Umschulung, wie läuft sowas, wo bekomme ich Infos?

Hallo ihr Lieben,

ich überlege derzeit verstärkt, wie es beruflich mit mir weiter geht. Ich habe ursprünglich ReNo-Fachangestellte gelernt, aber nur 1 Jahr Berufserfahrung nach der Ausbildung sammeln können. Das ist jetzt auch schon 13 Jahre her, also hab ich da keine Chance mehr.

Ich war 9 Jahre im Call-Center beschäftigt, davon 6 Jahre in Elternzeit. Nun bin ich wieder zurück gekehrt, aber ich kann den Job einfach nicht mehr machen. Der Quotendruck und diese absolute Kontrolle machen mich fertig.

Nun überlege ich schon länger, was ich mir beruflich vorstellen könnte. Soziale Berufe kann ich mir gut vorstellen, Altenpflege oder die Arbeit mit Behinderten oder Kindern.

Wie läuft sowas ab? Kann man sich da beim Arbeitsamt beraten lassen? Werden Umschulungen vom Arbeitsamt vermittelt oder bewerbe ich mich selbst für eine Umschulung?

Ich habe so viele Fragen, wer Lust hat mir von seinen Erfahrungen zu berichten darf sich gerne mitteilen!

Danke euch!

Gruß, kleinekecki

1

http://ratgeber-umschulung.de/

2

Hallo,

Da kannst jederzeit eine Umschulung machen, eine Bewerbung ist bei vielen Trägern auch nicht nötig sondern nur eine Anmeldung und eine Art Einstellungstest.

Nur die Finanzierung liegt bei dir solltest du nicht einen schwerwiegenden Grund haben warum du in deinem oder einem anderen zumutbaren Bereich arbeiten kannst.

Ich mache gerade eine Umschulung in Teilzeit und die k

3

Sorry, zu früh abgeschickt....

Die kosten trägt die Agentur für Arbeit da ich meinen Beruf leider aus gesundheitlichen gründen nicht mehr ausüben kann.

VG

4

Hallo!

Ich würde mich zunächst bei der Agentur fürArbeit erstmal ratsuchend melden. Da du mehr als vier Jahre nicht mehr im erlernten Beruf tätig gewesen bist und ein Ansatz als RenoFachangestellte voraussichtlich nicht mehr möglich ist ( Änderungen im Beruf innerhalb der letzten 13Jahre) wirst du als wieder ungelernt bzw. geringqualifiziert eingestuft werden. Damit hast du grds. die Voraussetzungen für eine umschulung erfüllt. Gerade im bereich der altenpflege wird gesucht. Mittlerweile zahlt die AA sogar die drei Jahre der umschulung. Wenn du einen Anspruch auf AlgI hast bekommst du während der gesamten zeit die Höhe Alg + Fahrtkosten - die dir zur Schulungsstätte bzw. Praktikumsplatz entstehen. Wenn du keinen Anspruch auf AlgI hast würden nur die sachkosten sprich Fahrt-und Lehrgangskosten übernommen. Evtl. wäre auch noch der Gang zum jobcenter moglich zwecks Prüfung Anspruch auf AlgII und Förderung durch das Jobcenter.

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

5

Guten Morgen,

mit deiner Antwort hast du mir schon sehr geholfen, Danke!

Anspruch auf Alg habe ich nicht, wir bekommen Wohngeld und Kinderzuschlag.

Ich werde mal beim Arbeitsamt anrufen, und mir einen Termin geben lassen. Dann können die mir berichten, wie eine Umschulung ablaufen würde.

Danke euch für eure Antworten!

LG, kleinekecki

6

Wieso meinst du denn, dass du keinen Anspruch auf ALG 1 hast? Hast du im Call Center sozialversicherungsspflichtig gearbeitet? ALG 1 hat rein garnichts mit Wohngeld oder Kinderzuschlag zu tun.

lg, verena

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen