nur 22 Monate Elterngeld obwohl 2 Jahre elternzeit???

Hallöchen!:-)
Ich habe gerade meinen Bescheid bekommen und frage mich, ob das alles so richtig ist. Vielleicht könnt Ihr mir das eine oder andere beantworten.
-Ich habe 2 Jahre ELTERNZEIT beantragt.
-laut Bescheid werde ich zwei Monate ( einmal im diesen Jahr und im nächsten Jahr) weniger Geld als in den restlichen Monaten bekommen- Warum??? #schock
- und es wird nur bis zum 22. Lebnesmonat meines kindes gezahlt.- Verstehe ich auch nicht! Was mache ich die anderen zwei Monate? Kann mir das einer beantworten?
- und wie ist das mit Harz 4 beantragen? wird das volle Geld angerechnet oder wie läuft das?
Vielen Dank schon mal im Voraus.:-)

Mandy

1

Hallo,

wenn du ALGII beantragst hast du einen Freibetrag von 300 Euro pro Monat, wenn du das Elterngeld für die Dauer eines Jahres auszahlen lässt. Wenn du das Elterngeld splitten lässt, splitten sie auch den Freibetrag.

Du bekommst 12 Monate Elterngeld, abzüglich evtl. Mutterschutzfristgelder (wie auch immer die heißen). Das sind dann 10 Monate.

10 + 10 sind 20 plus 2 Monate Mutterschutz macht Zahlungen bis zum 22. Monat.

Was du die anderen 2 Monate machst? Mit weniger klarkommen!

LG Marion

2

Die 2 Monate Mutterschaftsgeld werden beim Elterngeld angerechnet.
D. h. normalerweise würdest du 10 Monate Elterngeld + 2 Monate Mutterschaftgeld bekommen. Das sind also 12 Monate. Da du splittest bekommst du 20 Monate Elterngeld + 2 Monate Mutterschaftsgeld. Also 22 Monate. Das es nur 22 Monate sind, liegt daran, dass die 2 Monate Mutterschaftsgeld ja nicht gesplittet werden.

Beim ALG II wird alles was über den Sockelbetrag von 300 Euro hinausgeht angerechnet.

3

danke für die antworten. tolles Gesetzt! Also im Endefekt habe ich weniger als damals beim Erziehungsgeld. Da gab es ja auch nur 300 Euro, soviel habe ich jetzt auch, obwohl ich im Berufsleben stehe. und dann werden auch nur 20 Monate gezahlt! Frechheit! Von was soll man denn die Zwei Monate auskommen, wenn man schon den mindestbetrag bekommt. Nicht schön! Alles nicht schön!

4

Hallo,

"wie man die Zwei Monate auskommen soll? " Ganz einfach: ARBEITEN!!!!
Das machen andere Mütter auch so. Sei doch froh, dass du länger als 1 Jahr bei deinem Kleinen daheim bleiben kannst, das kann sich nicht jeder leisten.

Gruß Claudia

5

ja aber das geht nicht mehr, da mein chef schon für 2 Jahre eine eingestellt hat. und ich eigentlich jetzt in dieser Zeit ein Fernstudium machen wollte. Also dumm rumsitzen werde ich auch nicht!

weitere Kommentare laden
10

Elternzeit und Elterngeld haben nichts miteinander zu tun.

>>>Was mache ich die anderen zwei Monate? Kann mir das einer beantworten?<<<

Wende dich an den Kindsvater.

13

DAs ist oft leichter gesagt als getan das Arbeiten gehen mein kind hat eine Lebensmittelallergie und wird in keiner kita oder tages mutter angenohmen alle sagen zu hohes risiko ich hatte das elterngeld zwei jahre bekommen.
Manche fragen wan ich anfange teilzeit zu arbeiten bin nähmlich auf 450 basis job zurzeit kan nur antworten weis ich nicht kommen auch blöde sprüche aber wo soll mein kind den dan hin wen ihn keiner aufnihmt muss mich schon nach den schichten meines mannes richten und trozdem mein kind selber betreuen und bekomme keine unterstützung und arbeite noch selber also wo ist in dem fall die gerechtigkei und noch an einige der Mütter die hier schreiben wozu setzt ihr kinder in die welt um sie so schnell wie möglich wieder abzu schieben ja man muss arbeiten um sich was leisten zu können aber wen ich so manches mal lese kind mit 6 monaten in die kita um zu arbeiten

Top Diskussionen anzeigen