Was habt ihr nach der Elternzeit gemacht ????

Hallo

Mich interessiert folgendes: Was habt ihr nach eurer
Elternzeit gemacht ???
Konntet ihr wieder in euren alten Beruf einsteigen
(Vollzeit oder Teilzeit ) oder habt ihr euch was neues
suchen müssen. Ward ihr dabei erfolgreich.

Hoffe auf viele antworten...

Mich interessiert einfach allgemein wie es denn meisten
Müttern ergeht wenn sie 2-3 Jahre Elternzeit genommen haben und danach wieder arbeiten wollten.

Vielleicht haben sich einige sogar komplett neu orientiert, Weiterbildung oder sonstiges und sind damit total happy ???

Bei sieht leider so aus das ich meinen alten Job nicht mehr bekomme da sich das mit meinen Betreuungszeiten nicht vereinbaren lässt und es der Firma momentan sowieso nicht so gut geht. Also schreib ich jetzt fleissig Bewerbungen und hoffe auf einen Neunanfang in einer andren Firma.

Vielen Dank schonmal #klee

LG
Angela

Nach 3 Jahren Elternzeit habe ich Teilzeit bei meinem alten AG angefangen, habe mir mit einer anderen Mutter die Stelle geteilt, immer 1/2 Woche ganztags (eine Woche Mi, Do, Fr, die 2. Woche Do, Fr). An diesen Tagen hat meine Freundin oder mein Mann unseren Sohn vom Kiga abgeholt.

Gruß
GR

Huhu :-)


Ich bin nach 1,5 Jahren wieder in den Beruf eingestiegen. Arbeite bei einem fremden AG innerhalb meiner Elternzeit.

Da mein eigentlicher Arbeitsplatz 400 km entfernt ist und ich mich zwangsläufig umorientieren musste, habe ich rechtzeitig mit Bewerbungsschreiben angefangen.

Hatte so 1 Jahr für die Suche gerechnet. Gedauert hat es 1,5 Monate und dann habe ich sofort zu gegriffen.

Dir viel Glück #klee

Janette

Hallo Angela!

Ich hatte eine etwas blöde Situation. Ich habe 2 jahre EZ angemeldet und wollte nach dem EG-Bezug wieder geringfügig bei meinem AG arbeiten.

Mein Alter Chef hat die Praxis an einen Nachfolger übergeben. Somit hat sich das geändert, so wie es eigentlich vereinbart war. Meinen neuen Chef kenn ich noch garnicht - er gab mir bis heute trotz mehrmaliger Anrufe meinerseits (Wollte einen Termin bei ihm zum vorstellen) keine Chance mich überhaupt kennenzulernen.
Er sagt am Telefon dass es für ihn nicht in Frage kommt eine Mutter in Teilzeit einzustellen - Kind könnte krank werden etc.

Naja, somit weiß ich dass ich nach der zweiten Elternzeit (bin 39ssw) frühzeitig was anderes suchen werde.

Denn bei einem Kinderarzt der eine solche Einstellung hat möchte ich für kein Geld der Welt arbeiten. Meiner Meinung nach hat der sie nichtmehr alle...
Wenn man mir nichtmal die Möglichkeit gibt mich vorzustellen... Meine Kolleginnen wollte nämlich dass ich wieder ein paar Stunden arbeite...


lg

Gib Dich da nicht so einfach geschlagen!!! Wo kämen wir denn da hin, wenn ein Arbeitgeber so reagiert und solche Begründungen anführt #schock

Und dann noch Kinderarzt #schwitz Das geht gar nicht.

Wenn Du so wie so weißt, dass es für Dich dort nicht weiter geht, dann wehr Dich, mit rechtlichen Mitteln.

So einfach ungeschoren durchkommen sollte ER damit auf gar keinen Fall!

#liebdrueck Janette

wenn die Praxis übergeben wurde hängt es davon ab, wie das passiert ist.
War es ein sogenannter Praxisübergang, steigt der neue Praxisinhaber mit allen Rechten und Pflichten in die bisherige Praxis ein - und muss auch die Vereinbarung der TE mit dem bisherigen Praxisinhaber erfüllen.

ABER: die meisten Ärzte scheuen den Praxisübergang wie der Teufel das Weihwasser. Wenn der Vorgänger nämlich in irgendeiner Form finanzielle Risiken eingegangen ist, stecken sie da im Zuge des Übergangs mit drin. Deshalb erfolgt in der Regel eine Praxisschließung durch den alten Besitzer und eine Praxiseröffnung durch den neuen Besitzer - das ist vergleichbar mit einer Unternehmensschließung. Alle Absprachen der TE mit dem bisherigen Praxisinhaber verlieren dadurch ihre Gültigkeit.

Ich fürchte, da ist die TE ziemlich chancenlos.

weiteren Kommentar laden

Hallo,

mein Mann war mit unserer Tochter in Elternzeit. Während der Elternzeit ist der Vertrag bei seinem Arbeitgeber ausgelaufen. So war er nach Elternzeit 1,5 Monate lang arbeitslos. Er hat aber schnell wieder was neues gefunden und macht bei einem anderen Arbeitgeber etwa das Gleiche, was er vorher auch gemacht hat. Möglicherweise hätte er auch nach der Elternzeit von seinem alten Arbeitgeber einen neuen Vertrag bekommen, aber das wollte er nicht.

Fröhliche Grüße von Swety

Habe während der Elternzeit eine Fachwirt-Ausbildung abgeschlossen. Wenn mein Chef mir keinen Teilzeitplatz genehmigt (muss er nicht, da nur eine Angestellte), suche ich mir was anderes. Will in meinem Job bzw. im Büro bleiben.

Hi,

bei uns war mein Mann in Elternzeit.
Er hatte einen unbefristeten Vertrag, aber während der Elternzeit begonnen sich weiterzubilden.
Nach knapp 1,5 Jahren kündigte er den Vertrag und führt nun die Weiterbildung in Tagesform mit 30 Stunden zuende. Danach (im Sommer) sucht er sich eine Stelle in seinem neuen Beruf.

LG, Nele

Hallo

Ich hatte bis Juni 2009 Elternzeit.
Musste danach einen Aufhebungsvertrag annehmen (Kurzarbeit, Mann arbeitet im selben Betrieb), nun seit Januar Fortbildung bis Ende April. Und seit Juni Bewerbungen schreiben ohne Erfolg...In meinem alten Job kann ich halbtags keinen Fuß fassen, für vieles Andere überqualifiziert, oder es scheitert am Kind, viele AG wollen keine Mütter mit (kleinen) Kindern einstellen.


LG

Hallo Angela,

als ich meine Tochter bekam, bin ich 2 Jahre in Elternzeit gegangen und hab dann Teilzeit wieder angefangen zu arbeiten bei meinem alten AG. Dann wurde ich schwanger mit meinem Sohn und habe nach 1 Jahr Elternzeit einen neuen Job in VZ angetreten, der komplett neu für mich war. Hier arbeite ich immer noch und nach inzwischen zwei Jahren hat sich alles wunderbar eingespielt :-).

Schöne Grüße von emestesi

hallo,

ich war von 2005 - 2008 in elternzeit. während der elternzeit hab ich bei meinen AG auf 400 euro gearbeitet ( 1 tag die woche) nach den 3 jahren wollte ich mir eine neue stelle suchen da wir inszwischen 40 km von meiner arbeit weg wohnten, aber leider war ich mit meinen bewerbungen erfolglos.
mein alter chef wollte mich dann aber gerne wieder einstellen auf teilzeit (4 tage die woche a 5 stunden) und im nachhinein bin ich sehr froh darüber. mir macht der job super viel spaß und ich verdiene dort sehr gut, da nehm ich die 1,5 stunden fahrzeit gerne in kauf. mit der betreuung für die kleine klappt das auch gut. mein mann bringt sie morgens weg und ich hol sie um 14 uhr wieder ab.

lg und viel erfolg bei deinen plänen...
saraki

Top Diskussionen anzeigen