Honorartätigkeit während der Elternzeit

Hallo!!

Ich brauche ein paar Infos zum o.g. Thema!!
Ich bin Angestellte in Elternzeit+ möchte ca. 5- 10 Std. in der Woche für meinen Arbeitgeber arbeiten. Der möchte gerne, dass ich diese Tätigkeit auf Honorarbasis aufnehme.
Was bedeutet das für mich? Mache ich mich dann soz. selbstständig? Wie sieht es mit KV... aus? Gibt es andere Auswirkungen, die ich beachten muss? Wie ist es mit Steuern?
So viele Fragen!! Ich hoffe, mir kann jemand Tipps geben. Danke im Voraus!

stummel2006.

1

Hallo Stummel,

ja, du wuerdest dich dann selbstaendig machen und deinem AG Rechnungen stellen. Je nachdem, was du machst, muesstest du dann ein Gewerbe anmelden.
Bei der Einkommensteuer wird das beruecksichtigt. Als Gewerbetreibender muesstest du ne Gewerbesteuererklaerung abgeben (gibt aber einen Freibetrag, den man erreichen muss, bevor man GewSteuer zahlt), als Freiberufler hast du Einkuenfte aus selbstaendiger Arbeit (hier gibt es keinen Freibetrag, alles wird im Rahmen der Einkommensteuererklaerung noch versteuert).
Zu der Versicherung kann ich dir nix sagen.
Abgesehen von all dem wird dir ggf. das Elterngeld gekuerzt.

LG
Barbara

3

Honorare können nur für freie Berufe (z. B. Lehrkräfte, Dozenten, Berater etc.) gezahlt werden und sind dann sozialabgabenfrei. Allerdings musst Du sie versteuern.

Ich würde das an Deiner Stelle nicht machen, wo Du dich gar nicht auskennst.

Dein Chef kann Dich auch als 400 Euro-Jobber anmelden.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen