Überstundenabbau durch Arztbesuch?

Hallo Mädels,

ich habe eigentlich "nur" noch 6 1/2 Arbeitstage vor mir und sollte mich eigentlich nicht mehr über meine Personalabteilung aufregen, aber jetzt hab ich dann doch noch eine Frage an Euch:

Ich hatte ein paar Untersuchungen während der Arbeitszeit und die gingen voll und ganz von meinen Überstunden weg. Ich dachte eigentlich, dass mir, wenn ich eine Bestätigung vom Arzt bringe, dass ich da gewesen bin, keine Nachteile entstehen?

Wie wird das bei Euch in den Betrieben gehandhabt?

Grüsse

Sandra + Krümel (32. SSW)

1

Ach ja, #danke für Eure Antworten!

2

Normalerweise bist du freizustellen für die Untersuchungen.
Das gibts doch nicht, dass die dir das abziehen. Beschwer dich mal!!!

Alles Gute weiterhin#klee

3

Ist bei mir genauso. Der Arbeitgeber muß dich dafür freistellen, aber dir keine Arbeitszeit dafür "schenken".

4

ich kenn das auch mit der Freitstellung. Ich hatte Zuckertest und war dann den ganzen Tag nicht arbeiten, da gabs von meinem direkten Vorgesetzten ne Mail an die Perso, dass ich einen Tag krank ohne Krankschreibung bin.
Echt frecht bei Euch.

LG
Sandra & Kiara *06.01.05 & Zwerg 27SSW

5

hi,

"freistellen" für die untersuchungen heißt glaub ich nur, daß du auch während der arbeitszeit gehen kannst und dich keiner zwingen kann, nach oder vor der arbeit zum arzt zu gehen. das heißt aber noch lange nicht, daß dein ag dir die zeit schenken muß!

lg
sonja

ps: warum gehst du nicht einfach nach der arbeit zum arzt?;-)

7

Ehrliche Antwort?

Weil ich nicht bis 17 Uhr nüchtern bleiben kann ;-).

Das waren alles Blutuntersuchungen, weil mein Eisen noch tiefer als im Keller war.

Bin ja eigentlich auch selber schuld, das ich mich nicht krankschreiben lassen hab, hätte mein FA ja gemacht.

10

hehehehe, das verstehe ich sehr gut ;-)

ja, nachher ist man oft schlauer :-)

6

http://bundesrecht.juris.de/muschg/__16.html

8

Hi Sandra.

Du bist freizustellen, wenn Du zu Deinen Vorsorgeuntersuchungen gehen musst. Aber soweit ich weiß, gilt das nur für die 3 Vorsorgeuntersuchungen.

Keine Ahnung wie das ist, wenn Du eine Bestätigung von Deinem Arzt mitbekommst. Wie das Deine Firma dann behandelt. Ob als Krankheit oder ob Du Überstunden abbauen musst.

In meiner Firma war es kein Problem und mir wurden Untersuchungen, die ich in der Arbeitszeit nehmen musste, weil es nicht anders ging, als Krankheit angerechnet.

LG
Franzi (36. SSW)

9

Heißt sie dürfen dir die Stunden nicht abziehen. Mit dem Zuckertest war bei mir auch so, mein Chef hat gesagt ich solle danach auch nicht mehr kommen und wurde krank gemeldet ohne Attest.

11

Also erstmal musst man nur von der Arbeit frei gestellt werden, wenn es keinen anderen Termin beim FA gab. So könnte sich ja jeder ständig Termine während der Arbeitszeit holen.
Das ist auch verankert.
Aber Du hast doch Überstunden genommen, due Du hättest eh abbauen müssen?? Hast Du das vorher mit Deinem AG so abgeklärt?

LG

16

Mir ist schon klar, dass ich nicht einfach aus Jux und Dollerei während der Arbeit zum Arzt gehe.

Bei den Untersuchungen hat es sich um "nüchterne Blutabnahmen" gehandelt, da mein Eisenwert mehr als im Keller war. Daher bin ich in der Früh hin, weil nüchtern bleiben bis Feierabend (ca. 17 Uhr) auch nicht so toll ist.

Ich hatte meinen AG bzw. meinen Vorgesetzten darüber informiert, dass ich am nächsten Tag etwas später kommen werde und er hatte nix eingewendet.

Mein FA hätte mich ja auch für den ganzen Tag krankgeschrieben, aber darauf hatte ich keine Lust, da ich zwar schwanger, aber nicht krank bin.

Da ich an einem Dienstag mit dem Mutterschutz beginne, hätte ich die Überstunden die noch übrig sind an dem Montag davor genommen, so war das eigentlich geplant und auch schon in der Personalabteilung gemeldet.

Daraus wird jetzt dann halt nix und darum nervt mich das jetzt auch ein bisle.

Top Diskussionen anzeigen