Kann man so ein Haus finanzieren?

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich wollen in naher Zukunft ein Eigenheim kaufen.
Wenn wir was Passendes finden...also möglich, dass es auch noch 2-3 Jahre dauert!

Zu den Fakten:
- Verheiratet, noch keine Kinder, ich zur Zeit im 4. Monat schwanger
- wir arbeiten beide Vollzeit (ich verdiene ca. 1950 netto, mein Mann 1800 netto monatlich)
- keine Schulden, keine Kredite bisher
- wir haben ein Gemeinschaftskonto (dort zahlen wir monatlich insg. 400 Euro ein, es ist unser "Sparkonto", lediglich der Jahresurlaub wird davon bezahlt) zur Zeit 5000 Euro auf dem Konto
- jeder hat noch sein eigenes Konto (mein Mann am Ende des Monats bei +/- 200 Euro) (ich hab einiges gespart auf meinem Konto und bin am Ende des Monats nie unter 7.500 Euro)

Sind wir Kreditwürdig? Kann man mit diesen Grundlagen, ein Haus finanzieren? Wie teuer darf das sein?

Vielen Dank für eure Ideen und Erfahrungen :)

1

Sorry....es sollte heißen "um die 200 Euro", nicht +/- :-D

2

Hallo!
Ich sehe jetzt nicht ganz wovon ihr das Haus abbezahlen wollt? Von den 400 Euro monatlich (die für euren Urlaub sein sollen?)

Wenn das Kind da ist, was ist dann? Arbeitet ihr dann so weiter?

Ich sehe überhaupt kein Potenzial für ein Eigenheim.

Lg Sportskanone

5

Das Haus finanzieren wir von unserm Einkommen.
400 Euro werden weiter monatlich auf unser Sparkonto gezahlt, auf dem zur Zeit 5000 euro gespart sind und EINMAL im Jahr ca. 600-800 Euro für Urlaub draufgehn.
Zur Zeit zahlen wir 700 euro Warmmiete.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

wieviel Kaltmiete zahlt ihr bisher? Willst du dann in Vollzeit weiter arbeiten?
Was für ein Haus ist angestrebt? Also so ca. preislich...

LG

7

Kaltmiete 580, warm mit allem drum und dran 700.
Ich werde nach Elternzeit wieder 3/4 Teilzeit arbeiten gehn, abet mehr Nachtschichten machen, dann komme ich fast auf ein Vollzeitgehalt.
Wir streben 210 000 an.
Meine Eltern wollen uns noch zusätzlich 10 000 euro Eigenkapital zu steuern.

12

Ok, dann müsst ihr mit ca. 1.000€ Rate rechnen, das sind 420 Differenz zur Kaltmiete.
Die Nebenkosten hast du im Haus ja auch, da würde ich mit mind. 300€ rechnen.
Also 1300 zu 700 € bisher.
Die 10.000 von euren Eltern werdet ihr für Nebenkosten, Küche usw. brauchen.
Jetzt musst du einschätzen, ob ihr die 600€ Differenz monatlich aufbringen könnt.

weitere Kommentare laden
4

Wie hoch wird dein Verdienst mit Kind oder Kindern sein?

Wie viel kostet Kinderbetreung bei Euch?

Wie viel zahlt ihr im Moment reine Miete?

Was man auf jeden Fall leider schon sagen kann: besonders gut steht ihr finanziell leider nicht da!

LG

9

Euer Einkommen ist ja im Grunde nicht schlecht, warum habt ihr bislang so wenig gespart? Teure Hobbys?

Wie sieht euer Gehalt nach der Geburt bzw. nach der Elternzeit aus, also wie viel steckt ihr beruflich zurück?

Wieviel Miete zahlt ihr momentan?

Was kosten Häuser bei euch so?

Mit einem Haus müsstet ihr euch deutlich von euerm aktuellen Lebensstil verabschieden (ihr haut 3.300€ zu zweit raus! Das schaffen wir zu fünft nicht).

Ich würde euch empfehlen, die Sparrate hoch zu setzen, auf min. 1200€ und sparen bzw. gucken wie weit ihr mit weniger Geld kommt.

LG
Kyrilla

11

Danke für den Tipp mit dem Sparen.
Mein Mann hat/hatte ein teures Hobby, das er jetzt seeehr einschränkt, um mehr zu sparen.
Leider waren wir lange in einer Kiwuklinik, wo viiiiel Geld gelassen wurde.
Ansonsten haben wir kein teures Leben....rauchen nicht, wenig shoppen/essen gehen/kino...
wir könnten deutlich mehr sparen, das stimmt.
Zur Zeit KM 580 und WM 700 Euro.
Wollten ein Haus in der Preisklasse +/-210 000 Euro.

21

Kinderwunschklinik erklärt natürlich einiges, schön dass es bei euch geklappt hat!

Nach der Elternzeit hättet ihr ca. 3.300€. Kinder gehen auch mehr ins Geld als man vorher so denkt.

Für euren Finanzierungsbedarf mit wenig Eigenkapital (das lassen sich die Banken gut bezahlen) kommt ihr auf eine monatliche Belastung (Kredit, Nebenkosten, Instandhaltungskosten) auf schätzungsweise 1200-1400€.

Das wird in meinenAugen ganz schön knapp. Mit mehr Eigenkapital Wirts natürlich besser, weil ihr a) weniger Kredit aufnehmen müsst und b) einen besseren Zins bekommt.

Rechnet mal ehrlich durch, wieviel Geld ihr haben werdet und wieviel ihr braucht um anständig zu leben. Was nützt dir ein Haus, wenn ihr dafür auf alles verzichten müsst?

Andererseits, reicht eure derzeitige Wohnung dauerhaft für 3 Personen und was würde evtl. eine größere Unterkunft kosten?

weiteren Kommentar laden
15

Bei euren Daten ist das sicherlich grenzlastig. Es wird sich aber sicher eine aAnk finden die das finanziert. Ob es klappt liegt an euch.

"Zur Zeit KM 580 und WM 700 Euro.
Wollten ein Haus in der Preisklasse +/-210 000 Euro."

Für die Finanzierung könnt ihr eiure heutige Kaltmiete plus potentielles Sparpotential ansetrzen,
Geschätzt ca. 750 bis 800 EUR.

Da ihr kaum was gespart habr, geht das Gesparte für die Nebekosten (Notar etc.) drauf.
Ihr habt also eine 100% Finanzierung, welche sich die Bank in Bezug auf das Risiko bezahlen läßt.

Ich kann mir vorstellan, das ihr die vollen 210.000 EUR nicht finanziert bekommt. Ich würde schätzen, dass so bei 180 bis 190.000,-- die reale Finanzierungsgrenze liegt.Je nach Willen zum Sparen geht vielleicht nehr.

18

Vielen Dank für deine Einschätzung :-)

17

Na gut, ca 600 Euro Miete plus 400 Euro sparen sind 1000 Euro im Monat Luft. 150 Euro Kindergeld kommt dazu.

Dann sagen wir du verdienst später pro Monat ca 250 Euro weniger. Kinderbetreuung kostet von mir aus 200 Euro im Monat (das ist aber schon verdammt wenig). Bei einem Haus habt ihr höhere Betriebskosten als jetzt, sagen wir 100 Euro (auch knapp). Würden nur noch 600 Euro bleiben. Davon könnt ihr keine 210 000 finanzieren! Und da lebt das Kind nur von Luft und Liebe! Urlaub und ein anderes Auto sind da auch noch nicht gerechnet....

Ich fürchte das wird so nix.

LG

19

Danke für deine Einschätzung :-)

20

Wenn ihr so viel verdient und bisher so wenig auf die Seite gelegt habt, dann könnt ihr das vergessen. Spart doch mal jeden Monat 1000-1500 Euro fürs Haus, dann habt ihr nach 3 Jahren um die 35-50.000 Euro Eigenkapital. Damit kann man dann was machen. Und das wäre auch nur eine ziemlich bescheidene Summe. Ihr könnt doch nicht ein Haus komplett fremdfinanzieren. Am Lebensstandard muss sich auf jeden Fall was ändern. Die Ausgabenseite muss komplett zusammengestrichen werden. Mit Haushaltsbuch! Und das solltet ihr lieber vor dem Kauf schon ausprobieren, ob ihr das schafft. Sonst werdet ihr in der Zwangsversteigerung enden, sobald etwas Unvorhergesehenes passiert. Ich als Bankberater würde euch keinen Euro geben.

22

Hallo,

ich würde es an eurer Stelle derzeit lassen, die Kosten fressen euch sonst auf. Mit dem Haus Budget ist es ja nicht getan, ihr braucht ein Grundstück, der Garten gestaltet sich auch nicht mit Unkraut, dazu Nebenkosten wie Pflaster, Terassenbelag und viele Kleinigkeiten mehr. Euer Kind wird euch im ersten Jahr fast kein Geld kosten, jedoch ab dann werden sich die Kosten steigern. Ist euer Kinderwunsch abgeschlossen?

In der Gegend in der ich lebe wird sehr früh gebaut, da wo ich herkomme wird deutlich später gebaut bzw. gekauft. Was spricht dagegen erst in 10 Jahren zu bauen?

LG Reina

23

Wir, beide 23 und beide Vollzeitjobs haben jeweils 2.000netto, also 4.000 Euro zusammen im Monat. Derzeit zahlen wir "nur"650 Euro warm. Wir zahlen noch ein Auto mit 350 Euro im Monat ab und sparen so 1500Euro im Monat, Urlaub, Versicherungen, Freizeit schon alles abgezogen. Wir bauen jetzt ein Haus, geschätzte Kosten 270.000Euro und wir hatten 25.000 EK. Tilgungsrate sind dann 3,2% (1000Euro) im Monat. Wir denken, dass wir sehr gut damit hinkommen, habe aber auch noch keine Kinder, da es bis jetzt nicht geklappt hat. Vielleicht macht dir das bisschen Hoffnung, du kannst mich auch gerne per PN anschreiben.

57

witzig, dein Beitrag könnte ich genau so geschrieben haben. Fast gleiche Einkommen, gleiches monatliche Sparleistung und unser geplantes Haus soll auch in etwa so viel wie eures. Wir rechnen auch mit circa 1000€ Rate im Monat und glauben, dass das gehen wird... Viel Glück euch!

25

Ups, da hatte ich jetzt irgendwie im falschen Fenster geantwortet (bin noch neu hier),

Wir, beide 23 und beide Vollzeitjobs haben jeweils 2.000netto, also 4.000 Euro zusammen im Monat. Derzeit zahlen wir "nur"650 Euro warm. Wir zahlen noch ein Auto mit 350 Euro im Monat ab und sparen so 1500Euro im Monat, Urlaub, Versicherungen, Freizeit schon alles abgezogen. Wir bauen jetzt ein Haus, geschätzte Kosten 270.000Euro und wir hatten 25.000 EK. Tilgungsrate sind dann 3,2% (1000Euro) im Monat. Wir denken, dass wir sehr gut damit hinkommen, bei 15 Jahren Zinsbindung und moderner Heizung brauch mal sich (erstmal) keine Gedanken machen wegen Renovierung und superhohen Nebenkosten. Haben aber auch noch keine Kinder, da es bis jetzt nicht geklappt hat. Vielleicht macht dir das bisschen Hoffnung, du kannst mich auch gerne per PN anschreiben.

Top Diskussionen anzeigen