo. und dann hab ich‘s gesagt.. dann mach ich nun Anmeldung oder lass eben lagern und mach die Untersuchung. Ist halt nix bewiesen.. In der Nuklearmedizin dürfte man arbeiten (außer Heißlabor), da würd ich mir viel mehr Gedanken machen irgendwie.
Rö. und CT mach ich. Außer WE, da wir da alleine sind. Da bin ich auch raus jetzt.

Alles Gute 👍🏼🍀

6

In der Nuk dürfte man?
Ich kenn es nur so dass alle raus mussten bisher.
Das find ich ja echt unmöglich dass man dort weiter arbeiten soll

7

Man muss schon einiges beachten, aber grundsätzlich dürfte man arbeiten. Ist bei uns aber auch so, dass wir da rausgehn. Arbeiten dort auch alleine und somit sowieso nicht möglich..
Ich hab damals in meiner 2. SS lange nach etwas schriftlichem wegen MRT gesucht. Weil es irgendwie nie geregelt war. Aber es war einfach bei uns auch so, dass wir nicht mehr reingegangen sind. Hab dann das hier allerdings damals meiner GF geschickt:

https://stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_internet/arbeitsschutz/arbmed-vorsorg-mjsch.pdf

8

Hallo!
Also ich arbeite selber in einem MRT &CT Institut und frag mich grad ernsthaft warum du das nicht weißt.
Bist du eine RT?
Also bei uns wird es so gehandhabt, dass Frauen ab Bekanntgabe der Schwangerschaft nur im Ultraschall oder Büro arbeiten. Theoretisch könntest du natürlich die Untersuchungen fahren, aber den Raum betreten dürftest du nicht.
Also wäre das Arbeiten sehr mühsam. Außer bei euch ist es möglich, dass ein Kollege lagert....
Lg

9

Vielen Dank für eure Antworten.
LG

Top Diskussionen anzeigen