Chef unterstellt keine Lust/Kolleginnen tragen alles chef zu

Hallo,

gestern ist mir etwas unglaubliches passiert, mein chef ruft mich rein und unterstellt mir ich hätte keinen Bock, würde nur Fehler machen..... und reibt mir dann ein paar Kleinigkeiten, die teilweise stimmen . . . .unter die Nase, die in unserer Abteilung aber jedem einmal passieren.

DAnn erfahre ich noch, dass meine Kolleginnen(auf Anfrage oder nicht) die Sachen an meinen Chef herantragen.

Ich dachte ich bins nicht, bin immer motiviert, weitaus mehr als angesprochene Kolleginnen . . . .

dann wurde mir noch vorgeworfen, dass ich einmal weil mein sohn krank war zuhause geblieben bin . . . .unbezahlt!!!!

Ich habe natürlich meine Meinung gesagt, jedoch sagt mein Chef ich müsse ihm beweisen, dass ich noch lust hätte...... nur wie soll ich das machen wenn hinter meinem Rücken von Damen, die weitaus größere Fehler machen gegen mich intregiert wird . . . ..

Ich kann euch sagen, ich war so von der Rolle . . . . . . ich meine wie dreist ist das denn noch unverschämter geht ja bald nicht.. . . . . . .

bin etwas ratlos . . . . .
Bräuchte mal ein paar Tipps


L Gr. neele



1

hallo,

ich würde um ein Gespräch bitte und zwar mit allen Beteiligten. Schreib dir auf, was du zu sagen hast und leg dir deine Argumente gut zurecht. Wer dir etwas vorzuwerfen hat, der kann dir das auch ins Gesicht sagen.

vg, m.

2

Guten Morgen!

Als erstes würde ich mir die Tratscherei hinterrücks verbitten. Auch vom Chef!

Ich würde wissen wollen WER diese Dinge über mich verbreitet um mit der Person von Angesicht zu Angesicht darüber zu sprechen. Das kannst Du dem Chef auch genau so sagen, wenn Du dir nichts vorzuwerfen hast, hast Du ein Recht darauf die Dinge zu klären.

Beruft sich Dein Chef auf das Siegel der Verschwiegenheit (will die Person also nicht benennen) wäre das Gespräch für mich sofort beendet. Eine ähnliche Situation hatte ich auch schon. Habe meinem Chef gesagt, dass so was keine Gesprächsgrundlage für mich sei und ich das Gespräch damit als beendet ansehe! Die Reaktion kam prompt und ich wusste wer die besagte Person war. Nach einem kurzen Gespräch mit der Kollegin war ihr schnell klar das sie mit solchen Aktionen nichts erreicht!

Ansonsten mach Deine Arbeit weiter wie bisher! Zeig dass Du deinen Job gut machst. Welche Konsequenz würde denn folgen, wenn Dein Chef weiter den Eindruck von Unlust hat? Bist Du noch in der Probezeit?

vg rosaundblau

3

Nicht zu glauben! Bei mir ist es allein mein Chef, der sowas behauptet. Setz dich zur Wehr gegen diese Kolleginnen. Ich würde in die Offensive gehen. Bei Kollegen kann man das ja noch eher als beim Chef persönlich. Klingt nach beginnendem Mobbing. Halt die Augen schon mal nach einer neuen Stelle auf.

4

Hallo,

nicht rumjammern und andere schlecht machen.

Erkenne dein Fehler und versuche diese in den Griff zu bekommen. Überzeuge durch Fehlerarme Leistung deinen Einsatz. Werde in deiner Leistung souverän. Das allein überzeugt.

Top Diskussionen anzeigen