Formulierungshilfe Kündigung Elternzeit wegen MuSchu

Hallo Ihr Lieben,

ich brüte momentan über dem Schreiben an meinem AG bezüglich vorzeitiger Kündigung der Elternzeit wegen erneuter Schwangerschaft.

Meine Elternzeit für meine Tochter (geb. 12.2014) endet im Dezember. Der neue Mutterschutz beginnt am 26.10.2016 (ET 07.12.2016).

Kann ich das so abschicken?

Sehr geehrter Herr XXX,

hiermit möchte ich Sie über meine erneute Schwangerschaft informieren.

Der errechnete voraussichtliche Entbindungstermin ist der 07.12.2016.

Zur Inanspruchnahme der erneuten Schutzfristen (§16 Absatz 3 S. 3 BEEG) beende ich meine laufende Elternzeit vorzeitig zum 25.10.2016 und gehe ab 26.10.2016 erneut in Mutterschutz.

Die nicht verbrauchte Elternzeit für meine Tochter Emilia würde ich gerne zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch nehmen.

Anbei erhalten Sie die Bescheinigung meiner erneuten Schwangerschaft.

Bitte lassen Sie mir eine schriftliche Bestätigung zukommen.

LIebe Grüße
Sabrina

1

Das geht, wobei ich evtl. noch einen Hinweis auf die Zahlung des AG Zuschusses mit reinschreiben würde und du dir klar sein musst, dass du keinen Anspruch darauf hast den Rest Elternzeit später zu nehmen.

2

Dankeschön! Dann muss ich mal überlegen wie ich das am besten formuliere ????

3

Vielleicht so:

"Zur Inanspruchnahme der erneuten Schutzfristen (§16 Absatz 3 S. 3 BEEG) und dem Erhalt des vollen AG-Zuschusses beende ich meine laufende Elternzeit vorzeitig zum 25.10.2016 und gehe ab 26.10.2016 erneut in Mutterschutz.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen