Was macht der MED genau wenn man Pflegegeld beantragt?

Hallo
ich hätte mal eine Frage, die steht ja schon oben.
Es besteht eine Schwerbehinderung von 100% mit den Buchstaben H,G,RF
für eine starke Sehbehinderung.
Kennt sich jemand damit aus?
Hoffe ich bin in dem Forum richtig
Danke
LG
Moni

1

Der guckt wie hilfebedürftig die Person ist bei der täglichen Hygiene usw.

2

Danke
und wie lange bleiben die da?

3

Patientenabhängig. 1-2 Stunden.

weitere Kommentare laden
6

Wer ist denn MED? Meines Wissens gibt es den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) und Medicproof. Letzteres sind die Gutachter, die bei privat Versicherten prüfen.
In dem Forum bist du eigentlich falsch, denn wenn, gehört es zu Handicaps ;-) ... aber macht ja nichts.
Da wir privat versichert sind, war bei uns Medicproof. Der Gutachter bleibt pro Kind ca. 1/2 - 1 Stunde für Erwachsene sind die Zeiten anders. Je nachdem wieviel Vorarbeit du schon geleistet hast, desto schneller geht es. Der SBA hat auf die Pflegeeinstufung überhaupt keinen Einfluss. Eine starke Sehbehinderung oder sogar Blindheit muß nicht unbedingt zur Pflegebedürftigkeit führen. Aber genau das mußt du dem Gutachter nachweisen. Also allein eine Sehbehinderung wird sehr, sehr schwierig. Du musst nachweisen, dass du in den Bereichen Ernährung, Körperpflege und Mobilität einen Mehrbedarf von mindestens 46 Minuten hast. Und insgesamt mit der Hauswirtschaftlichen Versorgung auf mindestens 90 Minuten kommst. Falls es um eine Behinderung bei einem Kind geht, werden noch zusätzlich Minuten abgezogen. Der Gutachter schaut sich eure Wohnung an. Insbesondere Bad und eben der Hauptaufenthaltsort des Pflegebedürftigen. Ebenso zählt er die Treppenstufen in der Wohnung und die außerhalb der Wohnung. Er schaut sich die Person an und kontrolliert, ob ausreichende Pflege vorhanden ist. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie scheinen Gutachter vom MDK und Medicproof eine sehr unangenehme Menschenart zu sein. So unfreundliche Menschen habe ich noch nie erlebt. Ach ja, natürlich will der Gutachter noch die Arztberichte sehen, wenn du welche da hast. Ein Pflegetagebuch zu führen ist für dich von Vorteil. Immer dort, wo die Zeitkorridore überschritten werden, solltest du begründen, warum genau.
Du kannst dich gern nochmal per VK melden, wenn du noch was wissen willst. Bei uns war der gutachter gerade letzte Woche. Die Erinnerung ist also noch frisch. Ich habe Pflegestufe 1 für unsere beiden Söhne beatragt und die zusätzlichen Betreuungsleistungen.

Top Diskussionen anzeigen