Brauche mal Hilfe...Geld reicht einfach nicht.

Hallo ihr Lieben,
wir stecken hier total fest und ich brauche eure Hilfe.
Und zwar ist es so, das unser Geld immer knapper wird. Mein Mann ist Soldat (SaZ) und ich habe vor der Schwangerschaft nicht gearbeitet, bekommen also nur den Sold meines Mannes (1900€ - Kindergeld ist da mit einberechnet!) und dann die 300€ Elterngeld. Wir haben es damals nicht splitten lassen, weil wir da eben monatlich noch weniger gehabt hätten. Tja und das ist das ganze Geld bei uns im Monat...wie jeder andere haben wir auch andere Ausgaben (inkl. Katze&Hund - die wir auf keinen Fall weggeben wollen!!)
Jetzt meine Frage, wenn ich jetzt einen 400€ Job annehme, wird mir das angerechnet ans Elterngeld? Wieviel würde ich dann bekommen? Wie wird das berechnet? Oder haben wir dann wirklich die 400€ mehr im Monat, was uns total helfen würde, es scheitert wirklich nur an 100-200€. Haben wir noch andere Möglichkeiten? Ich habe schon nachgestöbert aber irgendwie soviel verschiedenes gelesen und bin nun leicht verwirrt.
Das Elterngeld läuft auch nur noch bis Juli...
...bin irgendwie total am Ende :(


Danke für eure Hilfe im Vorraus.

LG Laura

Hallo...

da Du nur den Sockelbetrag Elterngeld bekommst, kannst Du dazuverdienen und es wird nicht angerechnet. Du darfst halt nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten.

LG Yvonne

Echt?
Wußte ich gar nicht #kratz

Hallo

Endschuldige mal die Frage, aber wieso komt ihr mit 1750 Euro+300 EuroElterngeld nicht aus?

Viele hier haben deutlich weniger. Ihr müsst wohl eure Ausgaben überdenken, schaut, wo ihr sparen könnt.

Bianca

Hallo Laura


Ihr habt 2100 Euro für 3 Personen und es reicht nicht?
Ich würde mal sagen ihr gebt einfach zuviel aus.
Kannst du nichts an den Lebensmitteln sparen.
Seit ihr vielleicht überversichert?

Deine Tiere fressen ja nun kein Gourmetfressen ,oder?

Ich weiß nicht wieviel abgezogen wird,aber es wird dir angerechnet und es sind keine 400 Euro die du dann mehr hast.

LG

Rebecca


P.S. Führ mal ein Haushaltsbuch damit ihr wisst wo 2100 Euro bleiben.

Rechnen sollte man können #klatsch

Meinet natürlich 2200 Euro.
Noch schlimmer #schock, das sind dann ja nochmal 100 Euro mehr!

Hallo,

wir verdienen sogar noch ne Runde mehr,aber ich kenn das auch,dass das Geld einem regelrecht durch die Finger gleitet.

Mit 2200 würden wir grad so unsere Fixkosten abdecken können ( da wär dann noch kein Essen und Trinken,keine Hygiene und Putzmittel,Sprit, Fahrgeld,Kleidung ,kein Ausgehen usw. dabei).

Es ist halt leider meistens so, um so mehr man verdient,desto höher sind die Ansprüche und entsprechen höher auch die Ausgaben, von daher kann man das schlecht in Frage stellen..........

Sie wollte ja lediglich wissen,ob es ihr angerechnet wird,wenn sie nun noch zusätzlich arbeiten geht.

Viele Grüsse asile

weitere Kommentare laden

wir sind auch 3 und kommen mit 1000 euro weniger aus wie ihr....gut hund und katze haben wir nicht...aber die werden alleine ja nicht 1000€ kosten...

was gebt ihr denn aus an miete etc? ich kann mir das nicht vorstellen...#kratz

du darfst nicht mehr wie 30 stunden arbeiten um das elterngeld weiterhin zu bekommen.

Ihr seid ja auch gezwungen, damit klarzukommen. Man paßt ja nahezu automatisch seine Ansprüche auch dem Einkommen an, insofern kannst Du schlecht vergleichen.

Gruß,

HH

Ich finde zwar auch, mit 2200 Euro kann man eigentlich gut über die Runden kommen, wenn man nicht über seine Verhältnisse lebt.

Aber Arbeiten ist auch immer eine gute Idee! #pro
Mach das doch mit dem 400-Euro-Job!

LG

Okay, super dankeschön.
Naja das rechnet sich ganz leicht aus...
mal monatlich...
Miete + Strom kostet schon gut 600€, Autorate 200+70€ Versicherung (musste sein, unser altes war total hinüber) vom Sprit fange ich mal nicht an, mein Mann fährt täglich insgesamt 60km in die Arbeit (dank der höher werdenden Spritpreise wirds auch nicht billiger)
... dann kaufen wir sowieso schon günstige Lebensmittel. Wir leisten uns überhaupt keine Ausnahmen wie weggehen mehr, und wenn, zu besonderen Anlässen mal...und dann auch nur mit 20€...
Tja, die Tierchen, unsere Hündin hat eine Futtermittelallergie auf Getreide und somit ist das Futter auch nicht das günstigste, und der verzogene Kater frisst leider auch nicht alles...(und das ist gut so.) Allerdings gebe ich zu, kaufe ich auch so für meine Tiere nicht den letzten Schrott, ich achte darauf was drin ist, eben weil auch unser Kind gesunde Ernährung bekommt und auch wir uns vernünftig Ernähren. Somit spart man sich auch Arztkosten ;) Zudem bin ich der Ansicht, dass, wenn ich mir ein Tier hole, ich die Verantwortung dafür habe, das es so wie Kinder, nur das beste bekommt.

Eigentlich wollte ich auch nur Hilfe im Bereich Elterngeld+Job, und dankeschön, dass das so schenll erfolgt ist.
...
Leider ist das Geld immer schneller weg als es da ist.

bei uns ist das meißte geld auch nur zu besuch auf unserem konto;-):-p#schein

#pro

weitere Kommentare laden

Ich würde dir erstmal empfehlen ein Haushaltsbuch zu führen

einnahmen
ausgaben
was übrig belibt
wo gespart werden kann

da sieht man schnell wa sunsinn ist

bzw teilt sich das geld im monat ein, so kann es nicht knapp werden

wenn du DAZU noch einen 400 € Job annimmst (die antwort darauf hast du aj schon bekommen) müsste es doch supi laufen.

MfG

Hehe...ja ich werde auf jeden Fall einen 400€Job machen, ehrlich gesagt, fällt mir daheim auch schon die Decke auf den Kopf. Natürlich is es schön den ganzen Tag bei der Kleinen zu sein...aber irgendwie brauch ich auch was anderes zu tun außer 'Mama-und-Frauchen-sein'.
Haushaltszettel sind schon ausgedruckt, werde ich jetzt auch führen. Dankeschön für die Tipps!

Top Diskussionen anzeigen