wichtige frage: bewerbungstermin verschieben = schlechter eindruck?

Hallo Leute,

ich habe gestern recht kurzfristig einen vorstellungstermin am 28.11.08, freitag, im briefkasten gehabt. nun ist mein problem, dass meine schwiegereltern - der einzig mögliche babysitter - ausgerechnet am freitag in den langplanten urlaub fahren und das schon früh morgens, sodass sie während des termins nicht auf selina aufpassen können.

nun bin ich am überlegen, ob ich anrufe und frage, ob sich der termin vielleicht verschieben lässt.... aber macht sowas gleich einen schlechten eindruck???

sonst wäre es nur noch evt. möglich dass mein freund seinen verplanten urlaub zurück nimmt und dann an dem freitag frei macht.

was würdet ihr tun? erst fragen, ob verschiebung möglich ist oder lieber nicht anrufen?!

LG Tina

1

Hallo,

wenn dein Freund sich frei nehmen kann, dann würde ich diese Möglichkeit wählen.

LG Yvonne

2

erstmal soll dien freund fragen, ob er an dem tag urlaub nehmen kann.
geht ja nur um ein paar stunden....

wenn das nicht geht, kannst du immernoch anrufen.
ch würde dann versuchen, den termin auf donnerstag zu legen, da sind die schwiegereltern ja noch da...

und nein, es macht nicht unbedingt einen schlechten eindruck.
ich würde aber einen lang vereinbarten zahnarzttermin oder eine gebuchte reise oder etwas ähnliches vorschieben und auf keinen fall sagen, dass du keinen babysitter hast.

viel glück, amory

3

Also wenn es geht und Du den Job unbedingt möchtest, dann würde ich Deinen Freund "engagieren".

Allerdings habe ich auch schon Termine verschoben, die um 11 Uhr vormittags waren und zwei Stunden dauern sollten. Dabei war aus meinem Lebenslauf eindeutig ersichtlich, dass ich einen Vollzeitjob habe. Man ist mir da eigentlich immer entgegen gekommen. Ich denke was das für einen Eindruck macht, hängt auch vom Arbeitgeber ab. In manchen Firmen ist es halt auch nicht so leicht die Termine zu verschieben, weil mehrere Leute beteiligt sind.

Ich weiß von einer Kollegin, dass sie bei ihrem Vorstellungtermin krank war und ihn verschieben musste. Sie war total fertig, aber mein Chef hat das Problem gar nicht verstanden... Es war klar, dass sie ohne Probleme einen anderen Termin bekommt.

4

Hallo Tina,

hmmm wann wäre denn der Arbeitsbeginn... es ist zweiseitig, einerseits fehlende Flexibilität andererseits könnte man auch erkranken.

ICH würde erstmal alle Alternativen des Babysittens versuchen (Freund, Nachbarn, Freunde).... und wenn gar nix klappt, dann um Verschieben bitten.

Alles Gute
Mone

5

Wenn Du Interesse an dem Job hast, solltest Du JEDE Möglichkeit nutzen, das irgendwie zu regeln.

Wenn es Deinem Freund möglich ist, seinen Urlaub zu verschieben, ist das doch ne prima Lösung und ich verstehe gar nicht, dass Du noch überlegst.

Denk doch mal nach, was das für einen Eindruck macht, wenn Du des Kindes wegen nicht mal Zeit fürs Vorstellungsgespräch hast. Anschließend im Gespräch überzeugend darzulegen, dass die Betreuung Deines Kindes kein Problem ist, dürfte schwierig bis aussichtslos werden.

LG

6

Warum soll es einen schlechten Eindruck machen, wenn du den Termin, den die Vorschlagen nicht wahrnehmen kannst.

Es hätte ja auch sein können, dass du im Urlaub bist und den Brief gar nicht rechtzeitig hättest beantworten können!!!!

Ich würde an deiner Stelle, dort anrufen und den Termin auf dann verschieben, wenn du kannst. Klar möchtest du bestimmt in erster Linie diesen Job, aber wie du siehst ist es nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bekommen.

vlg
babyzeit

7

"Warum soll es einen schlechten Eindruck machen, wenn du den Termin, den die Vorschlagen nicht wahrnehmen kannst. "

...weil der zukünftige Arbeitgeber eventuell den Eindruck bekommen könnte, es sei der Bewerberin nicht so wichtig mit dem Job ?

8

Klar ist es nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bekommen und mit Kind sicher erst recht nicht. Trotzdem möchte sie ja offenbar in Zukunft Kind und Job unter einen Hut bekommen, dann kann sie schon mal anfangen zu üben.

Wenn jetzt sowieso die Option besteht, dass der Freund das Kind nimmt, dann würde ich auf alle Fälle versuchen das zu machen.

Ob es negativ beim Arbeitgeber ankommt, kann man nicht sagen, aber man sollte nicht gerade sagen, dass es Betreuungsprobleme mit dem Kind gab. Ich würde mir dann auch überlegen, wie sie das später im Job machen will. Da haben die anderen schon Recht.

9

Hallo Tina,

mach Dir mal Gedanken, wer dann auf das Kind aufpasst, wenn Du arbeitest.

Auf keinen Fall fehlende Kinderbetreuung angeben.

Gibt es wirklich niemanden, der mit kommen kann und mit dem Kind für die Zeit des Gespräches im KIWA spazieren fährt????

Ein KInd mit knapp einem Jahr ist doch noch pflegeleicht. Ausserdem dauert ein Vorstellungsgespräch nicht mehrere Stunden.

Als was bewirbst Du Dich - und für welche Arbeitszeiten. Liegt das Vorstellungsgespräch in der angebotenen Arbeitszeit?

Ansonsten vielleicht um eine Verschiebung auf einen anderen Wochentag, an dem Du auch arbeiten wirst und eine geregelte Betreuung hast verschieben.

LG, Andrea

Top Diskussionen anzeigen