Was gilt den als gutes Einkommen zur Eigenheimfinanzierung?

Meine Frage steht ja schon oben, was gilt den als gutes Nettoeinkommen für eine Familie zur Finanzierung des Eigenheimes??

Bin zwar keine Expertin, aber das kommt wohl darauf an, welche Summe finanziert werden soll........

Ja schon Reihenhaus ca. 260 000Euro inkl. Gebühren usw.

Hallo

Wollt ihr Vollfinanzieren?

Also dann müsst ihr wenigstens mit 1000 Rate plus NK rechen, bei 1% Tilgung.
Und bestimm 35 Jahre Abzahlung.

BIanca

Hallo

bei 3 Personen muss man neben der Rate 1200 Euro übrig haben. Bei 4 Personen mehr (weiß jetzt nicht wieviele ihr seit).

LG Nadine

Hallo,

die Frage ist viel zu allgemein.

Wieviel Personen?
Wieviel soll finanziert werden?
Wie groß m³ Wohnfläche und Grundstück, wegen den Nebenkosten?
Welcher Lebensstandart soll/will gehalten werden?
Welche Fixkosten gibt es bereits (ein Auto, zwei Autos, Versicherungen....)

Ich würde sagen, dass man bei 2 Erwachenen und 2 Kindern höchsten ein Dittel vom Einkommen an Abtrag haben sollte.

Also bei einem Netto von 3000€, höchstens 1000€ Rate. Wobei ich das bei nochmaligen lesen fast zu kapp finde. Kommen ja noch Nebenkosten dazu.

Habe auch mal gelesen, dass man mit ca 500€ Rate auf 100 000€ Dalehen rechen kann.
Ist bei uns anders da wir über die Landesbank Bawü ein günstiges Darlehn haben uns außerdem einen Bausparer.

LG

Hallo

Was habt ihr denn als Einnahmen?

Bianca

Gut ist, wenn Du 8% der Kreditsumme pro Jahr (=Annuität) für Zins und Tilgung aufbringen kannst (ob Du es auch tust, ist mal eine andere Frage).

die Bank legt bei einem 3 Pers. Haushalt
Lebenshaltungskosten von 1100 EUR zugrunde, bei 4 Pers. 1250 EUR

Die Bewirtschaftungskosten betragen 2,50 EUR/ qm Wohnfläche...

Diese Werte werden vom Einkommen abgezogen und sonstige Kreditraten (sofern bestehen) und Ausgaben ....

unterm Strich sollten immer noch der Betrag der für die Kreditrate erforderlich ist, übrig bleiben...

oder
Rechenweg für die Kreditrate
Kreditbetrag * 6,5% : 12 Monate = pauschale monatliche Kreditbelastung

Hallo

Die Sparkasse nimmt 1200 Euro die über sein sollten.

BIanca

Wobei ich das für ziemlich waghalsig finde-Dann sollte man also(ok, abhängig von der Laufzeit) 20-30Jahre mit ur 1200 Euro auskommen...hmmm,ziemlich wenig....Den wenn eine andere Währung kommen mag....und jetzt vorrausgesetzt die Inflation bleibt gleich....riskant...

Vg Sue

weitere Kommentare laden

Hi,

mM nach sollte bei einem Normalverdiener nicht mehr als 1/3 des Einkommens für den Abtrag draufgehen - besser 1/3 für Abtrag und Nebenkosten.

Wenn Du also z.B. 1500 Euro Abtrag + NK bezahlst, sollten nach meiner Rechnung 4000 - 4500 Euro vorhanden sein.

Natürlich kommt es auch auf den Lebensstandard an, aber für wäre es zu frustrierend, mit recht gutem Einkommen sehr einfach leben zu müssen, nur weil ich ein Haus habe. Urlaub, Sparen, Klamotten etc. sollten drin sein.

LG, Nele

Hallo,

mal angenommen ihr finanziert die Summe von 200 tausend Euro.....dann würde einen Abtrag von 1500euro für ok halten +-null 600NK-Das wären 2100Euro für das Haus....plus Rücklagen bilden von 400(Beispiel)plus Fixkosten nochmal 700Euro (als Beispiel) wie Versicherungen,Auto etc. sind wir bei 3200 Euro-Jetzt würdet ihr laut Sparkasse noch 1200 Euro bei 4 Personen übrig haben müssen,sind 4400 Euro an Nettoeinkommen...

Sieht zeimlich viel aus, und ist mit Sicherheit noch einiges an Spielraum-aber eurer Lebensstil+Inflation bleibt nicht 25-30 Jahre gleich...Ich persönlich, hätte sogar noch mehr an Lebenserhaltungskosten angesetzt,den man will ja auch mal in den Urlaub,schön Essen gehen usw-nicht zu vergessen,das ihr evtl. 5Jahre darauf verzichten könnt, aber nicht 25-30Jahre.


Überlegt es euch gut und rechnet alles Eventualitäten durch...

Vg Sue

Hallo

Wie kommst du auf solche Summen?

Bei 200000 hat man im Moment, je nach Kasse 800 Euro Abtragung bei 1% Tilgung. Plus die NK, sagen wir mal 400 Euro wären 1200 Euro.

Heisst, man müsste wenigstens 2400 Euro Netto haben.
Zumindestens für die Bank.

Mir wäre es zuwenig.

Bianca

Aha, ok....Wobei ich persönlich 800Euro viel zu wenig finde...Hmmm,....Das heißt dann, dass man ca.25.30 Jahre abbezahlt und bei meinen Summer ca.15-20 Jahre?

Wobei...auch noch ordentlich....Ja, mir wäre das auch noch zu wenig...

Vg Sue

weitere Kommentare laden

Wenn du nach Abzug deiner Lebenshaltungskosten von deinem Einkommen noch mindestens 50% übrig behälts.

Aber das hängt auch von der Finanzierungssumme ab, ob da 50% noch reichen, denn diese Höhe hängt wiederrum von der Höhe deines Einkommens ab.

Man kann also nicht sagen, mit 5 T € Einkommen könne man ein Eigenheim finanzieren. Denn das hängt zum einen von deinen derzeitigen Lebenshaltungskosten ab und zum anderen ob du ein Eigenheim mit goldenen Wasserhähnen bezahlen möchtest.

Top Diskussionen anzeigen