Arbeitsaufnahme: Fahrkosten und?

Hallo,

mein Schatz hat GsD wieder Arbeit ab 06.09.10 #ole

Er hat von der Agentur keine Eingliederungsvereinbarung bekommen, bislang nur nen Vermittlungsgutschein.

Lt. Web steht in der Eingliederungsvereinbarung welche Kosten das AA übernimmt. Naja, aber die hat er nicht.

Mündlich wurde ihm vom Vermittler mitgeteilt, das er Fahrkosten beantragen könnte.
Nen Antrag finde ich aber nicht auf der Internetseite #kratz

Ich konnte damals (2005) auch Berufskleidung beantragen, gibt's das auch noch?(er ist Handwerker)

Wär lieb, wenn jemand Infos hätte.

Dankeschön!

LG, Linda

1

Und was willst Du jetzt?

Ne Monatskarte, ein Auto, oder was?



Wenn er Arbeit hat, dann wird er doch auch dafür entlohnt, oder?

Normal kauft man das davon, die Kosten kann man sogar steuerlich geltend machen.

2

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal den Rand halten.
Schon mal was davon gehört?

Freu Dich, das Du es nicht nötig hast und fertig. Könnten wir uns darauf einigen?

8

Hallo,

Und warum gibt es denn die Möglichkeit Reisekosten zu beantragen?

lg

weitere Kommentare laden
3

Wenn er nen Job hat verdient er doch #kratz

4

Aber wahrscheinlich nicht so viel

5

Kurz gefasst:

Würde er 2500 € netto verdienen, würde ich im Traum nicht nachfragen.

weitere Kommentare laden
10


Hallo,

wir haben damals (das war 2006) das gleiche Problem gehabt.

Mein Mann hat nach 8 Monaten Arbeitslosigkeit einen Job bekommen, allerdings hatte er einen einfachen Fahrtweg von 120km.

Die ist er mit dem privaten PKW gefahren und hat damals je gefahrenen Kilometer die Summe X bekommen.
Allerdings war diese "Hilfe" auf ein halbes Jahr begrenzt.

Geh einfach zur Arge und frag da nach.

Die werden Dir sicher helfen können.

Lg
CR

11

Hihi, wenn das so einfach wäre.

Ich mache ne Umschulung und meinen Mann hatten sie jetzt zu so einem lustigem Bewerbungstraining verdonnert. Er darf nicht mal während dieser Zeit zur Agentur (ist nicht die ARGE in unserem Fall) rüber gehen, selbst seinen vorher zugesandten Termin hat man dafür gestrichen.(ist sogar im gleichen Ort!)

Das es nur 6 Monate sind, weiß ich. Aber das wäre nach all den Rückschlägen dieses Jahr ne gute Starthilfe. Wenn er noch Berufsbekleidung bekäme wäre auch super. Ist ja nicht gerade günstig.
Also bei mir gab es das 2005 noch.#kratz

12


Dazu kann ich nichts sagen.
Berufsbekleidung wird hier vom Arbeitgeber gestellt.

Allerdings finde ich, das Du da recht hohe Ansprüche hast:
Ein paar alte Jeans und T-Shirts tun es auch.
Und Arbeitsschuhe gibt es auch schon recht günstig.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen