Umzug, schwanger, Job kündigen bzw. Aufhebungsvertrag?

Besteht die Möglichkeit für dich den Umzug noch etwas nach hinten zu verschieben? Wann hast du VET?

Hast du noch Resturlaub vom letzten Jahr?

MIt deinem AG gesprochen wegen evtl. HOmeoffice hast du sicherlich auch shcon, oder? Mit der Begründung deiner Schwamgerschaftsprobleme.

"Ich könnte den Rest der SS Urlaub nehmen."

Wieviel Resturlaub hast Du denn noch?
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als mit Deinem AG über die Entnahme zu verhandeln und den Rest der Zeit vor Mutterschutz entweder zu arbeiten oder aber unbezahlt frei stellen zu lassen bzw. einen Aufhebungsvertrag zu machen.

Gruß,

W

Nach dem, was sie geschrieben hat, sollte das reichen für die Zeit vor dem Mutterschutz, denn 3 Wochen gibts ja alleine für 2012!

Stimmt, Mutterschutz sind ja schon 8 Wochen...
Dann verstehe ich aber nicht, warum sie nicht beizeiten mit dem AG geklärt hat, dass sie ab April nicht mehr verfügbar ist.

LG

Ich könnte bis zum Mutterschutz Urlaub nehmen, das ginge.
Was sage ich jedoch meinem Chef, wenn ich plötzlich in meinem Urlaub ne andere Adresse/Bankverbimdung habe?

Nichts.

Mal davon abgesehen, dass ein Wohnortwechsel doch nicht unbedingt einen Bankverbindungswechsel zur Folge hat, ist es doch vollkommen egal. Und auch den Wohnort kannst du problemlos doch wechseln.

UNd warum sagst du deinem AG nicht einfach, dass ihr während der Elternzeit umzieht? Mehr ist doch noch gar nicht relevant!

Warum sollten die nicht gut auf dich zu sprechen sein, in Mutterschutz und Elternzeit kannst du dich in der ganzen Welt aufhalten. Und mehr oder weniger Geld bekommst du dadurch ja auch nicht!

Ich würde einfach mit offenen Karten spielen!

"Ich würde einfach mit offenen Karten spielen! "

Das hätte ich schon viel eher getan.

LG

Schau das du deinen Urlaub nimmst. Kündige auf keinen Fall nehm 3 Jahre Elternzeit denn da bist Beitragsfrei versichert und sollte in der Elternzeit evtl noch ein Kind kommen kannst verlängern und du bekommst dann die 13€ Mutterschaftsgeld von der KK

Zum ende der Elternzeit kannst du noch immer kündigen oder nen Aufhebungsvertrag machen

Um durch ihre eigene Planung keinen finanziellen Nachteil zu haben, soll sie die Firma bewußt bescheißen?

...ist auch nicht meine Art, deswegen die Zwickmühle.
Bekomme von vielen geraten, dass ich mir ein BV holen soll....
Halte nichts davon!

Wäre für mich auch keine Option, ganz egal, wer für Dich zahlen müßte.
Urlaub steht Dir zu, ist legal und legitim.
Sieh einfach zu, schnellstmöglich mit Deinem AG zu sprechen!

Lg und Viel Erfolg,

W

Finde ich daneben.
Der AG kann nichts für ihre Planung.
Wenn sie wegen Umzug mit ihrer Familie den Job kündigt, bekommt sie übrigens aller Wahrscheinlichkeit nach keine Sperre.

Hallo Andrea,

wie schon geschrieben, schreibt mein Arzt mich nicht einfach so krank. Er ist nicht so einer und ich kann auch nicht gut schwindeln.
Habe schon wegen so manchen Wehwehchen vorgesprochen und bin NIE krank geschrieben worden. Würde er das tun, wäre alles kein Problem.

Gruß!

Besteht denn nicht irgendwie die Möglichkeit bis zum Mutterschutz seinen arbeitsvertraglichen Pflichten nachzukommen? Kannst Du nirgends ab April bis zum Mutterschutz "unterschlüpfen" ?

Hallo.

Die Option einfach weiterzuarbeiten (und sich eine Pension zu nehmen oder bei einer Freundin/Familie zu wohnen), besteht nicht?

Nachdem ich nun alle Tipps hier gelesen habe, ist das m.E. beste und normalste Lösung - und über Urlaub kannst Du dann immer noch mit Deinem AG sprechen.

LG

Top Diskussionen anzeigen