Partnermonate während der ausbildung

hallo

im september (vllt auch schon ende august, wegen schwangerschaftsdiabetes) kommt unser zweites kind zur welt. mein mann beginnt im september das 3. ausbildungsjahr zum maler (zweitausbildung)...

Kann er trotz ausbildung die zwei partnermonate nehmen? Wie ist das dann mit der schule? Muss er die zwei monate dann hinten dran hängen? Kann der Chef ihm deshalb "ans bein pinkeln" also irgendwie kündigen bzw darf er die partnermonate verwehren? Bis wann muss man den antrag gestellt haben?

Und danke schonmal für eure antworten

LG

P.S. nicht auf groß- und kleinschreibung achten, kann eine hand grad nicht zum tippen verwenden;-)

1

Hallo,

ruf den Ausbildungswart der Innungskammer an, ob während der Monate Schulpflicht besteht, ob es da Probleme wegen Fehlzeiten gibt etc.

Mal so unter uns... die Schule würde ich auf jeden Fall besuchen, ich würde unter den Bedingungen auch keine Partnermonate nehmen, es sei, ich will nicht übernommen werden nach der Ausbildung.

Für MICH als Ausbilder würde DA die Wichtigkeit der Ausbildung als Hauptpunkt stehen, nicht die Partnermonate. Mag sein, dass dieses nicht jeder so sieht, aber DAS wäre für mich schon wieder ein Sortiermerkmal für eine evtl Übernahme.Käme bei mir auf die allgemeine Leistung, den allgemeinen Einsatz etc an...

Also, Innung anrufen, fragen und Antwort abwarten...

LG und alles Gute

Mone

2

Ja deshalb frag ich doch wegen der schule...er würde weiter in die schule gehen...aber wenn danach ja die 2 monate an die ausbildung drangehängt werden, dann müsste er da ja auch noch zur schule...also 2 monate "zuviel schule" und vorallem in welchem lehrjahr dann?

Übernommen wird sowieso kein auszubildender mehr in der firma...vorallem nicht jetzt...außerdem bleibt er nach der ausbildung als hausmann zuhause und macht per abendschule seinen meister, damit ich wieder arbeiten gehen kann, was uns def. mehr geld einbringen würde...

Ich würde ja nicht fragen, wenns nicht dringend wär, ich muss nach der geburt wahrscheinlich einen arztmarathon hinlegen...wegen meiner hüftdysplasie und dem diabetes...usw (lange geschichte) von daher wären die 2 monate eben echt wichtig...und dann lieber 2 partnermonate wie 2 monate unbezahlter urlaub als haushaltshilfe von der KK

LG

3

Nun, geht das denn inzwischen, direkt nach Prüfung seinen Meister zu machen?? da sind doch auch Gesellenjahre erforderlich, hmmm, so war es meiner Meinung nach jedenfalls mal..

Ansonsten, warum die Partnermonate nicht nach der Prüfung?? wenn er eh dann Hausmann wird?? Oder ist die Prüfung erst nach dem 13. Lebensmonat Eueres Babys.

Für Deine Arzttermine, holt Euch eine Bekannte oder in der Richtung als Haushaltshilfe, falls der Chef sonst abdreht. So drehten wir es, da die Kunden keine Woche Partnerzeit bei meinem Mann zuliessen und ich aber stationär ins KKH musste.

Mehr kann Dir echt nur die Elterngeldstelle oder die Innung sagen.

LG

weiteren Kommentar laden
5

Rein rechtlich zählt ein Auszubildener als Arbeitnehmer und damit kann er Partnermonate nehmen. Wie er die Sachen dann allerdings nachholen kann, muss er mit den zuständigen Leuten klären.

Hast du einen Einkommensverlust oder bist du Hausfrau und bekommst eh nur den Mindestsatz?

Dein Mann könnte das natürlich auch über Teilzeit (soundsoviele Stunden Schule)regeln, denn selbst wenn er normal weitermacht bekäme er dann 300 Euro+75.

6

Dein Mann könnte das natürlich auch über Teilzeit (soundsoviele Stunden Schule)regeln, denn selbst wenn er normal weitermacht bekäme er dann 300 Euro+75.

das versteh ich nicht...wie normal weitermacht??

Ich krieg eh nur den mindestsatz, aber ich hab mieteinnahmen, daher isses nich so schlimm;-)

7

Eltern in der Ausbildung können ihre Ausbildung sogar normal fortsetzen und trotzdem 300(+75 Euro) Elterngeld erhalten. Wenn du aber nur den Mindestsatz bekommst, erhält dein Mann nur Elterngeld, wenn er Einkommensverluste hat!

Top Diskussionen anzeigen