Kein Peil ...

Hallo ihr Lieben !

Ich fang gleich an, denn es wird eh zu lang werden denk ich.

Lukas kam am 26.09.2006 zur Welt. Für ihn bekommen wir Erziehungsgeld noch bis September 08. Soweit ganz klar. Das dritte Jahr werden wir wohl nicht kriegen.

Meine Elternzeit geht noch bis November 08. Danach wollte mich mein Chef eigentlich Teilzeit wieder einstellen. Jetzt aber wohl doch nicht, weil ihm das zu wenig ist und er jemanden für Ganztags braucht. Den Frust und den Ärger schreib ich jetzt mal hier nicht nieder, sonst werd ich gesperrt ...

Nun ist es so, dass ich dumme Kuh auch noch seit November 07 eigesprungen bin auf 400 Euro-Basis weil meine Kollegin schwanger war. Ich verdiene also nur die 400 Euro !

Nun überlegen wir, ein Geschwisterchen für Lukas in Produktion gehen zu lassen.

Was ich jetzt so gelesen habe, würde ich nur diesen Sockelbetrag in Höhe von 300 Euro bekommen oder ?

Meine Frage ist jetzt, und das find ich nirgends: wie lange müsste ich denn Teilzeit arbeiten, damit ich dann die 67 % des letzten Gehalts bekommen würde. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine ! Denn dann würd ich meinem Chef das Messer auf die Brust setzen, damit er mich wenigstens so lange nimmt ! Ich bin schließlich auch eingesprungen von heute auf morgen !




Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe !

Cathrin & Lukas (* 26.09.2006) der schon immer sagt Baby hab wi !

Hallo,

man bekommt 67% nicht des letzten Gehalts, sondern des Durchschnitts der letzten 12 Monate vor dem Geburt (mindestens jedoch 300 Euro). Wenn man unter 1000 Euro verdient, wird es aufgestockt ...

LG

Hallo...

es zählen die 12 Monate vor Geburt, in denen keine Lohnersatzleistungen bezogen werden.
Beispiel:
ET 28.11.07; Beginn Mutterschutz 16.10.07
Zur Berechnung herangezogen werden die Monate 0kt. 06 bis Sept. 07

Bei 400€ Jobs und Verdienst unter 1000€ gibt es die Geringverdienerkomponente
http://www.elterngeld.net/elterngeld-geringverdiener.html

Und ihr hättet Anspruch auf den Geschwisterbonus
http://www.elterngeld.net/elterngeld-geschwisterbonus.html


LG Yvonne

Hallo Yvonne,

mensch ist das ein Chaos #schock

Also hab ich Recht oder: ich würde "nur" die 300 Euro plus den Gschwisterbonus für Lukas bekommen oder ?

Die letzten 18 Monate hab ich ja je 300 Euro Erziehungsgeld bekommen. Und das wär ja ne Lohnersatzleistung !

Oder werden dann die 12 Monate VOR der Geburt von Lukas als Berechnungsgrundlage genommen ?

Und wenn ich die vollen 67 % haben wollte, dann müsste ich wieder 12 Monate arbeiten gehen oder ?

Mensch, sonst bin ich echt nich so begriffsstutzig. Und NEIN, ich bin nicht geldgeil und wir könnten uns das Kidn auch so leisten. Doch ich seh nicht ein, dass ich mich von meinem Arbeitgeber veräppeln lass !



Danke nochmal

Cathrin

>>> Also hab ich Recht oder: ich würde "nur" die 300 Euro plus den Gschwisterbonus für Lukas bekommen oder ? <<<

Du arbeitest doch seit Nov. 07 auf 400€ Basis oder hab ich das eben falsch gelesen??
Die Monate mit 400€-Verdienst fallen dann unter die Geringverdienerkomponente und werden entsprechend berechnet. Solltest Du __theoretisch angenommen__ vor Kind Nummer 2 12 Monate immer 400€ verdient haben, dann gäbe es 388€ Elterngeld.



>>> Oder werden dann die 12 Monate VOR der Geburt von Lukas als Berechnungsgrundlage genommen ? >>>

Nein, das gibt es nur, wenn für das erste Kind auch schon Elterngeld bezogen wurde und das 2. schnell hinterher geboren wird.
Erziehungsgeld ist davon ausgenommen.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen