Eigenheim, wie habt ihr das gemacht?

Huhu,

wir fangen jetzt so langsam an uns zu informieren, da wir in den nächsten Jahren bauen wollen.

Momentan haben wir 3200,00 netto mit 2 Erwachsenen und 3 Katzen zur Verfügung und sparen seit Februar monatlich 700,00 (davor haben wir geheiratet und die damaligen Erspanisse verbraten).
Meint ihr das reicht um ein Haus zu kaufen ohne Eigenkapital?
Wer hat das noch gemacht? Ich weiß dass das risikoreich ist, aber wir wollen auch nicht erst in 20 Jahren bauen.

In den nächsten Jahren wollen wir außerdem Nachwuchs, aber ich würde dann sofort nach dem Elternjahr wieder arbeiten gehen. In der Elternzeit hätten wir dann noch mehr zur Verfügung, da mein Mann dann Steuerklasse 3 hätte, ich 67% von meinem mom. Gehalt (Steuerklasse 4) plus Kindergeld.

Danke

hallo!

wir sind 2 erwachsene und 2 katzen - wir haben vor etwa 4,5 jahren gebaut, hatten allerdings das grundstück und etwas eigenkapital (anfangs 20' und in den letzten jahren haben wir nochmal ca. 30' investiert)

wir haben weniger im monat zur verfügung und können trotz rate fürs haus ca. 1500 sparen.

wir haben allerdings "nur" 141.000 euro von der bank die wir abstottern müssen. meine eltern haben uns 39.000 geliehen, für die sparen wir jetzt (ist in den 1500 enthalten)

wir haben uns entschieden, dass wir den nachwuchs erst planen, wenn wir die schulden + das geld von meinen eltern zurückbezahlt haben.

lebt ihr jetzt zur miete? wieviel geld müsstet ihr von der bank leihen? wielange soll die finanzierung laufen.. usw..

es sind etwas wenig angaben..

lg
Claudia

Hallo Nina,

die eigentliche "Rechnung" überlasse ich mal den Auskennern hier, aber du solltest folgendes bedenken:

3200 netto hört sich okay an, aber du schreibst, daß ihr eure Ersparnisse für die Hochzeit verbraten habt.

Habt ihr Eltern/Großeltern, die euch einen großen Teil der potentiellen Hauskosten als Eigenkapital geben könnten, z.Bsp. 50.000 oder mehr?

Bei Krediten kannst du davon ausgehen, daß du bei null Eigenkapital über die Jahre einfach mal fast das Doppelte an die Banken zurückzahlst. Solltet ihr also ein kleines Haus für 100.000 kaufen und dafür einen Vollfinanzierungskredit aufnehmen, dann bezahlst du an die Banken mehr als 200.000 zurück.

Ist das nicht Wahnsinn?

Außerdem ist zu bedenken, daß ihr in dem Jahr, welches du mit dem Kind zuhause bist, nicht nur weniger Einnahmen haben werdet, sondern auch höhere Ausgaben. Soll es bei einem Kind bleiben? Fall nein, ist ein weiterer und längerer Verdienstausfall auch zu beachten.

Fazit: Familie fragen, ob sie euch das Eigenkapital geben. Ansonsten: entweder Zähne zusammenbeißen und über die Jahre mit Einschränkungen leben (dafür aber einem eigenen Haus), oder auf das Haus verzichten und aus dem Vollen schöpfen. :-)

Alles Gute!
Joulins

Wir haben gewartet, bis es mal ein passendes Objekt zum passenden Preis zur Miete gab.

430 Euro kalt für 100 qm + Riesen Garage + Garten
oder 550 Euro warm

Würd ich (wir) dieses Haus kaufen bzw. finanzieren, dann würden wir dies viell. bis zur Rente schaffen, könnten aber viell. kaum noch Urlaub machen und weggehen.

Keine Schulden
Keine Probleme

In Hamburg leider undenkbar. 100qm + Garage und Garten kosten hier mind. 1100 warm. Wegziehen geht leider nicht;-)

ja, dafür kriegt man in Hamburg maximal 2 Zimmer. Und die sind dann auch sehr bescheiden.

Das würde hier locker nen 1000der kosten!

Und:
mein haus gehört später mal mir.
die Miete dem Vermieter

HI

also wir haben uns ein Haus gekauft hatten rund 50.000 Euro Eigenkapital und haben 130.000 Euro aufgenommen. DAs Haus kostete 150.000 Euro also hatten wir noch 20.000 Euro für Anwaltskosten, diese einmalige Steuer war bei uns 6000 Euro ich glaube 30 % vom Kaufpreis oder so etc...für Möbel war da nicht mehr soviel. Wir müssen echt noch viel kaufen im Haus...Sparen im Moment wir sind zwei Erwachsene und ein Kind verdienen zusammen längst nicht soviel wie ihr, zusammen ca. 2200 Euro. Wir haben Belastungen von ca. 650 Euro gut ist etwas mehr als Miete, aber es kommen noch hinzu Grunderwerbssteuer alle drei Monate, Gas Wasser, Strom. Schornsteinfeger etc. etc...

ich denke ihr müßtet es locker schaffen keine Frage, ist nur die Frage, ob ihr ein Darlehen ohne Eigenkapital bekommt also man soll, ich arbeite selber bei einer Bank ca. 20-30 % Eigenkapital vom Kaufpreis haben, sonst ist das Risiko zu groß für die Bank

aber mal ehrlich warum spart ihr "nur" 700 Euro also ohne Kind wäre sicherlich mindestes 1500 Euro sparen drin...dann hättet ihr ein Eigenkapital nach 2 Jahre bei 36.000 Euro dann würde es auch klappen.

Wir wie gesagt haben 2200 Euro, fahren zwei Autos weilwir auch beide Arbeiten, haben ein Kind, und sparen sogar noch 400 Euro....und wir kommen gut hin wir fahren sogar jetzt für 2 Wochen nach Griechenland...

LG Ute

Hallo Ute,

danke für deine Antwort. Also mom. sparen wir 700, mehr geht aber auch irgendwie nicht. Wir zahlen:

580,00 Miete
70,-- Strom
70,-- Telefon & Internet
16,00 Vereine
300,00 Lebensmittel
17,00 GEZ
90,00 EINE KFZ-Versicherung (haben nur ein teures Auto, jedenfalls versicherungstechnisch)
80,00 Sprit
200,00 sonstige Versicherungen
70,-- Monatskarte Öffis
70,00 Handy
30,00 Katzen
35,00 Wasser

1621,00 Gesamtsumme

+ 700,-- Sparen sind 2320,00

900,00 geben wir dann wohl jeden Monat für Schnick-Schnack aus. Ich glaub ich fang mal an ein Haushaltsbuch zu führen...

HI

tja die 900 Euro sind halt zuviel....300 Euro Lebensmittel das geht auch günstiger ich gebe mit Kind pro Woche ca. 60 Euro aus...und wir leben gut ich plane die ganze Woche was ich koche und gehe auch nur einmal die woche einkaufen

900 Euro das sind musste mal überlegen für jeden 110 Euro pro Person...die Woche....#hicks

also ganz ehrlich mit Kind sieht das anders aus....glaub mir....

versuch jetzt lieber schon zurückzuschrauben also nachher Haus und Kind...und ein Tip erst Haus bauen oder kaufen dann zwei Jahre später das Kind

du bist ja noch jung

LG Ute

Top Diskussionen anzeigen