Geld vom Sparbuch auf institutsfremdes Girokonto?

Hallo,
ich habe mal eine total doofe Frage, aber vielleicht übersehe ich ja doch etwas?
Ich möchte Geld von meinem Sparbuch (tatsächlich ein Buch, nicht online verfügbar) auf mein Girokonto umbuchen.
Aber: Das Girokonto ist bei einer anderen Bank. Die beiden Banken liegen sehr weit auseinander und sind beide auch nicht direkt per Auto zu erreichen.
Ich traue mich irgendwie nicht, mit einer großen Summe Geld in der gegend herumzulaufen.
Gibt es eine Möglichkeit, wie ich das Geld quasi "virtuell" von A nach B bekomme?
Sorry für die komische Frage und LG,
Hella

Das Sparbuch hat doch auch eine Kontonummer sowie die Bankleitzahl stehen alles im Sparbuch, meistens oben rechts. Habe nämlich selbst ein Sparbuch bei einer anderen Bank wie mein Konto.

Nein, das geht nicht. Sparbücher dürfen nicht per Überweisung belastet werden. Dadurch soll verhindert werden, daß Sparbücher für Zahlungsverkehr benutzt werden.

Du mußt das Geld vom Sparbuch bar abheben und aufs Girokonto einzahlen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Und warum willst Du nicht mit dem Geld "in der Gegend herumlaufen"? Es sieht Dir doch niemand an, wieviel Geld Du dabei hast. Oder bist Du schon mal überfallen worden?

Liebe Grüße von Swety

Nein, ich bin zum Glück bisher nicht überfallen worden, aber hier werden ständig Omas ausgeraubt. Mir ist schon klar, dass es recht unwahrscheinlich ist, aber ein komisches Gefühl hätte ich trotzdem dabei.
Daher wäre mir eine andere Option ohne "in der Gegend herumlaufen" lieber.

Hallo,

Du hast selber kein Girokonto bei der gleichen Bank? Dann wirst Du das Geld wirklich "in die Hand nehmen müssen".

Wieso hast Du ein Sparbuch bei einer Bank, die man weder mit dem Auto noch sonstwie erreichenkann? Und wie hoch ist die Summe, dass Du Angst hast sie zu transportieren?

LG, Andrea

Nein, ich habe eben kein Girokonto bei der Bank.
Sie liegt an einer großen Hauptverkehrsstraße ohne Parkmöglichkeiten in der Innenstadt, ist aber daher von der Fußgängerzone aus zu erreichen. Also für alle anderen Bankangelegenheiten ideal.
Die Summe ist für meine Verhältnisse relativ hoch, es ist halt mein Erspartes. Vielleicht rennen mit der Summe andere Leute eh durch die Gegend, aber mir ist mulmig dabei.

Du kannst das Geld vom Sparbuch abheben und mittels Bareinzahlung auf dein Girokonto bei der anderen Bank einzahlen.

Jedenfalls ging das vor 22 Jahren, als ich den Beruf "Bankkaufmann" gelernt habe. Und ich denke, diese Möglichkeit gibt es auch heute noch.

Kostete aber damals schon ganz schön viel Gebühren.

Super, danke, das war die Option, nach der ich suchte. Ich werde mich mal erkundigen, wie hoch die Gebühren ausfallen und dann Geiz gegen Risiko abwägen.

Hier habe ich noch was gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zahlschein

Ich würde mal so mit 5 EUR Gebühren rechnen. Zu meiner Ausbildungszeit vor 22 Jahren waren das schon 5 DM.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen