Krankschreiben für Kinderbetreuung?

Hallo zusammen,

ich frage absichtlich hier, weil einen "allgemeinen" Einblick möchte.
und nicht nur von einzelnen "Interessensgruppen".

Wie wird die Nutzung einer Krankschreibung für Kinderbetreuung beim Arbeitgeber gewertet?
Ist das ok oder wird es wohl insgeheim negativ betrachtet?
Habt ihr euch schon mal für eure Kinder krankschreiben lassen?

Danke für eure Meinungen!

1

Hi,

ich denke, jeder AG sieht das anders - und es wird auch viel vom Angestellten abhängen.

Ich habe mich in den 7,5 Jahren seit Fabians Geburt 1x für eine Woche krank schreiben lassen, weil einer von uns notfallmäßig mit Fabian im KH bleiben musste. Das war aus persönlichen Gründen bei mir sinnvoller als bei meinem Mann.

Ansonsten betreut grundsätzlich mein Mann unseren Sohn. Ist der auch bettlägerig krank, versuchen wir den Opa mit einzubinden. Geht das nicht, würde ich zu Hause bleiben und mich ggfs. krankschreiben lassen.

Gruß
Kim

4

Danke für deine Meinung!

Ist dein Mann nicht berufstätig?

LG

9

In dem Falle wäre dann die interessantere Antwort gewesen, was der Arbeitgeber deines Mannes dazu sagt.

weitere Kommentare laden
2

Versteh ich das richtig...dein Kind ist krank, aber du lässt dich krank schreiben?

Das ist schlichtweg Betrug.

Ist das Kind krank und du lässt dich kindkrank schreiben, ist das eine normale Sache. Gern sehen tut es kein AG...obwohl sie ja in der Zeit dir kein gehalt zahlen, sondern du Krankengeld beziehst.

Gruß
Beate

3

GAAAANZ ruhig.

Ich spreche 1) nicht von mir und 2) geht es um das gesetzliche (!) Recht, für die Betreuung eines Kindes zu Hause zu bleiben.

Gruß

5

Wenn Du EINMAL das Geschisse durch hast mit den verschiedenen Scheinen, Verdienstausfall beim Arbeitgeber, seine hochgezogenen Augenbrauen "hach ist das ein Papierkrieg" - Antrag bei der Krankenkasse, prüfen, ob die Gelder richtig überwiesen werden usw.
dann lässt DU Dich auch lieber selber krankschreiben.
Da kann ich jede Mama verstehen, die das macht.
Eine Mutter lebt doch ohnehin dauernd auf dem Pulverfaß "Hoffentlich wird mein Kind nicht krank...." und dann dieser Aufwand auch noch.
Als Betrug sehe ich vielleicht an, wenn es sich um etliche Wochen handelt, bei Einzeltagen würde ich mich lieber selber krankmelden.
So einfach ist das.
Den erhobenen Zeigefinger kann man sich für die jungen Kerle aufsparen, die regelmäßig "Urlaub auf gelben Schein" über Wochen und Monate machen......
Gruß Moni

weitere Kommentare laden
7

Wenn mein Kind derart krank ist, dass es zu Hause bleiben muss und sonst niemand (Papa, Oma) aufpassen können, würde ich mich natürlich krank schreiben lassen. Was mein Arbeitgeber dann davon hält, ist mir herzlich egal. Mein Kind bleibt mein Leben lang mein Kind, einen Arbeitgeber habe ich in der Regel heutzutage (es gibt natürlich Ausnahmen) nur einige Jahre!!!

15

Wie das gewertet wird und ob man sich dann ewig Vorwürfe anhören muß, hängt einzig und allein vom AG ab.

Manch einen interessiert es eben nicht die Bohne, manch einen aber schon.


Ich habe keine Meinung, nur meine eigene Erfahrung.
Ich habe mir auch schon ab und an blaue Scheine holen müssen, wenn auch selten.
Und meine AG hat das nie interessiert.

18

Hallo!

Geht es um "reine" Kinderbetreuung oder Betreuung eines kranken Kindes?

19

Hallo!
Betreuung eines kranken Kindes.

20

Danke für alle Antworten!

Top Diskussionen anzeigen