Denkt ihr auch Friseusen sind dumm?

Hallo alle zusammen,

folgendes, meine Freundin würde gerne eine Umschulung zur Frisöse machen, hätte auch evtl. gute Chancen was zu bekommen. Sie ist 28 Jahre. Als sie aber ihr vorhaben im freundeskreis geäußert hat, bekam sie viele Negative Antworten wie: Die Frieseusen sind doch alle nur dumm, null anfoderungen usw...
Jetzt hat sie Angst da total Abgestempelt zu werden. Aber es würd ihr halt Spaß machen...

was denkt ihr darüber?

1

tag

hat sie mit 28 jahren kein hintern in der hose um drüber zu stehn?
dumme aussage von dummen menschen

olle colle

2

Hallo,

Ehrlich gesagt, wäre mir das reichlich egal, was die Leute über meinen Job denken.
Mich würde der niedrige Lohn im Friseurhandwerk stören.

Nein, ich denke nicht das alle Frisörinen dumm sind.

Liebe Grüße
Annett

3

Hallo,

leider ist das ein weitverbreitetes Vorurteil.

Das Einzige, was mich stören würde, wäre auch der geringe Lohn.

lg polar

5

Echt? Ich habe diese bescheuerte Vorurteil noch nie gehört. #klatsch

4

Hi,

die korrekte Berufsbezeichnung ist Friseurin/Frisörin.

Der schlechte Ruf hängt unter anderem daran, dass die Zugangsvorraussetzung noch nichtmal Hauptschulabschluss ist und auch Menschen mit Förderschulabschluss zugealssen werden. Dies führt unter anderem zu einem na sagen wir eher "seichten" Niveau in der Berufsschule, die Lehrer dort können einfach nicht anders um die "schwachen" eben auch mitnehmen zu können.

Allerdings liegt es ansonsten an jedem selbst was er aus der Ausbildung macht, wieviel er sich zusätzlich aneignet, ob er in einem zununftsorioentierm Salon arbeitet, Fortbildungen macht etc.

Meine Schwester berichtete während ihrer Friseurausbildung mit Schrecken von der Berufsschule. In ihrem alten Dorfsalon wurde sie auch nicht gefördert.

Dann wechselte sie in einen anderen Salon, dort bekommt sie die Visagistenausbildung gezahlt, hat wochenlang pauken müssen mit ner eigenen Schneidetrainerin die sie aufs übelste gestrietzt hat, muss 1x im Monat auf Fortbildungen (neue Farbtechniken, Rasur mit dem Messer etc.). Wenn dann das erste Jahr vorbei ist, hat sies aber drauf. Bereits jetzt hat sie sich schwindelerregend verändert und schneidet TOP.
Du siehst es hängt als oan dir und deiner Chefin, was möglich ist.

Solange deine Freundin sich reinhängt muss sie keine Angst haben das sie die "doofe" Friseurin von nebenan ist. Vorurteile gibts doch in fast jedem Beruf oder?

LG C

11

Ich weiß nicht als ich vor 12 Jahren meine mittlere Reife machte war ein Berufsbasar und der Frisör wollte sogar Abitur, aber ich kenne jetzt auch viele die mindestens mittlere Reife fordern!!

LG

12

Jaaa sicher doch. Aber rein vorschriftstechnisch reicht Förderschulabschluss (kann dann jeder Meister selbst hochsetzen was er mag).
Die Bildungszentren die z.B. von der Agentur für Arbeit gefördert werden bilden aber dennoch Förderschüler als Friseure aus und die gehen auf die ganz normale Berufsschule wie alle anderen auch. In dem Bildungszentrum in dem ich angestellt bin haben wir z.Z. ca. 34 Friseur-Auszubildende.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
ich wollte damals auch Friseurin werden, aber man hat nur überall gehört, daß man zu wenig verdient.
Und jetzt hab ich den Scheiß....bin Zahnarzthelferin geworden und verdien weitaus weniger als Friseurinnen.#schmoll

Tja, so ist das Leben.
Mary

7

Leider ist die Angst mit dem "abgestempelt werden" nicht ganz unberechtigt. Eine Freundin von mir ist vorzeitig vom Gymnasium abgegangen und hat eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin gemacht, ist jetzt Assistentin in einem großen Unternehmen knapp unter der Chefetage - aber wenn sie im Bekanntenkreis, der größtenteils aus Akademikern besteht, nach ihrem Beruf gefragt wird, wird sie leider schnell als "Sekretärin = dummes Blondchen" abgestempelt :-[

8

Nö, ich denke das nicht: Alle Frisörinnen, die ich kenne sind gebildet, kreativ, belesen, witzig und alles andere als blöd. Es ist ein schöner Handwerksberuf, bei dem man viel Fingerspitzengefühl braucht. Leider wird er viel zu schlecht und nicht leistungsgerecht bezahlt.
Liebe Grüße
Mariella

9

Meine Mama ist Friseurin und dadurch kenne ich auch einige mehr.
Die sind überhaupt nicht dumm. Gute Chemie Zensuren sind Vorraussetzung.
Das soll was heissen.

Leider verdienen Friseurinnen sehr schlecht.

10

viell will sie ja auch ihren meister machen und glaubt mir, um denmeister zu schaffen muss man echt was in der birne haben!!! die prüfungen sind echt krass!!

an sich ist das ein schöner beruf, nur extrem unterbezahlt und man macht sich echt kaputt!!! jeden tag stundenlang stehen...das geht auf die knochen...

aber jeder wie er will#herzlich

15

Hallo,

lies mal hier: http://www.hwk-omv.de/18,0,413.html?fop=true

Als dumme Friseurin schafft man das nicht.

Gruß Marion

Top Diskussionen anzeigen