Wie können wir endlich sparen lernen?

Wo sollen wir anfangen?
Bei was sollen wir sparen?
Wir möchten gerne etwas mehr zurück legen für ein Eigenkapital für ein Haus mal.
Ich hab das Gefühl wir lernen es wohl nie.
Habt ihr Ideen wie wir das vielleicht doch schaffen könnten?:-(

Ideen gibt es viele, nur ob Du/Ihr sie umsetzen könnt?

Wie ist denn Euer Einkommen?

Habt Ihr Kinder /Sind Kinder geplant?

Was gebt Ihr jetzt aus?

Haben ein Gehalt. 2700 Netto+ Kindergeld und Überstunden
Ach ja wir sind zu dritt 21 Jahr und 23 Jahre und 11 Monate, verheiratet und ein Kind.
Wir geben einfach zu viel aus, mal hier was, mal dort was. Jedes Mal wen wir uns vornehmen das es klappt mit dem sparen kommt wieder etwas was wir kaufen ,,müssen"
Ein doofer Kreislauf vorallem könnten wir wirklich mehr als ,,nur" die 130Euro auf den Bausparvertrag einzahlen.

Nicht jeder ist der Spar-Typ und auch der Hausbau-Typ.

Da muss man auf Vieles verzichten, für mich wär das nix. Ich zahl jeden Monat meine Miete und wenn was kaputt geht, dann ist das nicht mein Problem.

Schreib doch erstmal 1 Monat lang alles auf, was Du/Ihr ausgebt und dann kann man gucken, was sinnlos bzw. überflüssig ist. Jeder hat da eh andere Prioritäten.

Deine Angaben sind etwas mager.
Wie soll denn da jemand Tipps geben?

Wir führen Haushaltsbuch über jede Ausgabe, dann bekommt man schnell einen Überblick, wo man zu viel bezahlt...

Wir haben auch im Haushalt viele Energiefresser, die wir nach und nach ersetzen, um weniger STrom zu verbrauchen.

Wir überweisen auch jeden Monat einen bestimmten Geldbetrag auf ein Sparbuch, das bringt zwar keine Zinsen, ist aber für NOtfälle greifbar. Das Geld ist nicht auf dem "normalen" Girokonto und man kommt nicht in die Versuchung es auszugeben...

Außerdem gucken wir verstärkt darauf, wo wir was einkaufen und achten auf Angebote (1x die Woche Großeinkauf mit dem Auto, den Rest erledige ich zu Fuß mit Kind im Kinderwagen).

Vielleicht hilft es dir auch, nur einen bestimmten Betrag X ins Portmonee zu packen und die EC-Karte rauszunehmen, dann kommt man gar nicht erst in die große Versuchung zu viel auszugeben...

Wir kontrollieren auch von Zeit zu Zeit unsere Versicherungsverträge/Telefon-/Strom-Handyverträge, ob man bei der Konkurrenz nicht ggf. günstigere Preise angeboten bekommt.

Sonst guck, ob alle Zeitungsabos/Mitgliedschaften usw. wirklich noch benötigt werden, oder ob die "nur vor sich hinlaufen" und man sie eigentlich nicht nutzt. Diese Verträge kann man dann kündigen und das eingesparte Geld nach Ablaufen des Vertrages auf ein Sparkonto (oder wie auch immer) überweisen...

Das sind nur ein paar Möglichkeiten - bei ein paar konkreteren Angaben von dir kann man dir bestimmt noch mehr Hilfestellungen geben :-).

VLG

Warum Sparbuch?
Auf einem Tagesgeldkonto gibt es Zinsen und du kannst auch jederzeit an das Geld.

1. Macht Euch einen Wochenplan, mit dem, was Ihr kochen wollt und erstellt danach eine Einkaufsliste. Es wird nur das gekauft, was auf der Liste steht.

2. Prüft Euren Stromanbieter, ob man nicht noch etwas günstigeres findet (die Konditionen prüfen).
Gerade heute abend habe ich online den Anbieter gewechselt, weil unser langsam wirklich teuer wurde.

3. Stromsparen. Nur waschen, wenn die Maschine auch voll wird (ich wasche konsequent alle 3 Tage), nicht den ganzen Tage TV oder PC laufen lassen, sondern abstellen. TV nicht stand by laufen lassen, sonder ABSTELLEN. Licht aus, wenn man aus dem Raum geht. Energiesparlampen!!

4. Möglichst keine teuren Handyverträge mit Grundgebühren. Ich bin auf prepaid umgestiegen und nutze das Handy fast gar nicht mehr.

5. Möglichst Kleinwagen fahren (da passen auch 3 gut rein). Spart Sprit, Versicherung und Steuern. Wege mit dem Rad zurück legen. Ansonsten immer soviel wie möglich erledigen, wenn man mal eine weitere Strecke fährt.

6. Ich kaufe fast ausschließlich bei Discountern ein und achte auf die Preise. Ich kaufe nie wahllos ein.

7. Liste machen über Einnahmen und Ausgaben. Ausgaben aufteilen in Fixkosten und variablen Kosten (wie z.B. Benzin, Lebensmittel usw.).
Ich lege die variablen Kosten schon vorher fest, d.h. ich hebe am Montag Betrag X ab und habe diesen Betrag für eine Woche zur Verfügung.

8. Kostenlose Freizeitaktivitäten wie zum Baden an den See fahren, Freunde zum Grillen einladen, Picknick, Waldspaziergang.
Freizeitpark & co. sind sehr teuer!

So, nun fällt mir nichts mehr ein! Gute Nacht! #winke

hallo,

als erstes hilft ein haushaltsbuch
es ist unglaublich wieviel geld man so nebenher ausgibt

nach 4 wochen genau die ausgaben berechnen
und dann kann man auch sparpotential erkennen

lg manja

Hallo,

am besten, du fängst an, ein Haushaltsbuch zu führen. Darin listest du dann die täglichen Einnahmen und Ausgaben auf.

Am Ende des Monats habt ihr dann so zum einen die Erkenntnis, wie viel ihm im Monat übrig habt und könnt zum anderen den Rotstift ansetzen. Dabei solltet ihr überlegen, worauf euch das Verzichten leicht fällt.

Beispiele fürs Verzichten (nur Beispiel):
- Lotto spielen
- immer Markensachen (Lebensmittel, Kleidung usw.)
- unnötige Versicherungen (vielleicht lohnt sich hier ein Wechsel?)
- Zeitschrifenabos

Tja und dann kann man ja im Haushalt sehr viel sparen (Wasser / Strom). Das wäre jetzt hier aber zu lang zum Schreiben, da schau am besten mal ins Internet.

VG
Lexa

Hallo,

sparen kann man eigentlich nur, indem man weniger GEld ausgibt als wie man einnimmt.
Am Besten ist es, wenn ihr gleich am Monatsanfang einen dauerauftrag macht, bei dem eine gewisse Summe sofort auf eine extra Konto übertragen wird. Dieses Geld steht euch dann zum Ausgeben nicht mehr zur Verfügung.

LG

Top Diskussionen anzeigen