Wie viel Wohnungsmiete ist ok?

Hallo Zusammen,

mich würde mal interessieren, wie viel Miete ihr im Verhältnis zu eurem Einkommen ausgebt oder wie viel noch normal sind... Mein Freund und ich haben großen Kinderwunsch und sind auch auf der Suche nach einer größeren Wohnung. Wir haben eine sehr schöne gesehen und wären echt interessiert nur müssen wir nochmal nachrechnen, ob es finanziell hinhauen kann. Da wir kein geminsames Konto haben, teilen wir uns auch die Miete. Die Warmmiete der neuen Wohnung würde 820 € sein. Für 4 Zimmer, 110 qm. Wären also pro Nase 410 €. Zusätzlich kommt noch Strom dazu. Wäre das noch im Rahmen, bei meinem Netto-Einkommen von ca. 1300 €?

Natürlich müssen wir dann auch an die Zukunft denken, wenn dann mal ein Kind da ist. Wenn ich richtig gerechnet habe hätte ich dann mit Elterngeld und Kindergeld ca. 1000 € zu Verfügung... Das wäre unser Haken, Klappt es dann immer noch? Wir haben auch Autos, die beide noch 3 jahre abbezahlt werden müssen.

Wie sind da eure Erfahrungen?

Mimi

1

Niemals würde ich das tun.

Wir haben beide zusammen weit über 3000,-

würden aber nie über 800 Euro ausgeben.

Derzeit zahlen wir 550,-!

76

"würden aber nie über 800 Euro ausgeben."

Wenn preiswertere Wohnungen angeboten werden, dann ist das ja ok. In Hamburg bekommst Du für 550 € keine 3-Zimmer-Wohnung, es sei denn Du ziehst in soziale Brennpunkte oder hast Anspruch auf geförderten wohnraum.


106

Naja wir wohnen recht "abgelegen" und ruhig in Berlin....da geht das schon. :-)

2

Guten Morgen :-)

Ich denke, daß Du so pauschal keine Antwort bekommen kannst.

Ihr müßt Eure Einnahmen Euren Ausgaben gegenüberstellen - auch die zu erwartenden Einkünfte müssen richtig kalkuliert werden (sind ja dann bei Dir weniger, oder?). Dann noch einen Puffer einbauen für Autoreparatur, Anschaffungen (Waschmaschine kaputt) o.ä. und Du erkennst ganz klar, wieviel Ihr für eine Wohnung ausgeben könnt. Jeder Haushalt hat ja ganz unterschiedliche Nebenkosten (Versicherungen, Lebensmittel etc.). Aber mit dieser Aufstellung müßtet Ihr für Euch eigentlich gut entscheiden können, wieviel Miete Ihr max. aufbringen könnt.

Viel Glück, daß viel übrig bleibt :-)

4

Es ist einfach schwer zu entscheiden. Vom Gefühl her würd ich sagen, das schaffen wir. Wir bezahlen zur Zeit 670 € warm, wären also eigentlich pro Nase 75 € mehr im Monat. Würde mir jetzt nicht weh tun, ich habe nur Angst vor später, weil ich da ja nie sicher sein kann, was wirklich bei raus kommt, wenn mal ein Kind da ist...

6

Und wenn Ihr Euch erst einmal nach einr kleineren Wohnung umseht oder erst dann umzieht, wenn Eure Ausgaben und Einnahmen klar definiert sind? Ich kenne viele Familien, die anfangs für ihr Baby noch kein eigenes Zimmer haben ... Und zu dritt eine 4-Zimmer-Wohnung mit 110 qm ist ja auch sehr großzügig. Denn wenn Ihr die große Wohnung habt und dann feststellen müßt, daß Ihr sie Euch gar nicht leisten könnt, kommt Ihr mit erneutem Umzug etc. auch ganz schön teuer ... Mir komm dies auch eher knapp als realistisch vor. Überlegt doch noch mal in Ruhe :-)

weiteren Kommentar laden
3

Ich würde das auch nicht machen.

Der Verdienst ist zu gering und die Wohnung sehr teuer.

5

Hallo Mimi,

also ich find es auch zu viel. Zumal ihr noch anedere "Lasten" mit euch rumtragt. Und dann noch ein Kinderwunsch.......

Btw: wie kommst du auf 1000 € EG?

LG Kathi

7

Es gibt eine gute Seite wo man das ausrechnen lassen kann. Natürlich alles ohne Gewähr... Elterngeld wären ja 65% vom Netto. Wären ca. 850 € + Kindergeld. Dann sind das knapp 1000 €

9

Oh ja..... ich hab das "+Kindergeld" überlesen.#klatsch

Aber du solltest auch bedenken, dass von diesem Geld anteilig eine Person mehr leben muß.

weitere Kommentare laden
10

Seid Ihr immer noch nicht weiter mit Eurer Rechnerei?

Von 1000 Euro (was machst Du nach den 12 Monaten Mutterschafts-/Elterngeld?) würde ich auf keinen Fall 420 Euro allein für Miete ausgeben wollen.
Verdient Dein Freund gleich viel wie Du?


Gruß,

W

12

Nein, leider nicht... :-(

Mein Plan ist eigentlich anch dem Jahr so schnell wie möglich wieder HZ arbeiten zu gehen. Das geht hier eigentlich ganz gut... Aber wer weiß, wie ich drüber denke, wenns wirklich drauf ankommt. Kann man natürlich nciht vorhersagen.

Mein freund verdient etwas mehr wie ich. Hat aber im GRunde sehr hohe Sprit Kosten...

11

Hallo,

das hängt vom Einkommen deines Freundes ab. Verdient er genauso viel wie du, würde ich eher abraten.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass ich lieber 100€ mehr für eine Wohnung ausgebe, dafür aber schöner wohne. (wobei ich 820 € Miete als sehr hoch empfinde)

LG Annika

18

Mein Freund verdient knapp 400 € mehr, habt aber ziemlich hohe Spritkosten. Leider ist der Mietpreis bei uns für über 100 qm angemessen... Für unsere 75 qm bezahlen wir auch 670 €...

20

Du verdienst wieviel? knappe 1000?

Wie kommst du dann beim Elterngeld auf 850?

Als ich damals arbeitslos war, berechnete sich mein ALG auf Grundlage des Durchschnittsnettos der letzten 12 Mon. 67%

-->unter 800 Euro! Und ich hatte über 1100

weitere Kommentare laden
13

hallo,

ich würde an eurer stelle erst mal die autos bezahlen, bevor ich mir eine größere wohnung suchen oder ein kind bekommen würde.

du bist noch sehr jung, und kannst noch locker 3 jahre abwarten.

in den 3 jahren könnt ihr euch in euren jobs etablieren, evtl. gehaltserhöhungen etc. bekommen und somit ist der einstig nach der ez um einiges einfacher, da du gute berufserfahrung hast.

wenn dein freund und du getrennte kassen habt, dann ist zu berücksichtigen, das dein freund dir und einem kind unterhalts verpflichtet ist.

das heißt: ggf. muß dein freund dann einen größeren teil der miete / ausgaben bestreiten, da du ja auf grund von kind betreuung weniger geld zur verfügung hast.

ich würde mir da eine genaue aufstellung machen von einnahmen , ausgaben . rücklagen mit einplanen etc.

gruß alex

16

Ich würde mir auch erstmal die Kredite vom Hals schaffen.

17

Also, ich bin nicht hier um mir jetzt sagen zulassen, dass ich noch 3 Jahre warten soll um Kinder zu bekommen. Die Sache ist gut überlegt und überhaupt ein anderes Thema. Zumal ich einen festern Job habe, noch dazu im öffentlichen Dienst. Der Wiedereinstieg wird also kein Grund sein, zu warten... Wir würden auch in unsere jetzigen Wohnung die erste Zeit mit KInd gut überbrücken können. Der Hauptgrund weshalb wir ausziehen wollen ist der allgemeine Zustand des Hauses und die Einstellung der Vermieter dazu. Die neue Wohnung wäre einfach nur passend und würde genau richtig kommen...

Aber das mit dem Unterhalt haben wir nicht berücksichtig. Das ist natürlich noch ein wichtiger Punkt.

Ich denke, wir werden uns heute abend zusammensetzen und durchrechnen. Und dann eine Entscheidung treffen.

weitere Kommentare laden
15

820 Euro Miete weg von 1300 Euro machen 480 Euro für den Rest vom Monat.
Ich weiß nicht, was Ihr noch an Versicherungen und anderen laufenden Kosten habt. Aber uns würde das im Leben nicht reichen und wir leben relativ genügsam.

Du musst ja vielleicht auch mal an später denken. Was ist mit privater Rente, evtl. unvorhergesehe Ausgaben, etc. Könnt Ihr das dann trotzdem noch stemmen?

19

Nein du hast mich falsch verstanden. 1300 ist nur mein Einkommen, für mich wären die Mietausgaben 410 €. Wir haben halt getrennte Konten, deswegen hab ich erst mal nur mit meinen Angaben gerechnet... Mein Freund hat natürlich auch ein eigenes Einkommen und würde dementsprechend auch 410 € Miete bezahlen

60

wenn dann mal ein kind da ist wollt ihr dann mal gemeinsame kasse machen oder weiterhin so ein durcheinander machen?

wichtig ist doch letztendlich dass ihr mit euren gesamteinkommen als familie überleben könnt und nicht jeder für sich.

weiteren Kommentar laden
28

Hallo,

die von dir benannte Wohnung ist echt günstig. Unsere ist kleiner und teurer. Wir haben bei Einzug etwas mehr als die Hälfte unseres Einkommens für Miete ausgegeben. Inzwischen sind wir bei ca. nem Viertel.

Allerdings sind wir bei Einzug auch schon 5 Personen gewesen.

Für zwei Personen reicht eine ZweiRaumwohnung/ZweieinhalbRaumwohnung. (Nichtstatistische Erhebungen aus meinem Bekanntekreis ergaben, dass es mit dem Kinderwunsch im Schnitt zwischen zwei und 4 Jahren dauern kann.)

Gruß Marion

30

Also wir würden mit einer Zweizimmer-Wohnung nicht auskommen. Dadurch dass unsere hasen viel Platz brauchen und wir noch ein Schlagzeug unterkriegen müssen würde das sehr knapp werden..

Mag sein, dass es bei mir auch länger dauern kann mit dem schwanger werden. Aber man muss ja nicht direkt von 4 Jahren ausgehen...

33

Hasen? Haarige Tiere mit nem extra Zimmer? Das hebt das Allergierisiko für das Baby ja schon vorgeburtlich! Die Hasen brauchen einen Stall und Auslauf. Pachtet einfach noch einen kleinen Garten. Das wäre finanziell günstiger als ein zusätzliches Zimmer und ist aus Hasensicht auch deutlich gesünder.

Das Schlagzeug muss in einen Musikkeller. Lärm ist schlecht für kleine Ohren.

2 Zimmer reichen völlig

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen